Das Schachmatt der Mode – Der Checkerboard Print ist überall!

Ihr kommt nicht drumherum: Das Karomuster ist der Mode- und Interiortrend 2021

Auch wenn ich wirklich nichts vom Schachspielen verstehe, fand ich die Serie „The Queen's Gambit“ überragend gut. Absolut zu recht hat Anya Taylor-Joy dafür unfassbar viele Awards, unter anderem den AACTA International Award, den Critics' Choice Television Award, den Golden Globe, den MTV Movie & TV Award und den Screen Actors Guild Award gewonnen. Die Serie löste nicht nur einen regelrechten Schach-Hype aus, nein, auch die Mode beeinflusste sie maßgeblich. Nicht nur Sixties-Looks waren auf einmal wieder in aller Munde, sondern auch das gute alte Schachbrettmuster ist nicht mehr wegzudenken.

Euch ist das bestimmt schon aufgefallen, denn man kann Instagram nicht mehr durchscrollen, ohne an jeder Ecke auf das typische Karomuster zu stoßen. Vergessen sind Klassiker wie Tartan, Glencheck oder Argyle, nein, das simple, aber doch so coole Schachbrett hat den Sprung in die High Fashion geschafft. Und das 20 Jahre nachdem wir alle die Vans mit dem berühmten Print an den Füßen trugen und uns alle wie coole Skater Dudes fühlten ... oder gerade in der tiefsten Emo-Phase steckten!

Doch woher kommt der Trend eigentlich? Nun ja, wie das immer mit der Mode ist, auch wenn man denkt, man hat den Trend entdeckt und groß gemacht, kann man in 90 Prozent der Fälle doch sagen, dass alles nur ein Revival ist. So auch beim Schachbrettmuster. Schon im 17. Jahrhundert war der karierte Look beim Adel der letzte Schrei, viele Fliesen und Flaggen waren damals kariert, das Comeback in der Neuzeit feierte das Muster dann aber erst wieder in den 1950er- und 60er-Jahren, als Twiggy und Veruschka es in Form von sehr sehr sehr kurzen Kleidern und Miniröcken trugen. Legendär ist auch der Look von Cher von 1966 in schwarz-weiß karierter Hose in Kalifornien.

Doch wer war wirklich der- oder diejenige, die den Trend 2021 erneut angestoßen hat? Nun, meine Vermutung liegt bei den Instagram-Labels Paloma Wool und Holiday The Label und dem erneuten Hype um die Neunziger. Psychedelische Prints, schrullig-coole Kleidung, Fliegenpilze, Plateau-Schuhe, Scrunchies. Kennt ihr den Film „ The Doom Generation“ von 1995? Der bringt dieses Gefühl und die Ästhetik perfekt rüber!

Die karierte Influencer*innen Formation!

Und so, wie alle Modetrends in unserer Zeit geboren wurden, braucht es dann nur noch eine Armada an Influencer*innen, die den Trend stylt und verbreitet und eben jenen Instagram-Labels den finalen Push gaben. Nach den Influencer*innen kamen die Promis und Gigi Hadid im komplett karierten, grünen Pyjama-Set. Und schwupps, schon war der Trend auch auf dem Runway bei Stand Studio, Molly Goddard oder Rotate Birger Christensen zu sehen.

Warum uns das Muster so zu gefallen scheint? Nun, es ist weniger spießig als andere Karomuster, weniger preppy als Vichy und Gingham und kann, je nach Vorliebe, unterschiedlich bunt getragen werden: ob monochrom schwarz-weiß oder knallig bunt in den verschiedensten Mustern. Es vermittelt Vintage-Feelings ohne großen Aufwand, ein Piece reicht und der Look ist sofort instagrammable.

Mode ist ihm nicht genug! Das Schachbrett ist auch im Interior angekommen!

Wer den Karo-Look nicht tragen möchte, den kann ich beruhigen: Auch im Interior-Bereich und bei Lifestyle-Accessoires hat er seinen Einzug gehalten und wer nicht im karierten Minirock vor dem Spiegel stehen will, der kann sich stattdessen auf einem Schachbrett-Teppich fläzen oder seinen Kaffee aus einer karierten Tasse trinken. Easy, oder? Auch hier gibt es Brands, die sich gezielt auf das Muster spezialisiert haben, so z.B. Cloudy mit ihrem neuen Label Hand in Hand oder Jolie Laide mit Schachbrett-Kissen! Und wer es klassisch mag, der setzt auf ein echtes Schachbrettspiel. Das feiert nämlich gerade auch sein Revival. Aber bitte nicht aus Plastik oder Holz, sondern aus Marmor oder handgetöpfert. Ob es dann als reines Deko-Objekt dient oder ihr die neuen Schachweltmeister*innen werden wollt, ist dann euch überlassen ...

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

  • Fotos Header
    Hand in Hand, Paloma Wool

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...