#BeigeSupportPackage x evian®: Hallo, wir sind Contessa Berlin

Kirstine beweist mit ihrem Schmucklabel: Der Krise begegnet man am besten mit Humor und Motivation!

Gesponserter Artikel in Kooperation mit evian®

Das #BeigeSupportPackage geht in die zweite Runde! Gemeinsam mit evian® haben wir unser Konzept überarbeitet und es noch effektiver gestaltet. #WeActTogether – damit kleine Unternehmen die Unterstützung bekommen, die sie gerade in dieser Zeit so dringend benötigen! Neben einem eigenen Artikel auf Beige sowie der Erwähnung auf unserem Instagram-Account, kauft evian® allen Unternehmen, die sich euch hier vorstellen, jeweils 4 Gutscheine im Wert von je 50 Euro ab. Für euch! Denn ihr habt die Möglichkeit, die Gutscheine bei evian® zu gewinnen. Wie, erfahrt ihr unten im Artikel! Zusammen machen wir aus der Krise einen Neuanfang, gemeinsam mit evian® und mit euch, den Leser*innen von Beige. Denn #TogetherWeAreBeige

Teil 8 des neuen Hilfspakets! Ein Gastbeitrag von Contessa Berlin

beige-fair-mode-perlen-schmuck-support-package-evian-contessa-berlin-1

Mein Name ist Kirstine und ich komme ursprünglich aus Dänemark. Seit etwa zehn Jahren lebe ich in Berlin Prenzlauer Berg. 2017 habe ich Contessa Berlin gegründet. Wir fertigen Ohrringe, Halsketten und Armbänder aus hochwertigen Materialien für moderne Frauen. Dabei kombinieren wir skandinavisch cleanes Design und wilde Naturperlen. Jedes Schmuckstück ist ein Unikat.

Nach vielen Jahren als Sourcing Managerin und Design Scout im Bereich Mode und Interior habe ich mich 2017 endlich getraut, aus meiner Leidenschaft einen Beruf zu machen. Was das Design und das Handwerk betrifft, ist Contessa Berlin eine „One Woman Show“. Alles entsteht in meinem Kopf und mit meinen eigenen Händen. Gerade deshalb bin ich glücklich, dass mein Mann all die unkreativen Dinge übernimmt, ohne die ein Business nun mal nicht funktioniert.

Warum hast du dein Unternehmen gegründet? Was war deine Vision?

Ich war schon immer verrückt nach Schmuck und habe eine Vorliebe für Barock- und Süßwasserperlen. Leider habe ich jedoch nie wirklich eine Marke gefunden, mit der ich mich identifizieren konnte. Gerade Perlenschmuck habe ich oft als total spießig empfunden – obwohl man doch so tolle Sache daraus machen kann. Irgendwann habe ich dann einfach Goldschmiedkurse absolviert und bin immer mehr in diese Welt abgetaucht. Schritt für Schritt habe ich mir eine kleine Schmuckwerkstatt eingerichtet.

Immer mehr wurde mir klar: Ich möchte meine eigenen Designs entwerfen und etwas mit meinen eigenen Händen erschaffen. So ist Contessa Berlin entstanden. Meine Mission würde ich so umreißen: Ich möchte Frauen Schmuck bieten, der ihre Femininität und Individualität ausdrückt und ihrem Outfit das perfekte Finish verleiht - pures skandinavisches Design und die Wildheit der Natur zusammengeführt.

Wie ist es dir seit Beginn der Coronakrise ergangen, welche Hürden kommen gerade auf dich zu?

Zunächst Schockstarre. Das habe ich bei meinen Kunden genauso gemerkt wie bei mir persönlich. Ich hatte gerade meine Frühlingskollektion Magnolia BLVD. fertiggestellt, auf die ich sehr stolz bin. Doch statt diese zu präsentieren und zu vermarkten, hätte ich mich am liebsten in Dänemark in einem Sommerhaus zurückgezogen. Einfach nur Family, Lakritz und Hygge (und vielleicht auch den ein oder anderen mit geschmuggelten Weißwein). Nach einer Weile kam dann aber einfach auch die Lust wieder zurück, sich etwas Gutes zu tun. So ging es mir und so habe ich es auch bei meinen Kundinnen gemerkt. Natürlich noch alles auf niedrigerer Flamme, aber das Feuer lodert noch.

Die größten Hürden sind ehrlich gesagt die ganzen ungewohnten Rahmenbedingungen: Wir lernen alle gerade ganz neue Herausforderungen kennen. Das betrifft das Familienleben genauso wie das Business. Wenn die heiß erwartete Materiallieferung erst nach 20 Tagen endlich eintrudelt, dann kann man dem DHL-Mann schon mal um den Hals fallen. Während man anderen am liebsten an die Gurgel… (lassen wir das).

beige-fair-mode-perlen-schmuck-support-package-evian-contessa-berlin-6

Wie schaffst du es, gerade positiv zu bleiben und nicht die Hoffnung zu verlieren?

Nach einer Weile habe ich eine ganz neue Sichtweise bekommen. In den letzten Jahren hatten mich Klimawandel und der rücksichtslose Konsum unserer Zeit sehr beschäftigt. Ich dachte: Endlich entschleunigen wir mal. Endlich kann die Natur mal wieder atmen. Diese Sichtweise hat mir auch die geistige Ruhe gegeben, mich neuen Ideen zu widmen. Ich habe mich in der Osterwoche ein wenig eingeschlossen und meine erste Ear Cuff Kollektion fertiggestellt. Eine Art von Ohrringen die ich total spannend finde und zwischen Kopenhagen und Uppsala der Frühlingstrend überhaupt.

Besonderen Mut gemacht hat mir, dass gerade die Frauen in den Ländern mit noch viel drastischeren Einschränkungen, sehr interessiert an meinem Schmuck sind. Jede Bestellung aus Italien wärmt mir das Herz – auch wenn das jetzt total kitschig klingt. Vielleicht werden wir alle „das gute Leben“ viel mehr wertzuschätzen wissen, wenn wir es mal so sehr vermisst haben.

Wie läuft derzeit dein Arbeitsalltag ab? Welche Routinen haltet ihr aufrecht, welche Veränderungen sind seit Corona auf euch zugekommen?

Arbeitsalltag? Guter Scherz! Wir haben zwei kleine Mädchen. Eigentlich geht die Große in die zweite Klasse und die Kleine in die Kita. Bei meinem Mann ist derzeit auch Homeoffice angesagt. Heißt: Wir fangen sehr früh an und hören dafür aber auch sehr spät auf. Es tut mir manchmal weh, wie sehr die Kids ihre Freunde vermissen und natürlich kann ich nicht Erzieherin, Lehrerin, Köchin, Reinigungskraft und Unternehmerin gleichzeitig sein. Manche Tage laufen gut und die Kinds kommen gut zurecht. Dann gibt es aber Tage wo wir alle frustriert und gestresst sind und nichts klappt. Ich denke dies ist normal, und wir versuchen immer im Kopf zu halten wie privilegiert wir hier in Deutschland sind.

Not macht erfinderisch! Wie und auf welchem Wege bietest du deine Produkte an? Wie können unsere Leser*innen dir jetzt helfen?

Ganz klar: Da der Verkauf bei den Retailern zwischenzeitlich komplett weggefallen ist, haben wir noch mehr auf unseren Webshop gesetzt. Noch bis Ende Mai haben wir auf kostenlose EU-weite Lieferung umgestellt. Zudem haben wir kleinere Sale-Aktionen durchgeführt. Wir haben gemerkt, dass das gut ankommt. Anders als in Skandinavien und Benelux glauben wir, dass wir für Südeuropa Webshops in den Landessprache brauchen. Wir sind daher aktuell dabei, den Webshop auch auf Italienisch und Französisch aufzusetzen. Natürlich macht uns auch der Online-Verkauf Freude, aber wir wollen unbedingt auch weiter mit ausgewählten Läden zusammen wachsen. Schmuck muss man nun mal anfassen, anlegen und „spüren“. Für all das und natürlich die Beratung brauchen wir Retail-Partner. Daher freue ich mich auch immer, wenn mich kleinere unabhängige Läden kontaktieren.

Gemeinsam mit evian® verlosen wir vier Gutscheine à 50 Euro von Contessa Berlin!

Gemeinsam mit evian® verlosen wir je vier Gutscheine im Wert von 50 Euro von jedem der Unternehmen, die wir im Rahmen unseres #BeigeSupportPackage hier vorstellen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, klickt hier und ihr gelangt zum Gewinnspiel-Post von evian® auf Instagram, hier geht es zum Facebook-Post! Alle Gutscheine für teilnehmenden Labels und Unternehmen werden am Ende des #BeigeSupportPackage am 18. Mai per Zufallsprinzip verlost. Ihr solltet also Fans von Überraschungen sein! Alle Gutscheine sind online einlösbar und können also eingelöst werden, egal, wo ihr wohnt. Wir drücken die Daumen!

Hier könnt ihr den Perlenschmuck von Contessa Berlin direkt im Onlineshop kaufen:

Disclaimer: Eine Auszahlung des Warenwertes der Gutscheine ist nicht möglich. Die Zusammenarbeit mit evian®erfolgt ausschließlich als Barterdeal für die Unternehmen, wir haben für diesen und die folgenden Artikel im Rahmen des #BeigeSupportPackage kein Geld erhalten.

Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...