Beige feels: Keine Zeit für eine (Sommer)pause

Das Rad der Modenews dreht sich nämlich einfach weiter

Bin ich eigentlich die Einzige, die noch am Schreibtisch sitzt und arbeitet? Lisa hat letzte Woche ihre Koffer gepackt und sich in die Berge aufgemacht, auf Instagram tummeln sich alle an griechischen Stränden oder filmen Kühe und Ziegen in den Alpen, als ob sie noch nie ein Tier aus der Nähe gesehen hätten. Gut, vielleicht spricht auch ein bisschen der Neid bzw. meine eigene Urlaubsreife aus den letzten Zeilen.

Bis Lisa wieder da ist, versuche ich jedenfalls mir die Zeit mit jeder Menge Wochenendausflüge (davon ein Trip zur Nord- und einer zur Ostsee) zu verkürzen. Wer fünf Tage die Woche für zwei arbeitet, der darf sich von Freitag bis Sonntag dann auch verkrümeln.

Und obwohl Lisa im Urlaub ist, steht die Welt (leider) nicht still – Frechheit! Aber wer davon profitiert? Ihr! Denn es gibt ganz viel zu entdecken und zu lesen, wie die neuste Ausgabe der Beige News beweist:

Beige supports: Sea-Watch bekommt modische Unterstützung

Wer noch einmal zu mir sagt, dass die Modebranche nur oberflächlich ist, der kriegt ganz gehörig Gegenwind. Denn während der Corona-Krise hat sich gezeigt, dass sie alles andere als das ist: Masken wurden überall genäht, wir unterstützten mit unserem Beige Support Package kleine Unternehmen und verschenkten Artikel auf Beige und die Nachbarschaftshilfe für kleine Boutiquen war ungemein groß. Auch jetzt zeigt sich, dass unsere Solidarität noch lange nicht am Ende ist.

Die Berliner Agentur Dojo hat jetzt die Initiative „Verantwortung tragen“ gegründet, unter deren Schirmherrschaft bekannte Designer*innen und Brands eine Kollektion designt haben, die die zivile Seenotrettung unterstützt. Ihr wollt ein paar Namen? Na klar! Mit dabei sind Marina Hoermanseder, Armedangels, Drykorn und Mvschi Kreuzberg, für die Kollektion gemodelt haben Stefanie Giesinger und Freund Marcus Butler, Lena Meyer-Landrut, Caro Daur, Palina Rojinski, Lisa-Marie Koroll, Kida Khodr Ramadan, Hikmet Sugoer und viele mehr.

Haltung, Herz und Reichweite? Die drei magischen Worte, die dieser Charity-Aktion hoffentlich ganz viel Aufmerksamkeit und Unterstützung bescheren!

Beige wonders: Warum klaut Balenciaga Ideen einer Mode-Studentin?

Hach, Balenciaga. Während andere Brands die Krise genutzt haben, um sich final in den Modeolymp zu schießen (Valentino!), haben manche Labels scheinbar immer noch nichts kapiert. Aktuelles Beispiel: Balenciaga postet ein Bild von einem Motorrad mit Kleidern auf Instagram. Nur wenige Stunden später stellt sich heraus: „Das ist alles nur geklaut.“ Denn ursprünglich kommt die Idee, Motorräder und Motorroller Kleidung anzuziehen, von Tra My Nguyen, die die mit genau dieser Kollektion ihren Abschluss an der UDK Berlin gemacht hat.

Damals habe sie ein Balenciaga Recruiter mehrmals per Mail nach einem Portfolio gefragt, aber nicht, um die Studentin einzustellen, sondern um plump ihre Ideen zu klauen – und das ist doppelt schlimm, weil Tra My Nguyen mit der Kollektion die vietnamesische weibliche Rollerkultur aufgearbeitet hatte.

Balenciaga, tzzzzz, ein Label mehr auf der roten Liste. Eventuell würden wir euch ja verziehen, wenn ihr Tra My entsprechend entschädigen würdet und euch offiziell entschuldigt. Bis jetzt ist aber nichts davon passiert. Ganz im Gegenteil: Balenciaga ist so dreist und hat nicht einmal den Instagram Post gelöscht. Shame on you!

Beige wears: Geknotet und geliebt

Ein Schuh. Ein Bestseller. So kennt man Aeyde, das Berliner Schuhbrand, das seit mehreren Jahren zu unseren absoluten Favoriten aus der deutschen Designbranche zählt. Luisa Dames und Constantin Langholz-Baikousis haben das geschafft, wovon alle anderen Designer*innen träumen: internationaler Erfolg. Egal ob Net-A-Porter oder Mytheresa, mittlerweile kann man die unfassbar schönen Schuhe überall kaufen und auch der neueste Drop der Pre-Fall-Collection, der Knotted Celia, der in fünf verschiedenen Farben und Materialien erhältlich ist, enttäuscht nicht.

Wer braucht schon Bottega Veneta (wenn er Aeyde tragen kann)?

Beige applauds: Lala Berlin legt eine Pause ein

Letzte Woche erreichten uns schöne und traurige News zugleich. Lala Berlin macht dieses Jahr eine Pause in Sachen Runway-Performance. Dieses Jahr müssen die Dän*innen auf der Copenhagen Fashion Week ohne unser deutsches Brand auskommen – und das nicht aus Gründen der fehlenden Inspiration, sondern aus dem Gedanken der Veränderung heraus.

„Kopenhagen ist ein so großer Teil von Lala Berlin und es war eine schwierige Entscheidung für zwei Saisons nicht zu zeigen. Dieses Jahr habe ich mir die Zeit genommen, nachzudenken und mich neu einzustellen, um weiterhin die bestmöglichen Lala-Berlin-Kollektionen zu zeigen. Es ist eine Zeit sich unserer Kapazitäten bewusst zu werden und unsere Ressourcen zu erhalten. Ich freue mich darauf, im Sommer 2021 wieder dabei zu sein“, so Leyla Piedayesh, Gründerin und Kreativdirektorin.

Weniger Tempo, nachhaltigere Ressourcen und eine Mitarbeiter-freundliche Führung. Das alles begrüßen wir. Und wünschen Leyla eine Pause, in der sie viel Kraft schöpfen kann.

Beige loves: Die Levi’s® Wellthread™-Kollektion

Kommen euch die Gesichter der neuen Levi's-Kampagne bekannt vor? Kein Wunder, denn das ist Influencerin Juliette Labelle mit ihrem Boyfriend Miles Garber, die beide zusammen übrigens gerade ihr erstes Kind erwarten. Zusammen standen sie für die neue Levi’s Wellthread-Kollektion vor der Kamera. Was es damit auf sich hat?

Es ist DIE neue nachhaltige Kollektion von Levis, den Namen erhält die Kollektion von der Flockenhanf-Faser, die Wellthread vor einem Jahr eingeführt hat. Im Herbst und Winter kommt jetzt noch mehr Hanf zum Einsatz, z.B. in den Chinos oder auch in der Ribcage Wide Leg JEans oder dem Trucker Jacket.

Was Hanf so umweltfreundlich macht? Die Zucht braucht wenig Waser, weniger Pestizide – und fühlen sich trotzdem fast genauso wie Baumwolle an.

Für die coolen Prints und Bestickungen ist zudem Künstler Nathaniel Russel verantwortlich, der mit Hippie-Prints echte Vintage-Vibes weckt. Ziemlich cool!

Die Kollektion ist ab dem 8. August erhältlich.

Beige follows: Marc Sebastian F macht uns zu Tik-Tok-Fans

Ohne die Vogue wäre ich vermutlich niemals auf Marc Sebastian aufmerksam geworden, denn die App, die mich wirklich zu 0,0 Prozent interessiert (und ich weiß, dass das ein Fehler ist), ist TikTok. Doch genau dort ist Marc Sebastians Spielwiese, auf der der 29-jährige Stylist und Model sich mittlerweile eine Fanbase von 400.000 Followern aufgebaut hat.

Auf seinem Kanal dreht sich alles um Mode und queere Kultur, er selbst bezeichnet seinen Content als „for the girls and the gays.“ In diesen Schubladen denken wir hier auf Beige zwar nicht, aber trotzdem zeigt er, wie cool man die App nutzen kann. Nämlich für richtigen Fashion Content, Einblicke ins Arbeitsleben eines Stylisten und Shopping-Tipps und Tricks. Ich gebe zu, ich bin vielleicht ein bisschen süchtig und muss mir jetzt doch die App downloaden. Verdammt!

Beige adores: Dior Cruise 2021 in Lecce

Und weiter geht es mit dem hochkarätigen Fashion Content. Denn in den letzten Wochen lieferte Dior ein spektakuläres Highlight nach dem anderen. Die Krönung: Die Resort 2021 Kollektion, die in Lecce, Italien, präsentiert wurde. Wir alle wissen, dass Resort-Kollektionen mittlerweile zum Kassenschlager der High Fashion geworden sind, trotzdem ließen viele Labels sie diese Saison aufgrund von Corona ausfallen. Nicht so Dior, die mit ihren Runway-Shows schon immer Meilensteine gesetzt haben.

Die Show war so unfassbar gut wie immer (oder sogar noch besser?!), nur die Zuschauer waren andere. Vor allem Italiener*innen kamen aufgrund des fehlenden Tourismus in Süditalien in den Genuss der Show, teilweise auch einfach von ihren Balkonen aus.

Was sie von dort erspähen konnten? Eine Festa di Piazza, mit extravaganter Licht-Kreation von Miranella Senatore und Kleidern in Hülle und Fülle. Ob Häkelei, Bestickung, Besatz oder Strick … es war alles andere als simpel. Die Siebziger-Jahre feierten mit, Schlag, Folklore und eine Nahbarkeit lag in der Luft, dass man die hohen Preise der einzelnen Stücke fast schon vergessen konnte. Leider.

Ich übe mich schon mal im Verzichten, um mir dann eines Tages vielleicht doch ein Stück von Dior und Maria Grazia Chiuri kaufen zu können.

Beige listens: Das erste Corona-Album von Taylor Swift

Da ist, es das erste Corona-Album. Nein, eigentlich ist es ja gemein, es so abzutun. Denn schließlich hat Taylor Swift, die Singer-Songwriterin, die mir nach dieser Dokumentation hundertmal sympathischer geworden ist, ihr achtes Album nur knapp ein Jahr nach dem letzten Album namens „Lover“ veröffentlicht. Es ist in der Quarantäne entstanden, hat 16 Songs und wartet trotz Corona-Abstand mit Bon Iver auf. „Folklore“ ist der neue Titel und so ein richtiges Indie-Album ist es nicht, es ist einfach sehr Swift-like. Für mich die perfekte Hintergrundmusik zum Arbeiten.

Beige wants: Barbour x Supreme

Was sind ungewöhnlich gute Kombis? Nun, da fällt mir als erstes Obst auf dem Grill ein, Erbsen als Burger und Apfel und Zwiebel. Aber auch die neue Barbour Supreme Kollektion gehört dazu. Im April gab es den ersten Drop (der sekundenschnell ausverkauft war), jetzt haben alle noch einmal die Chance, in den Genuss der exklusiven Zusammenarbeit zu kommen.

Am 30. Juli ist es soweit, dann launcht die Capsule Collection mit der klassischen Barbour-Jacke im Fokus in drei verschiedenen Farben (Leo-Print, knalliges Orange, Schwarz). Aber das war's noch nicht. Dazu gibt es noch eine Bauchtashe, einen Hut und ein Cappie.

Beige supports: Mother Vintage

Und am Ende kommt noch ein bisschen leichte Kost, nämlich ein Shopping-Tipp. Der in London stationierte Secondhand-Onlineshop fährt die Devise: Klein, aber fein! Und liegt damit genau richtig! Mother Vintage wurde Kim Began, die lange für Stella McCartney, Emilia Wickstead und Hunter gearbeitet hat, gegründet. Und das erst in der Corona-Krise!

Die Inspiration für den Namen kam, natürlich, von Kims Mutter, die in den Siebziger- und Achtziger-Jahren eine echte Rakete gewesen sein muss, so jedenfalls die Bilder auf der Website des Onlineshops.

Kim arbeitet mit Drops und gerade ist ihre erste „Kollektion“ oder sollte ich eher sagen Zusammenstellung online, MV01. Hier geht es um das perfekte Kleid, das man online gleich in dreizehnfacher Ausführung findet. Als Vintage-Fan ist es das Paradies!

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...