Beige News: Gemischte Gefühle

Die News der Woche fallen unter die Kategorie: Kurz, knackig und gut

Ich habe mir vorgenommen, dass ich am Wochenende und an Feiertagen nicht arbeite. Aber was macht man (aka ich), wenn der Montag ein Feiertag in Berlin ist und am Dienstag die News rauskommen? Richtig, arbeiten. Deswegen halte ich mich an dieser Stelle kurz und bringe diesmal ohne große Umschweife Neuigkeiten, die ihr auf keinen Fall verpassen dürft, zu euch nach Hause. Viel Spaß beim Lesen!

Missoma launcht die erste Fine-Jewellery-Kollektion

Bei Missoma klopft mein Schmuckelster-Herz immer schneller. Denn das britische Brand hat geschafft, wovon viele andere Brands träumen: Es ist zu einem absoluten Klassiker für Modeschmuck geworden und eine meiner liebsten Anlaufstellen für super hochwertige, alltagstaugliche und doch besondere Schmuckstücke. Meine Kollektion wächst und wächst und es ist selten, dass ich einen Tag nichts von Missoma trage.

Als ich die Neuigkeiten mitbekam, dass Missoma sich jetzt nach vielen Jahren zum ersten Mal in das Gebiet von Fine Jewellery, zu Deutsch Echtschmuck, begibt, war ich sofort aus dem Häuschen. Ringe beim Händewaschen (und Desinfizieren) nicht mehr ausziehen? Ohrringe beim Duschen nicht mehr ablegen? Klingt für mich als Faulpelz perfekt.

Und tatsächlich, Missoma hat mich nicht enttäuscht. Die Fine Line des Brands ist grazil, besonders, feminin und alltagstauglich geworden, ganz so, wie ich es erwartet hatte. Wie findet ihr die delikaten Schmuckstücke?

Die Kollektion gibt es in Weiß- und Gelbgold, die Diamanten haben ein Zertifikat, das sie als konfliktfrei kennzeichnet.

Levi's eröffnet den Gender Equality Month

Bis jetzt habe ich mich hier ja mit den Womensday-Themen zurückgehalten. Einfach, weil ich es schwer finde, wenn so ein wichtiger Tag von allen Marken und Unternehmen komplett kommerzialisiert wird. Doch dem Equality Month möchte ich jetzt doch einen Platz hier geben, denn zum einen ist meine liebste Kollegin Nike van Dinther Teil der Kampagne und zum anderen verkauft Levi's nicht nur ein Print-Shirt, sondern veranstaltet eine Woche lang tolle Talks und Events zum Thema.

Wenn ihr also ab dem 15. März Zeit und Lust habt, euch mit Gleichberechtigung, Diversity und Inklusion zu beschäftigen, dann schaut doch mal auf dem Instagram-Account von Levi's vorbei. Hier kommt das Programm:

Montag, 15. März von 16:30 - 17:45 Uhr : Talk über die Diveritäts-und Inklusionsstrategie von Levi’s® mit Elizabeth A. Morrison, Chief Diversity, Inclusion & Belonging Officer, and Seth Ellison, Chief Commercial Officer.

Dienstag, 16. März von 15:00 - 15:45 Uhr: Levi’s® Unlabeled - Interaktive Veranstaltung zur Vision der genderneutralen Kollektion.

Mitwoch, 17. März von 16:00 - 17:00 Uhr: SAWUBONA - We See You: Stärkung der Stimmen der schwarzen und nordafrikanischen Gemeinschaft innerhalb und außerhalb von LS&Co.

Donnerstag, 18. März von 16:00 - 17:00 Uhr: Abschlussveranstaltung mit einigen Führungskräften der LSE über die nächsten Schritte der Diversity & Inklusionsstrategie, darunter Hubert Van Nuvel, VP Human Resources.

Die schönsten Haarbänder aller Zeiten

Tauscht die Mützen gegen Haarbänder, denn der Frühling ist da und James hat seine Kollektion erweitert. Neben den weltschönsten Scrunchies aus Vintage-Seidentüchern von Hermès, Chanel, Gucci und Co. gibt es jetzt brandneu auch Haarbänder! Mir fallen schon hunderte Outfits und Looks mit den Unikaten, die in Berlin von Hand gefertigt werden, ein.

Aber Achtung, die Auflage ist streng limitiert, die Haareifen liegen bei 180 Euro!

#Shareherpower: Zalando und Adidas

Vereinte Kräfte sind doppelt so stark. Das haben sich Zalando und Adidas Originals auch gedacht, als sie jetzt das zweite Mal für die Kampagne #shareherpower zusammengekommen sind. Diesmal geht es nicht nur um Sisterhood, sondern der Fokus liegt auf kreativer Zusammenarbeit und Unterstützung von Frauen. Die Frauen der Kampagne sind DJane und Produzentin Sarah Farina, Digital-Expertin Johanna Jaskowska, Rollschuh-Star Oumi Janta und Filmemacherin Katharina Anastasia Hingst. Die Kollektion zur Kampagne besteht aus sechs Styles in Beige-Tönen (me like!) mit kleinen Farbakzenten.

Konzept: Isabelle Jordy, Luke Atcheson, CD: Thorsten Grimm, Fotografin: Agatha Powa, Regie: Laura Vifer, Kamera: Malin Gutke, Styling: Soo-Hi Song, MUA: Julia Barde, Produzent: Brady Allen, Musik: Sarah Farina

Smells like heaven: Byredos neues Parfum

Gemischte Gefühle. Die kennen wir alle. Wenn etwas gut ist, aber auch Wehmut in einem auslöst. Genau das möchte auch das neueste Parfum von Byredo, das Mixed Emotions als Namen trägt.

„Wir sind in der Branche, in der Emotionen in Flaschen abgefüllt werden. Ich hoffe, dass die Leute das Etikett lesen und sich mit diesem Gefühl in seiner einfachsten Form identifizieren, und dann etwas Tieferes finden, mit dem sie sich identifizieren können: die Gegenüberstellung von Vertrautem und Unvertrautem.“, so Gründer und Kreativdirektor von Byredo, Ben Gorham.

Passt wie ich finde, sehr gut zu unseren derzeiten Situation, wo ja jeder Tag für die ganze Welt eine Mischung aus Höhen und Tiefen ist. Doch wie riecht denn jetzt dieses vertraute Gefühl?

Nach Mate und schwarzer Johannisbeere in der Kopf-, Ceylon Schwarztee und Veilchenblätter in der Herz- und Birkenhplz und Papyrus in der Basisnote.

Doch wie macht man einen Duft ohne die Möglichkeit, diesen zu riechen im Lockdown, nahbar? Indem man einen Kurzfilm aufnimmt. „Tall of the Roots“ dokumentiert, was für Gefühle wir alle in uns tragen.

& Other Stories bringt mal wieder verdammt gute Jeans raus

Ich kann es kaum erwarten, wenn die dicken Boots im Schuhschrank versinken, die Socken gerne in der Waschmaschine verschwinden dürfen und ich den Daunenmantel gegen einen Trenchcoat eintauschen kann. Der Wettergott (oder die Wettergöttin) hatten uns ja schon im Februar ganz kurz Frühlingsluft schnuppern lassen. Zu einem richtigen Spring-Look gehört für mich aber auch eine Blue Jeans, DER Klassiker im Kleiderschrank.

& Other Stories gehört mit Arket zu meiner Nummer Eins, wenn es um bezahlbare und verdammt tolle Jeansmode geht. Die Qualität, die Schnitte, die Farben, die beiden Skandinavier müssen sich wirklich nicht hinter kalifornischen Jeans-Urgesteinen verstecken. Die neuesten Denim-Modelle, mit denen & Other Stories seine Jeanskollektion erweitert, machen sich jedenfalls in jedem Kleiderschrank gut: Der Dear Cut ist eine Erweiterung der Skater-Jeans aus den Neunzigern, der Mood Cut hat eine hohe Taille und Schlag und der Major Cut ist eine moderne Variante der Mom Jeans.

Alles bitte einmal zu mir, dazu eine große Portion Sonnenschein und das erste Eis des Jahres. OK?

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

  • Foto Header
    Byredo

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...