#BEIGEsprochen: Einrichten nach den Sternen? Wir haben Lori Haberkorn in ihrem Loft besucht

Die neue Folge unseres Design-Podcasts mit der Astrologin und Coachin, die uns alles über die Sterne und die Mondin verrät, ist da!

Gesponserter Artikel in Kooperation mit MADE.COM

Hello! Es hat ein bisschen länger als vier Wochen gedauert, nämlich sechs Wochen, um euch die neue Folge von #BEIGEsprochen, dem Design-Podcast in Zusammenarbeit mit MADE.COM zu präsentieren. Schuld waren nicht wir, nein, sondern die Sommer- und damit auch Urlaubszeit. Immer war jemand aus dem Team weg, also haben wir ein wenig länger gebraucht, scusi!

Doch das Warten hat sich gelohnt, denn wir haben für die neue Folge ein wenig unsere Komfortzone verlassen, so viel kann ich schon mal verraten! Feng Shui? Kennt jeder! Lori Haberkorn geht aber noch viel weiter – und lebt und arbeitet nach dem Mond, oder auch der Mondin, wie sie sie nennt. Tarotkarten legen, Meditieren, Manifestieren und Geburtshoroskope lesen, genau das ist Loris Ding! Und damit hilft sie nicht nur Privatpersonen, sondern als Moon Coachin auch ganzen Unternehmen, ihre Ziele nachhaltig zu erreichen.

Und was hat das mit Design zu tun, fragt ihr euch jetzt? Also erstens hat Lori einen ausgeprägten Sinn für die schönen Dinge des Lebens und versammelt in ihrer Wohnung wirklich nur ästhetische Objekte. Was nicht zu ihrem Stil passt, wird ganz wie ihre Bücher einfach passend gemacht, denn die schlägt sie mit Papier ein und beschriftet sie mit Bleistift, damit sie nicht zu unruhig wirken.

Außerdem wohnt Lori ganz besonders, nämlich in einer alten Filmfabrik am Rande von Berlin. Das Wasser ist nur wenige Minuten entfernt, der Balkon ihrer Wohnung riesengroß, die Decken fünf Meter hoch und die Fenster, ja, spätestens die verraten einem, dass Lori und ihr Mann in einem Loft wohnen.

Loris Wohnstil könnte man als Casual Industrial bezeichnen, was übrigens auch das Thema der aktuellen MADE.COM-Kampagne ist. Und Lori könnte mit ihrem Mini-Loft auch wirklich ein Teil davon sein – auch wenn sie das (noch) nicht ist, denn in ihrer Wohnung vereint sie zwei Gegensätze: Finca und Fabrik. Dank gedeckter Farben, natürlichen Materialien wie Rattan, Bast, Leinen und Baumwolle und einem gewissen Minimalismus, fühlt man sich bei ihr wie im Urlaub. Und jedes ihrer Möbelstücke soll genau das auch ausdrücken.

Weniger ist mehr, das könnte Loris Motto in Sachen Möbel sein, aber bei Gegenständen, besonders bei spirituellen oder emotionalen, hört dann der Minimalismus bei ihr wieder auf – ganz zum Leidwesen ihres Mannes, der die Wohnung gerne noch etwas leerer hätte. Lori malt, sammelt Edelsteine und liest viel, an jeder Ecke wartet eine schöne Kerze, eine Gebetskette oder auch Räucherstäbchen auf den Einsatz.

In ihrem Loft wohnt Lori übrigens nicht nur, nein von hier arbeitet sie auch und die Zwei-Zimmer-Wohnung ist ebenso das Lager ihres Onlineshops. Ihr Arbeitsplatz ist dabei der Esstisch, an der die Stelle, an der Lori mit ihrem Laptop sitzt, schon leicht hell ist. Sie hinterlässt halt ihre Spuren, aber das nicht nur in der Wohnung, sondern auch im Leben und in der Arbeitswelt ihrer Kund*innen.

Denn als Moon Coachin und Astrologin hat Lori jeden Tag mit Menschen und Unternehmen zu tun, die neugierig sind und mehr über die Sterne, Spiritualität und vor allem sich selbst erfahren wollen. Dabei hilft Lori ihnen auf verschiedene Arten und Weisen: mit dem Geburtshoroskop, Lesungen, Tarotkarten, aber auch mit einer Masterclass, einem mehrwöchigen Kurs, auf dem sie die Sterne, die Mondin und ein erfolgreiches Business-Konzept miteinander verbindet.

Falls ihr jetzt denkt, dass das alles nichts für euch ist, dann hört euch auf jeden Fall den Podcast an. Denn dort erklärt Lori, was auch Skeptiker*innen überzeugt, wie man den Anfang zur Spiritualität schafft und eine ungeahnte Verbindung zu sich selbst herstellen kann, aber auch, wie sie ihren Wohnstil gefunden hat und ob sie an Feng Shui und den Mondkalender in Sachen Einrichtung glaubt. Und ja, für unsere Podcast-Aufnahme legt sie auch eine Tarotkarte! Seid also gespannt und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Zuhören!

Casual Industrial wäre auch etwas für euch?

Der Mix aus industriellem Wohnen und gemütlicher Einrichtung mit natürlichen Materialien und haptischen Stoffen gefällt euch? Dann müsst ihr jetzt nicht gleich eure Sachen packen und euch ein Loft suchen (obwohl das natürlich auch ziemlich cool wäre ...). Die Einrichtung kann manchmal auch dort Loft-Charme zauber, wo vielleicht ein Altbau oder ein Plattenbau steckt. Ich habe mal bei MADE.COM gestörbert und meine Favoriten für euch zusammengestellt:

Und pssst .... mit dem Code „MADEFORBEIGE“ bekommt ihr im Onlineshop von MADE.COM 10 Prozent Rabatt ab einem Bestellwert von 95 Euro!

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...