Beige styles Barrel Jeans
Beige styles Barrel Jeans
Beige styles Barrel Jeans

Beige styles Barrel Jeans

Wir starten mit einer neuen Modeserie – inspiriert von euch und euren Fragen!

„Marie, sag doch mal, wie kombinierst du ...“ Tja, auf diese Frage haben wir BEIGE jetzt regelmäßig eine Antwort! Wir starten mit dem neuen Denim-Trend: Barrel Jeans

Ein Fass aufmachen? Ja, genau das machen wir mit dem Modetrend Barrel Jeans. Barrel? Wie? Was? Barrel ist das englische Wort für Fass, falls ihr mit meinem Einsteiger-Wortwitz in diesen Artikel nichts anfangen konntet. Und genau dieser Modetrend, der in den Onlineshops zwar schon länger sichtbar, von vielen Modemagazinen aber noch geflissentlich ignoriert wird, ist der erste Teil unserer neuen Artikelreihe namens „Beige styles“.

In der neuen Serie geht es um Modetrends und Kleidungsstücke, die wir entweder in unserem Kleiderschrank haben, aber nicht sonderlich oft tragen oder die wir uns gerne zulegen wollen. Doch bei beidem fehlt eines: Inspiration und Kombinationsideen für Outfits. Genau diese Fragen stellt ihr mir per Direktnachrichten immer und immer wieder auf Instagram. Und während ich nichts lieber tue, als für euch Stylistin zu spielen (wirklich!), dachte ich mir: Warum lassen wir uns nicht alle kollektiv inspirieren? Gesagt, getan, die Kamera herausgeholt und so haben wir das erste Fashion Reels für unseren Instagram-Account @beigefeels gedreht. Dort zeige ich euch fünf Looks mit der Barrel Jeans!

Barrel Jeans: Wie sieht der neue Denim-Trend aus?

Das Wort Fass beschreibt nicht den visuellen Eindruck, den ihr habt, wenn ihr die Jeans tragt, sondern viel mehr die Silhouette. Denn die ist ähnlich ausladend wie die Form eines klassischen Holzfasses, wird aber an Taille und Knöcheln wieder eng. Ein hoher Bund, eine sehr luftige Hüfte und ein weiter Schnitt an den Oberschenkeln laufen an den Knöcheln wieder enger zusammen. Meine Mutter würde zur Barrel Jeans wohl einfach Karottenhose sagen. Recht hat sie irgendwo, außer, dass Barrel Jeans von ihrer O-Beinigkeit noch viel extremer sein können, als die klassische Karotten- oder Ballonjeans der Achtziger Jahre.

Und da verrät sich auch schon der Ursprung der Barrel Jeans, die 80er-Jahre sind schuld am Comeback. Warum der Trend gerade jetzt sein Comeback feiert? Na, weil wir nach zwei Jahren Pandemie, Homeoffice und viel Sitzfleisch keine Lust mehr haben auf unbequeme Kleidungsstücke. Das merkt man am Comeback von Strickhosen, Strickkleidern, locker geschnittenen Herrenhosen und vor allem: weiten Jeans!

Die Looks aus dem Reel

Casual Business

Montags ins Büro? Das fällt auch mir trotz Selbstständigkeit und viel Leidenschaft für mein Unternehmen und meinen Beruf manchmal schwer. Was hilft? Sich montags darauf freuen, nach einem langen, gemütlichen Wochenende endlich mal wieder in „richtige“ Kleidung zu schlüpfen.

Die Barrel Jeans von Closed namens Pearl ist dafür der perfekte Begleiter, denn von der Leggings in die Jeans findet kein Komfort-Verlust statt. Ganz im Gegenteil, diese Jeans war das einzige Modell, das mich den Lockdown über begleitet hat und mit Blazer, Sneakers und einer mittelgroßen Handtasche ist sie wohl das perfekte Outfit für den Everyday-Look im BEIGE-Office.

Tourist in my own city

Der erste Frühlingstag: Zeit, rauszugehen und die Stadt nach vielen Monaten in den eigenen vier Wänden neu zu entdecken. Mit weitem Männerhemd (unbedingt in die Hose stecken, sonst kommt die Silhouette der Jeans nicht rüber), einer Sonnenbrille und den bequemsten Loafern der Welt kann man auch die umfangreichste Ausstellung auf der Museumsinsel bezwingen, danach noch vor dem Café sitzen und Leute beobachten. Die Socken sind der Garant dafür, dass man nicht zu den Ersten gehört, die sich die obligatorische Frühlingserkältung am ersten warmen Tag holen. So einfach, so gut!

Girls Night Out

Ich habe jetzt zwei Jahre gewartet, um diese Pailletten-Jacke auszuführen und die Barrel Jeans macht bei diesem Look genau das, was sie soll: Sie downgraded den Look und macht ihn lässig. Ja, das ist das Rezept, sodass ihr eure fancy Blazer, Pailletten-Tops oder eben auch Jacken easy im Alltag tragen könnt!

Le Freak, c'est chic!

Ja, mehr könnte man wohl nicht in die französische Klischee-Schublade hauen (das Beret habe ich mal vorsichtshalber weggelassen), aber die Barrel Jeans bietet sich auch an, um verspielte, sehr feminine Looks zu brechen. Um das zu verstärken, habe ich zum Streifenshirt noch die klassische Herrenweste kombiniert. Haare hoch mit einem Vintage-Seidenscrunchie, reingeschlüpft in die roten Ballerinas und schon kann der Alltag nur noch schöner (und französischer) werden!

Vernissage in Jeans

Ja, das kann man machen, auch wenn man nicht auf einer Newcomer-Ausstellung ist, bei der progressive Installationen gezeigt werden und das Publikum lässiger als die Rolling-Stones in den Siebzigern aussehen. Denn die weite Form der Barrel Jeans bietet sich auch hervorragend dazu an, sie mit High Heels zu kombinieren. Mehr als einen Blazer und ein paar Glitzer-Ohrringe braucht man dann auch nicht, um sophisticated (ich liebe dieses Wort) und doch cool auszusehen.

Barrel Jeans für jede Preisklasse

Barrel Jeans unter 100 Euro

Barrel Jeans unter 200 Euro

Barrel Jeans über 200 Euro

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

  • Fotos und Videos:
    BEIGE

Weitere Artikel werden geladen...