#BeigeSupportPackage x evian®: Hallo, wir sind Catchup Kidswear

Einzigartige, nachhaltige und so gut wie emissionsfreie Kindermode? Ja, das gibt es!

Gesponserter Artikel in Kooperation mit evian®

Das #BeigeSupportPackage geht in die zweite Runde! Gemeinsam mit evian® haben wir unser Konzept überarbeitet und es noch effektiver gestaltet. #WeActTogether – damit kleine Unternehmen die Unterstützung bekommen, die sie gerade in dieser Zeit so dringend benötigen! Neben einem eigenen Artikel auf Beige sowie der Erwähnung auf unserem Instagram-Account, kaufen wir allen Unternehmen, die sich euch hier vorstellen, jeweils 4 Gutscheine im Wert von je 50 Euro ab. Für euch! Denn ihr habt die Möglichkeit, die Gutscheine bei evian® zu gewinnen. Wie, erfahrt ihr unten im Artikel! Zusammen machen wir aus der Krise einen Neuanfang, gemeinsam mit evian® und mit euch, den Leser*innen von Beige. Denn #TogetherWeAreBeige

Teil 2 des neuen Hilfspakets! Ein Gastbeitrag von Catchup Kidswear!

beige-fair-nachhaltig-support-package-evian-catchup-kidswear-kindermode-1

Das kunterbunte Berliner Upcycling-Label Catchup Kidswear wurde 2019 mit dem Ziel gegründet, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Kinder wachsen so schnell aus ihren Kleidern heraus, warum nicht aus Altem Neues machen, ohne neue Emissionen zu verursachen?

Die Idee zu Catchup Kidswear war geboren. Secondhand-Kleidung und Stoffreste verarbeitet die Brand zu einmaliger und unverwechselbarer Kindermode, alles Made in Germany! Die gebrauchten Kurzwaren, die für die Kleidungsstücke von Catchup Kidswear verwendet werden, stammen fast ausschließlich aus Biomaterialien. Jedes Teil ist per Definition schon ein Unikat, ihr habt aber immer die Möglichkeit, auch Sonderanfertigungen aus eigenen Stoffen anzufragen.

Wir freuen uns, euch heute Catchup Kidswear genauer vorzustellen und als Teil des #BeigeSupportPackage zu begrüßen.

Warum hast du dein Unternehmen gegründet? Was ist die Vision?

Ich habe viele Jahre in der Modeindustrie gearbeitet und mir zu Beginn nie Gedanken über die Herstellung der Kleidung gemacht. Warum wird so viel produziert und für wen? Welche Auswirkungen hat das auf die Umwelt? Das ging nicht nur mir, sondern auch anderen in meiner Generation so und so kam es, dass man man immer wieder auf das Thema Nachhaltigkeit zu sprechen kam.

Das war der Punkt, an dem ich meine Einstellung geändert habe. 

Mein alter Job hat mich immer weniger erfüllt, ich habe ein Kind bekommen und beides führte dazu, dass ich mich beruflich neu orientieren musste und wollte. Mir wurde klar, dass ich jetzt endlich den Schritt gehen kann, um auch selber etwas zu verändern. Als gelernte Schneiderin und durch mein Modestudium kam mir die Idee, selber nachhaltige und ökologische Mode zu produzieren und das mit bereits vorhandenen Ressourcen. 

Ich habe schon immer gerne in Vintage- und Secondhand-Läden eingekauft. Und mir war bewusst, dass bei der Herstellung in der Modeindustrie viel Stoff weggeschmissen wird. Die Idee, einfach beides zu kombinieren, um etwas Neues zu erschaffen, das war der Punkt, an dem ich wusste, dass meine Idee mit dem Upcycling funktioniert. Schnell gab es die ersten Entwürfe und schon war Catchup Kidswear geboren.

Mir ist es wichtig, mit meiner Arbeit auf die Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen, die durch Mode verursacht wird. Viele Endverbraucher wissen schlicht und einfach nicht, dass es nicht mehr nur um Konsum geht, sondern das große Ganze. Die Herstellung, Transportwege und vor allem, was mit den unverkauften Produkten gemacht wird.
 Ich denke, dass wir gemeinsam an diesem Rad drehen können. Und die Aufmerksamkeit ist gerade groß, das freut mich sehr. Ich wünsche mir, mit Catchup Kidswear meinen Teil dazu beizutragen.

Wie ist es dir seit Beginn der Corona-Krise ergangen? Welche Hürden kommen gerade auf dich zu?

Viele der geplanten Projekte konnte ich nicht umsetzen. Shootings mussten abgesagt werden, Termine wurden verschoben. Ich konnte Deadlines nicht halten, weil wichtige Puzzleteile gefehlt haben. Ein Pop-up Event war geplant und so weiter ... Vieles war vor der Krise so selbstverständlich und Corona war einfach so weit weg. Ab dem Zeitpunkt, wo es auch hier real wurde, hat ein Umdenken stattgefunden und ich habe mich kreativ neu orientiert. Das Shooting wurde durch stylische Kollagen und der Pop-up durch meinen Onlineshop ersetzt. 

Es hat alles auf einem anderen Weg funktioniert, einige Male hat es etwas länger gedauert, doch ich konnte alle Projekte auf alternativem Wege umsetzen. Es gibt natürlich auch Dinge, die verschoben werden mussten, aber auch das ist in Ordnung.

Wie schaffst du es positiv zu bleiben und die Hoffnung nicht zu verlieren?

Mein Glaube an das Universum. Ich denke, dass alles, was passiert, einen Grund hat. Egal, ob wir es verstehen oder nicht.
 Corona ist jetzt allgegenwärtig, wir müssen es akzeptieren, damit umzugehen lernen. Ich denke wir erhalten nun die Möglichkeit aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen und es besser zu machen und zum Positiven zu verändern. Zum Beispiel wird mehr lokal eingekauft, das ist ein Punkt, der mir gut gefällt. Transportwege fallen weg und Emissionen werden eingespart, was gut für die Umwelt ist. 
Ich denke, dass wir aus der Krise positiv und verändert herausgehen können und hoffentlich einiges gelernt haben. 
Veränderung ist wichtig, um zu wachsen, die Einstellung ist alles. Ich bin mir sicher, wir schaffen das gemeinsam. Der Zusammenhalt und die Nächstenliebe finde ich auch einen tollen Nebeneffekt. Es ist schön zu sehen, wie alle sich gegenseitig unterstützen, das gibt mir Hoffnung.

beige-fair-nachhaltig-support-package-evian-catchup-kidswear-kindermode-6

Wie läuft derzeit dein Arbeitsalltag ab? Welche Routinen bleiben erhalten?

Um ehrlich zu sein, ganz anders als normal. Der Spagat zwischen Arbeit und Kinderbetreuung ist nicht einfach. Ich hoffe, dass wir da bald eine geeignete Lösung für alle finden.

 Klar bleiben dadurch einige Sachen liegen und müssen aufgeschoben werden. Es wird dann am Wochenende oder in Nachtschichten abgearbeitet.
 Sobald mein Kind wieder in der Tagesbetreuung ist, wird sich sicherlich auch da wieder etwas ändern.
 Das alles ist gerade eine große Herausforderung.

Not macht erfinderisch! Wie können unsere Leser*innen jetzt helfen?

Über unseren Onlineshop! Wenn eure Leser*innen unsere Philosophie gut finden und ihnen die Produkte gefallen, 
sollen sie unser Label weiterempfehlen und natürlich Produkte kaufen. 
Das Schöne ist, dass wir einen Teil unserer Einnahmen an soziale und gemeinnützige Institutionen für Kinder spenden. Wir haben schon einige Projekte auf unserer Liste, aber falls eure Leser*innen ein tolles Projekt kennen oder eine Institution, die Hilfe braucht, empfehlen wollen, sind wir für Information sehr dankbar. Die Vorschläge können über unser Kontaktformular eingereicht werden.

 Es wird in Zukunft auch einige Kooperationen geben, auf die ich mich sehr freue. Stay tuned! Wir werden euch zu gegebener Zeit über all unsere Kanäle auf dem Laufenden halten.

 Es erfüllt mich, meine Leidenschaft in meinem Beruf umzusetzen und damit auch etwas Gutes für Kinder und Umwelt machen zu können.

 Vielen Dank an eure Unterstützung! Bleibt gesund.

Danke euch für eure tolle Arbeit und die liebevolle Umsetzung!

Gemeinsam mit evian® verlosen wir vier Gutscheine à 50 Euro von Catchup Kidswear!

Gemeinsam mit evian® verlosen wir je vier Gutscheine im Wert von 50 Euro von jedem der Unternehmen, die wir im Rahmen unseres #BeigeSupportPackage hier vorstellen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, klickt hier und ihr gelangt zum Gewinnspiel-Post von evian® auf Instagram, hier geht es zum Facebook-Post! Alle Gutscheine für teilnehmenden Labels und Unternehmen werden am Ende des #BeigeSupportPackage am 18. Mai per Zufallsprinzip verlost. Ihr solltet also Fans von Überraschungen sein! Alle Gutscheine sind online einlösbar und können also eingelöst werden, egal, wo ihr wohnt. Wir drücken die Daumen!

Oder helft direkt und kauft im Onlineshop von Catchup Kidswear ein:

Disclaimer: Eine Auszahlung des Warenwertes der Gutscheine ist nicht möglich. Die Zusammenarbeit mit evian® erfolgt ausschließlich als Barterdeal für die Unternehmen, wir haben für diesen und die folgenden Artikel im Rahmen des #BeigeSupportPackage kein Geld erhalten.

Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...