The Bigger the Better: Das große Beige Boots Special

Klotzen, nicht kleckern. Und das meinen wir bei diesen Schuhtrends für Herbst und Winter wortwörtlich

Die Zeit der Fußfetischisten und Fußphobiker ist vorbei! Ab jetzt sind unsere zehn Zehen wieder sicher und warm verpackt, ein Glück. Doch worin verpacken wir sie am besten? Welche Schuhe sind nicht nur schön, sondern auch praktisch – sind im Trend, können aber auch noch in ein paar Jahren getragen werden? Gar nicht so leicht! Aber wir haben sie gefunden, die Stiefel, die uns diese Saison glücklich machen und unsere Füße wärmen. Sechs verschiedene Stile sind dabei herausgekommen und da ist für jeden Geschmack und für jedes Geschlecht etwas dabei: ob slouchy, chunky, Vintage-y oder Cowboy!

Klobig, Klotziger, Chunky Boots

Achtung, dieser Trend ist nichts für Menschen, die gerne auf leisen Sohlen durch die Stadt schleichen. Chunky Boots sind, ja, das sagt schon ihr Name, alles andere als grazil, leise und dezent: Sie sind klobig, fett, klumpig – ja, manche würden sie vielleicht sogar als hässlich bezeichnen. Das hält uns aber noch lange nicht davon ab, sie zu tragen. Hässlich, das ist seit den Dad Sneakern aka Ugly Sneakern ja fast schon ein Kompliment – und eine Bestätigung darin, dass man selbst alles andere als Mainstream ist. So individuell, so selbstsicher, dass man auf die Meinung von anderen nichts gibt.

Von Schlange bis Leo, Hauptsache Animal Print

Wir gehen auf (Großstadt)Safari! Was wir entdecken wollen? Wilde Tiger, elegante Schlangen, dicke Kühe (klingt ultra verführerisch, ich weiß) und natürlich gefährliche Krokodile. Farben, Prägungen und Stilen sind hier keine Grenzen gesetzt. Ob kniehoch, flacher Absatz, echtes Leder oder die vegane Alternative, ihr habt die Qual der Wahl! Das Gute an dem geprägten (Fake) Leder? Straßenschmutz fällt gar nicht auf, Regen kann euch nicht mehr auf dem kalten Fuß erwischen und ja, ihr schüchtert euer Gegenüber ein, ihr seid schließlich wild. Na ja, zumindest punktet ihr dank Herbstwetter mit einer wilden Frise...

Socke oder Boot – Slouchy Boots sind 2 in 1

Steckt die Botoxspritze wieder ein, an dieser Stelle sind Falten erlaubt und ja, sogar erwünscht! Slouchy Boots, das ist genauso bequem, wie es sich anhört. Jedenfalls, wenn man sich für einen Blockabsatz entscheidet. Wozu kombiniert ihr das Faltentier am besten? Zu Midiröcken und -kleidern, zum Minirock mit Strumphose oder auch einfach mal die Skinny Jeans aus der hintersten Ecke des Schrankes rauskramen und mit den hohen Boots wieder neu entdecken!

Gas geben mit Motorradstiefeln

Muss man Motorradfahren, wenn man Motorrad Boots tragen will? Nein, ein kleiner Mietroller reicht auch. Nachdem der Cowboy Boot jetzt schon seit ein paar Saisons nicht mehr von unseren Füßen wegzudenken ist, wurde er von den Designern leicht abgewandelt und an die modernen Pferdestärken angepasst. Es gibt sie kniehoch, als Ankle Boots, in Schwarz oder Brauntönen. Bestes Stylingexempel? Einfach lässig mit Blue Jeans kombinieren oder einen Bruch mit einem verspielten Kleid oder einem seidenen Midirock schaffen.

Vintage Victorian

Ich hoffe ja sehr, dass aus dem viktorianischen Zeitalter nur die Schuhe wieder im Trend sind – und andere Sitten und Bräuche schön in der Vergangenheit belassen werden. Auf stundenlanges Sticken im Tea Room (Pubs waren für Frauen verboten), Geburten am laufenden Band und Korsetts und Reifröcke habe ich nämlich gar keine Lust. Aber wir haben Queen Victoria auch schöne Traditionen zu verdanken: das weiße Hochzeitskleid und das Schreiben von Postkarten zum Beispiel – und die viktorianischen Schnürschuhe, die ihr Comeback feiern. Der Klassiker ist aus dem Hause By Far – und mittlerweile zogen viele Brands nach, unter anderem auch Old Céline!

Cowboy Boots – Leben auf dem Ponyhof

Das Leben ist kein Ponyhof. Oh doch, das ist es. Denn wenn man sich morgens Cowboy Boots anzieht, dann kann man nur gute Laune bekommen. Ob zu engen Jeans, Midikleidern oder Miniröcken, die derben Stiefel sehen einfach immer gut aus, verleihen Lässigkeit und schmeicheln dank des weiten Schafts auch kräftigeren Waden, was mir sehr gelegen kommt. Ich habe schon zwei Exemplare, aber ich glaube, bald zieht das dritte ein. Die Modelle von Paris Texas stehen schon so lange auf meiner Wunschliste.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...