Beige feels: Fast geschafft!

3, 2, 1 ... Der Countdown bis zum Ende des Jahres läuft

Hier sind sie, die vorletzten News des Jahres! Wir schreiben den 15. Dezember und morgen ist er wieder da, der zweite Lockdown. So schlimm wie beim ersten Mal fühlt es sich bei mir aber nicht an. Schließlich weiß man ja, was auf einen zukommt und hoffentlich haben alle jetzt endlich verstanden, dass es genug Klopapier für die gesamte Bevölkerung gibt. Schmerzhaft und existenzbedrohend ist es für viele natürlich trotzdem.

Und so will auch die Weihnachtsstimmung nicht wirklich aufkommen. Ich habe jedenfalls beschlossen, euch mit festlichen Party-Looks zu verschonen und liefere stattdessen eine geballte Ladung Loungewear zu euch nach Hause – alles nach dem Motto: „Alles kann, nix muss!“

Denn genau mit diesen Worten im Kopf begehe ich jetzt ganz entspannt das restliche Jahr, das doch bitte einfach enden soll. Bis dahin gibts mit unseren News ein bisschen Ablenkung für die verbleibenden Tage im Homeoffice:

Beige relaxes: Am besten entspannt es sich in Ganni

Hier, werte Leser*innen, seht ihr meine Festtagslooks. Wenn es gut läuft. Denn die Stay-at-home-Pieces von unserem Lieblingslabel Ganni sind alles andere als verlottert, sondern auf der fashionable Seite der Loungewear. Nicht nur die Einzelteile wie Strickwesten, Jogginghosen, Häkel-Berets und Norweger-Pullover haben mich vollends überzeugt, nein, besonders die Kombination aus allen Pieces macht den Look aus.

Wie wäre es also, wenn wir unsere liebsten Sommerkleider mit ein bisschen Strick am Weihnachtsfest noch einmal ausführen, die Jogginghose mit goldenen Mokassins beim Gang in den Supermarkt outen und unter das kuschelige Sweatshirt einfach mal eine weiße Bluse mit Statement-Kragen ziehen? Ich schau mir da einiges ab, das könnt ihr glauben! Cozy Chic, ich liebs!

Beige loves: Heidi und Leni Klum auf dem Cover der deutschen Vogue zum Abschied von Christiane Arp

Was für ein Cover, was für eine Nachricht! Am Freitag wurde die Modewelt mal wieder ordentlich durchgerüttelt und das lag nicht nur daran, dass Leni Klum, die 16-jährige Tochter von Topmodel und Entertainerin Heidi Klum, das Debüt ihrer Karriere (und ihres öffentlichen Auftretens) auf dem Cover der deutschen Vogue feierte. Das Titelbild der Januar-Ausgabe 2021 wurde in Los Angeles geshootet, inmitten der Pandemie und das Team der deutschen Vogue war nur vorm Bildschirm dabei. Auf Vogue.de könnt ihr jetzt das intime Interview mit Mutter und Tochter lesen, das passend zur Fotostrecke erschienen ist.

Warum hatte Christiane Arp Heidi Klum für diese Ausgabe auserkoren? Nun ja, ihr erstes Cover als Chefredakteurin zierte 2003 auch schon das deutsche Topmodel und war damit das vielleicht wichtigste Covermodel ihrer Karriere. Nun, 17 Jahre später, verlässt Arp die Vogue als Chefredakteurin aus privaten Gründen.

Das Zepter übernimmt jetzt erstmal ein Interims-Team, nach einer:m neuen Chefredakteur:in wird anscheinend noch gesucht. Vielleicht wäre jetzt also für alle, die von einem Leben à la Anna Wintour träumen, der Zeitpunkt gekommen, die Bewerbungen loszuschicken ...

Beige buys: Blaue Klunker machen glücklich!

... und zwar nicht nur uns, sondern auch die Menschen, die diese Schmuckstücke fertigen. Denn die neue Kooperation von Sevar by Hila und Wana Limar mit Folkdays ist natürlich komplett fair produziert! Die Designs Mini-Kollektion aus zwei Ohrringen kommen aus der Feder von Hila Limar, die als Architektin sehr viel Design- und Ästhethikverständnis mitbringt, Wana Limar kennen und schätzen wir schon lange als Aktivistin und Botschafterin von Visions for Children. Die Ohrringe werden in der afghanischen Hauptstadt Kabul in Handarbeit hergestellt und die wunderschönen Steine wie Lapislazuli und das recycelte Gold gewissenhaft verarbeitet.

Doch die Kollektion ist nicht nur deswegen so toll, sondern auch, weil Sevar, das gemeinsame Labal der Schwestern, so seinen Launch feiert. Alle Gewinne des Brands fließen in eine Goldschmiede-Ausbildung für Mädchen und junge Frauen in Kabul, an dem Visions for Children gerade in Hochtouren arbeitet.

„Aufgrund unserer afghanischen Wurzeln und unseres kulturellen Backgrounds verbindet uns nicht nur eine tiefe Verbindung, Sehnsucht und Liebe zum Land. Wir haben schon immer auch eine große Verantwortung gegenüber Afghan*innenverspürt. Die Chancen und Privilegien, die sich für uns durch unsere Migration eröffnet haben, hätten wir in dieser Form niemals, insbesondere als Frauen, in Afghanistan haben können. Mit den geschaffenen Einkommensmöglichkeiten wagen wir einen Versuch, Teilen der Krise des Landes zu begegnen und unseren Beitrag zum wirtschaftlichen Wachstum vor Ort zu leisten“, erzählt Wana Limar.

Die Kollektion ist ab sofort online erhältlich.

Beige supports: Kinderheime und Homeschooling?! Eine Aktion, die unsere Hilfe benötigt!

In der Corona-Krise bleiben viele auf der Strecke. Ob es alleinwohnende Personen sind, die sich im Homeoffice komplett isoliert fühlen, Schüler:innen, die ohne Laptop kein Homeschooling machen können oder Kinder in Kinderheimen, die kein WLAN haben! Richtig gelesen! Homeschooling ohne WLAN und Computer? Unmöglich! Dennoch ist auch 2020 noch Realität, dass nicht jeder Haushalt und erst recht nicht jedes Kinderheim diesen Standard bieten kann. Deswegen sammeln wir zusammen mit dem Kinderheim Elisabethstift in Berlin und Brandenburg Geld für die Digitalisierung für die Kleinsten. Denn auf dem Hauptgelände des Heims teilen sich 80 Kinder einen (!) Computer.

Wer kein Geld beisteuern kann, ist auch herzlich dazu eingeladen, den Kindern Weihnachtswünsche in Form von Spielzeug (1-18 Jahre) zu schenken. Hier kommen die Daten für Geldspenden:

Elisabethstift

Berliner Sparkasse
IBAN: DE82 1005 0000 2040 003250
BIC: BELADEBEXXX
(!!!) Verwendungszweck: Spende „Digitale Bildung“

Beige celebrates: Habt ihr noch einen Finger frei?

Weiter geht es mit Schmuck, denn die News von Wana Limar sind nicht die einzigen diese Woche. Nein, auch bei Juuls & Karats gibt es Neuigkeiten, die ich mit euch teilen möchte. Denn zusammen mit der Schmuckdesignerin Sara Esther (so tolle Sachen), launcht Julie, die Gründerin von Juuls Juuls, eine Capsule Collection namens Fantômas.

Im Mittelpunkt steht dabei, wie sich an den Kampagnenbildern unschwer erkennen lässt, ein Statement-Ring, der entweder aus 14 Karat Gold oder sogar noch mit konfliktfreien Diamanten besetzt ist. Der Ring war 2013 schon einmal Teil einer Kollektion von Sara Esther, jetzt ist der Bestseller dank Juuls Juuls wieder da!

Und was soll ich sagen, der Ring ist so wunderschön, simpel und klar von der Gestaltung, dass er sofort mein Herz gestohlen hat. Die Capsule Collection ist ab sofort hier und hier online erhältlich.

Beige says goodbye: Nie wieder Ikea-Katalog!

Oh nein! Diese News verändert zwar nicht die Welt, aber hat mich irgendwie auf eine komische Art und Weise getroffen: Der Ikea-Katalog wird eingestellt! Also nie wieder Blättern und lauter Eselsohren reinknicken, nie wieder der freudige Anblick im Briefkasten und nie wieder die Frage: „Ah, ist das der NEUE Ikea-Katalog bei dir auf dem Couchtisch?“ bei Freunden. Damit nehme ich also Abschied von ein paar sehr schönen Kindheitserinnerungen.
Der Grund für diesen Schritt ist allerdings mehr als verständlich: Ikea ist digitaler geworden und der Ikea-Katalog hat sich nicht mehr rentiert.

„Sowohl für unsere Kunden als auch für unsere Mitarbeitenden ist der Ikea Katalog mit unzähligen tollen Erinnerungen und Emotionen verbunden. Seit 70 Jahren gehört er zu unseren bekanntesten und beliebtesten Produkten und hat Milliarden Menschen weltweit inspiriert. Die Entscheidung, das Kapitel „Ikea Katalog“ zu beenden, ist eine Folge des veränderten Medienkonsums und Verbraucherverhaltens. Wir werden die vielen Menschen künftig über neue Wege erreichen, mit ihnen interagieren und sie mit unseren Einrichtungslösungen inspirieren“, sagt Konrad Grüss, Managing Director Inter IKEA Systems B.V. 

Beige wears: Ton in Ton relaxen mit Samsøe Samsøe

Es wird gemütlich. Solltet ihr immer noch keine gute, stylische Jogginghose besitzen, wird es jetzt beim zweiten Lockdown aber wirklich höchste Zeit, findet ihr nicht? Neben Ganni überzeugt noch ein weiteres skandinavisches Brand mit seiner neuen Loungewear: Samsøe Samsøe. Die Kollektion ist Ton in Ton und sieht damit nicht nur gemütlich, sondern auch noch ziemlich fabelhaft aus! Models wurden für diese Kampagne übrigens nicht gebraucht. Stattdessen durften befreundete Stylisten, Set Designer, Content Creator und DJs auf den Selbstauslöser drücken!

Beige celebrates: Der Berliner Modesalon kehrt zurück!

Obwohl die größte Messe Premium Berlin den Rücken als Fashion-Week-Location gekehrt hat, ist sie dennoch geblieben: die Mercedes Benz Fashion Week Berlin, kurz #MBFW. Vom 18. bis zum 20. Januar findet die Event-Reihe im Kraftwerk statt – zumindest sind das die Pläne vor dem bekannt gegeben Lockdown gewesen.

Und sie bekommt sogar Unterstützung: der Berliner Salon kehrt zurück! Und das, obwohl er doch erst vor einem Jahr seinen Abschied gefeiert hatte und wir alle tief betrübt waren über das Ende der Veranstaltung, die auf der Fashion Week immer am meisten Spaß gemacht hatte. Naja, jetzt können wir aufhören mit der Traurigkeit, das fulminante Comeback steht an. Diesmal nehmen 35 deutsche Designer:innen teil, darunter sind z.B. Aeyde, Horror Vacui, Lara Krude, Margova, Maximova, Richert Beil, Saskia Diez und viele mehr.

„Der Berliner Salon setzt ein wichtiges Zeichen für die kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung für Mode aus Deutschland. Mit zahlreichen etablierten und jungen Designta- lenten verspricht die Gruppenausstellung auch im Januar 2021 vielversprechende Ein-blicke in über 30 Kollektionen. Ich freue mich, dieses Format zu unterstützen und bin sehr gespannt auf die Kollektionen“, so Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe.

Bleibt nur die Frage: Sind alle Veranstaltungen digital aufgestellt? Was passiert, wenn der Lockdown verlängert wird? Und wie kann man solche persönlichen Konzepte sicher während einer Pandemie stattfinden lassen? Ich bin gespannt!

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...