Beige News 02 / 11

Nie wieder kalte Füße im Winter und beim Anblick der Weihnachtswunschliste

Diese News markieren jetzt die zweite Woche, die Lisa weg ist. Wie mein Leben so ist, ohne sie? Das ist zumindest die Frage, die mir im Moment am meisten gestellt wird. Es ist auf der einen Seite ruhiger, weil wir weniger kommunizieren als im Alltag, aber auf der anderen Seite auch voller, weil ich natürlich alle Jobs, bei denen man körperlich anwesend sein muss, ohne sie mache. Z. B. Events, Interviews oder Shootings.

Die News sind da also eine willkommene Abwechslung, denn hier darf ich mich endlich mal wieder einen Tag auf meinen Bürostuhl setzen und einfach nur schreiben. Das, was ich am liebsten mache. Also habt ganz viel Spaß beim Lesen dieser prall gefüllten Newsausgabe, bei der wirklich die unterschiedlichsten Themen aufeinandertreffen. Kennt ihr schon die neuesten News aus dem britischen Königshaus? Oder die Sneakers, die winterfest sind, aber denen man das gar nicht ansieht? Nein? Dann aber los jetzt!

Tradition trifft auf Zeitgeist: Acne x Mulberry

Ich könnte nicht aufgeregter bei dieser Kooperation sein, denn hier vereinen sich zwei Labels, die mir tatsächlich zwei sehr wichtige Handtaschen in meinem Leben beschert haben – und ja, Handtaschen können wichtig sein, wenn sie mit emotionalen Ereignissen verknüpft sind. So war die Mulberry Bayswater die erste Designerhandtasche, die ich je besaß. Und meinen Acne Shopper erwarb ich am Tag des Launchs in Stockholm im Urlaub mit meiner Mama, Schlange stehend mit 300 Männern, die die Handtaschen auf der Weihnachtswunschliste ihrer Freundinnen/Ehefrauen vorfanden. Dass sich diese beiden ikonischen Brands aus Großbritannien und Schweden jetzt zusammengetan haben, ist für mich also wie die Vereinigung all meiner Träume.

Herausgekommen sind 17 Handtaschen und Accessoires wie Laptophüllen, Geldbeutel und Schlüsselanhänger. Mein absoluter Favorit ist die Bayswater Musubi, die die beiden Klassiker von Acne und Mulberry vereint: die Origami Knot Musubi Bag und ebenjene Bayswater.

Aber auch die Kombination aus braunem und schwarzen Leder mit vielen Lederschnallen finde ich ungewöhnlich, spannend und modern.

Die Kollektion ist ab sofort erhältlich und liegt preislich zwischen 100 und 1495 Euro.

Es wird technisch, tiefgründig und träumerisch bei & Other Stories

Wenn jemand in einem Café neben mir sitzt und auf seinem Laptop ein Code von oben nach unten läuft, dann fühle ich immer nur Verwunderung und Bewunderung. Auch als Beige entstand, fand ich es faszinierend, wie Zahlen und Buchstaben sich in Designs verwandeln können. Aus diesem Gedanken heraus hat & Other Stories seine neue Kooperation zusammen mit Informationsdesignerin Giorgia Lupi herausgebracht. Die Verfechterin des Datenhumanismus hat eine 12-teilige Kollektion designt, die mit handgezeichneten Prints versehen ist, die die Geschichte von drei wissenschaftlichen Wegbereiterinnen erzählt.

Ada Lovelace, die als erste Computerprogrammiererin der Welt gilt, Rachel Carson, Umweltaktivistin und Mae Jeminson, die erste farbige Frau im Weltraum waren die Inspiration für Giorgia.

„Datenprojekte können visuell ansprechend sein, aber ihre wahre Stärke liegt in ihrer Fähigkeit, sinnvolle und vergleichbare Geschichten über Teile der Welt und Menschen zu vermitteln, die wir nicht unbedingt beobachten können.“

Giorgia Lupi

Bitte vormerken: „Angstphase“ von Antonia Wille

Angst. Ein Thema, mit dem wir uns alle im Laufe unseres Lebens auseinandersetzen müssen. Die einen haben Angst vor Prüfungen, die anderen vor Menschenmassen und wieder andere fürchten einfach Situationen, die neu für sie sind. Antonia von Amazed kennt das Gefühl mehr als gut und hat darüber jetzt ein Buch geschrieben, was im April 2020 im Piper Verlag erscheint. Es heißt „Angstphase“ und dreht sich darum, wie man mit der Angst lebt, sie bekämpft und manchmal auch zulassen muss.

Ich freue mich unglaublich für Antonia, schließlich begleitet sie mich schon so lange ich denken kann in der Blogosphäre und hat jeden Buchverkauf mehr als verdient. Am besten schon mal vorbestellen oder in den Kalender eintragen!

Nie wieder (unstylische) kalte Füße dank Gore-Tex

Es gibt im Winter einfach nichts Schlimmeres als kalte Füße! Gegen eine laufende Nase oder kalte Hände kann man ja meistens noch schnell etwas tun, aber sind die Füße erstmal kalt, dann friert’s sich gänzlich ungeniert – und Schuhe ausziehen und kurz mal unter die warme Decke ist ja im Büro oder auf dem Sprung nicht immer möglich. Wer trotzdem keine Lust auf dicke Boots hat, für den habe ich hier die vielleicht besten Nachrichten des Winters: Gore-Tex hat sich mit Adidas Originals zusammengetan und dem Stan Smith ein warmes Winterjäckchen angezogen. Die neue Innovation von Gore-Tex trägt den Namen Infinium™ Thermium™ und wird in die Membran des Zehenbereichs eingearbeitet, der Rest des Fußes kann atmen. Für alle stilsicheren Frostbeulen also definitiv einen Blick (und Test auf dem Weihnachtsmarkt) wert!

Merkt euch den Namen Astrid Wilson

Das letzte Mal ist die Inspirationskategorie in den News so gut angekommen, dass ich damit in dieser Ausgabe gleich weitermache! Diesmal möchte ich euch Astrid Wilson vorstellen, eine schwedische Illustratorin, die mein Herz mit ihren knallbunten Zeichnungen gestohlen hat. Sie fertigt wunderschöne Bilder an, eine meiner liebsten Reihen ist die Zusammenarbeit mit Rixo, die mit Collagen und Illustrationen spielt. Mittlerweile kann man die Werke der Schwedin schon offline in ein paar Stores erwerben, u.A. bei Gina Tricot in Stockholm und im Vallgatan 12 in Göteborg. Wenn ihr also in Schweden seid, dann schaut auf jeden Fall mal vorbei. Es lohnt sich auf jeden Fall und macht gute Laune!

Maximova bereitet uns Siegelträumchen

Ja, auch nach so vielen Monaten und Jahren können wir von Siegelringen nicht genug bekommen! Sie sind zeitlos, elegant und vor allem individuell. Jeder findet hier den Deckel zu seinem Topf und kann seine Persönlichkeit (und manchmal auch Familiengeschichte) mit dem Schmuckstück ausdrücken. Für all diejenigen, denen Siegelringe bis jetzt immer zu wuchtig und maskulin waren, haben wir hier zwei Ringe vom Berliner Brand Maximova, die genau in euer Schema fallen könnten. Die Solomon Ringe werden in Deutschland gefertigt, kommen in Messing oder Echtgold daher und reichen von minimalistisch (glatte Oberfläche) bis hin zu verspielt (mit Rubin, Saphir und Diopsid). Auch gestackt ein wahres Träumchen.

Los, ab auf die Weihnachtswunschliste!

Thank God (oder der Queen?) – Die Queen trägt keinen Pelz mehr

Es ist offiziell! Die Queen trägt keinen Pelz mehr! Das bestätigte der Buckingham Palace vor ein paar Tagen ganz offiziell. Ein kleiner Haken bleibt, die Queen wird keinen neuen Pelz verwenden, ihre schon bestehenden Outfits aber noch tragen. Nachdem sie aber bereits massiven Applaus von diversen Tierschutzorganisationen bekommen hatte, überdenkt sie das ja vielleicht auch nochmal. Zu wünschen wäre es jedenfalls und es würde ein richtiges Signal aussenden an eine Generation, die bis jetzt dem Thema Klimaschutz und Artenvielfalt noch sehr skeptisch entgegensteht: Nach dem Motto: „Was soll ich in meinem Alter daran noch ändern?“ Die Antwort: ein Vorbild sein!

Weekday Zeitgeist setzt ein friedliches Zeichen

Am Wochenende wurde in Berlin gefeiert: 30 Jahre ist es nun her, dass die Berliner Mauer fiel und zwei geteilte Nationen vereinigte. Dieses denkwürdige Ereignis ehrt Weekday Zeitgeist, die seit 2011 wöchentlich einen Print veröffentlichen, nun mit einem T-Shirt als Hommage an den Mauerfall. Peace-Zeichen und Schwarz-Rot-Gold? So tragen wir es endlich wieder gerne!

Tee trinken und Gutes tun

Ja, so einfach kann das manchmal gehen. Man kann Tee trinken und dabei Gutes tun. Wie das geht? Mono hat sich mit der NGO International Justice Mission (kurz IJM) zusammengetan und der ikonischen Mono Classic Teekanne ein neues Aussehen verliehen. Das Knallblau soll für Aufmerksamkeit sorgen und den Blick auf die wichtigen Dinge des Lebens lenken: Menschenrechte. IJM setzt sich für die Rechte armer Menschen ein, die unter Gewalt leiden. Ein Schwerpunkt liegt auf Menschenhandel und Sklaverei (ja, immer noch sehr aktuell). Soziales Engagement ist ein Wert, der auch Mono als Familienunternehmen wichtig ist.

Deswegen werden 50€ an die IJM Deutschland bei jedem Verkauf der Teekanne für 295€ gespendet.

Happy Birthday, Vestiaire Collective

Wow, 10 Jahre wird Vestiaire Collective schon! Ein Grund zu feiern und vor allem bei einem der vielen Geburtstagsangebote zuzugreifen! Ich bekenne mich ja als VC-süchtig, ich schaue dort tatsächlich zweimal am Tag nach, was so Neues reingekommen ist und habe schon einige Schnäppchen gemacht.

Aber weil Zahlen manchmal viel unterhaltsamer sind als Worte, kommen hier die letzten 10 Jahre Vestiaire Collective in (un)fassbaren Zahlen zum Staunen:

Erster verkaufter Artikel: Die Gucci-Handtasche von Mitbegründerin Fanny Moizant

Aktivstes Mitglied: 3563 Stücke gekauft, 582 verkauft

Teuerstes Produkt: Hermes Crocodile Birkin verkauft für 81.691,65€

452,281 – die meisten Likes, die ein Mitglied für seine Stücke erhalten hat, kommen derzeit aus Italien

5,7 Millionen Produkte, die von der Community seit über 10 Jahren geschätzt werden

Schnellstverkaufer Artikel: Céline Coin-Armband in 57 Sekunden

Meistverkaufter Artikel von 2019: Die Dior Saddle Bag

Mitglied mit den meisten Followern: Unsere Gründerin Fanny Moizant mit 593.180 Followern

712 – die meisten Kommentare zu einem Produkt

Produkt mit den meisten Likes: Eine Louis Vuitton Vintage Pochette mit 2317

Auf die nächsten 10 Jahre!

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel wurde durch PR-Samples unterstützt.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...