#BeigeSupportPackage x evian®: Hallo, wir sind die 19grams Kaffeerösterei

Heute startet das neue, große Hilfspaket für kleine Unternehmen in Zusammenarbeit mit evian®

Gesponserter Artikel in Kooperation mit evian®

Das #BeigeSupportPackage geht in die zweite Runde! Gemeinsam mit evian® haben wir unser Konzept überarbeitet und es noch effektiver gestaltet. #WeActTogether – damit kleine Unternehmen die Unterstützung bekommen, die sie gerade in dieser Zeit so dringend benötigen! Neben einem eigenen Artikel auf Beige sowie der Erwähnung auf unserem Instagram-Account, kauft evian® allen Unternehmen, die sich euch hier vorstellen, jeweils 4 Gutscheine im Wert von je 50 Euro ab. Für euch! Denn ihr habt die Möglichkeit, die Gutscheine bei evian® zu gewinnen. Wie, erfahrt ihr unten im Artikel! Zusammen machen wir aus der Krise einen Neuanfang, gemeinsam mit evian® und mit euch, den Leser*innen von Beige. Denn #TogetherWeAreBeige

Teil 1 des neuen Hilfspakets! Ein Gastbeitrag von 19grams aus Berlin!

Wir haben uns bei 19grams richtig gutem Kaffee verschrieben. Kaffee, der mit Sorgfalt, Liebe und Boden schonend angebaut wird. Kaffee, bei dem wir mit den Farmern sprechen, ein gemeinsames Verständnis entwickeln und das Produkt sehr gut bezahlen. Kaffee, der facettenreich, geschmacksintensiv und aufregend ist, der Erwartungen verschiebt und von einem funktionalen Getränk zu einem wirklichen Genusserlebnis wird. Und schließlich Kaffee, den wir selbst schonend entwickeln und rösten. Mit Liebe, Sorgfalt und Erfahrung.

Jeder Kaffee von 19grams ist ausgewählt worden aus hunderten von Coffee-Samples, hat unsere Qualitätskontrollen durchlaufen, ist von vielen versierten Menschen gerochen, getrunken und verkostet worden. Von schokoladigen, nach Karamell und Kakao schmeckenden Espressosorten bis zu blumigen, zitronigen und nach Früchten schmeckenden Filterkaffee findet ihr bei uns immer ein erntefrisches Sortiment.

Wir lieben Fragen. Viele Menschen tasten sich langsam an das Thema Specialty Coffee heran. Es gibt so viel zu erfahren über die Brühmethoden, die Anbauarten, das Processing, die Bedeutung von gutem Wasser, das unterschiedliche Equipment und die Liebe zu Waagen. Wir mögen es sehr unser Wissen über alle diese Themen zu teilen und freuen uns dementsprechend über jede Frage an uns, ob nun in einem unserer Shops gestellt oder per Instagram, Mail oder Twitter. Wir wollen unsere Art Kaffee zu begreifen deutlich mehr Menschen nahebringen, das Produkt und die Menschen dahinter haben das verdient.

Warum hast du dein Unternehmen gegründet? Was ist die Vision?

Als wir uns 2002 gegründet haben, war Specialty Coffee in Deutschland überhaupt kein Thema. Wir haben uns einfach gleichzeitig in mehrere Dinge verliebt. In ein Produkt, das so viel vielfältiger ist als die meisten Menschen annehmen, in die Personen, die ihre Liebe, Sorgfalt und Arbeitskraft dem Kaffee widmet und in die Länder, in den hervorragender Kaffee angebaut wird. Glücklicherweise sind die meisten Kaffeeanbaugebiete nahe am Meer und wir waren und sind Surfer und daher konnten wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zu Beginn war unsere Idee einfach davon leben zu können und viel zu reisen und dabei ein Produkt zu haben, das uns in allen Facetten überzeugt.

Heute geht unsere Vision weiter. Wir haben sehr viel gelernt in den letzten 20 Jahren und möchten dieses Wissen gerne weitergeben. Wir wollen eine Plattform sein für die Farmer, die den Kaffee anbauen und wir wollen immer und immer wieder die besten Kaffees der Welt entdecken und rösten.

Wie ist es euch seit Beginn der Corona-Krise ergangen? Welche Hürden kommen gerade auf euch zu?

Die Krise ist für uns sehr schwer zu bewältigen. Wir betreiben selbst vier Cafés in Berlin und beliefern vor allem Gastronomen und Firmen. Nicht nur wir, sondern auch unsere Kunden sind gezwungen ihre Läden zu schließen oder nur sehr begrenzt zu öffnen oder die Mitarbeiter ins Homeoffice zu schicken. Daher fallen uns natürlich große Teile unseres Umsatzes weg, den wir mit unserem Online Store nicht kompensieren können. Wir sind, wie wahrscheinlich die meisten Unternehmer in der Hospitality Industrie, gezwungen alles auf den Prüfstand zu stellen, Lösungen und Wege zu finden, mit denen wir Kosten reduzieren und neue Ertragsmöglichkeiten realisieren können und uns so weit es eben geht um die Kollegen und Menschen zu kümmern, mit denen wir teilweise seit vielen Jahren zusammenarbeiten. Wir werden uns eingehend mit den Programmen zur Liquiditätshilfe beschäftigen, denn ohne Unterstützung werden wir die Krise nicht durchstehen können.

Wie schaffst du es positiv zu bleiben und die Hoffnung nicht zu verlieren?

Jeder bei 19grams liebt unser Produkt und wir sehen gerade im Moment, wie viele neue Kunden wir haben, die sich zu Hause an das Thema Specialty Coffee trauen und in unserem Onlineshop Kunden werden. Es gibt sehr viel nettes Feedback, Aufmunterung und sehr gute Ideen, die wir intern diskutieren. Wir sprechen sehr viel mit unseren Kunden und Lieferanten und es gibt eine sehr starke Gemeinschaft und Bereitschaft sich gegenseitig zu helfen. Und wir sprechen intern extrem viel. Wir haben jeden Morgen digitale Meetings, um uns auf den Stand zu bringen und uns einfach auszutauschen. Wir kreieren sehr viel Content und machen Videos. In Summe liegt es uns nicht zu verzweifeln, es wäre jammern auf sehr hohem Niveau. Wir machen jetzt das Beste aus der Situation und hoffen darauf, dass alles wieder besser wird. Natürlich freuen wir uns über so tolle Gelegenheiten wie diese, in den wir unsere Firma, unsere Produkte und unsere Philosophie vorstellen können.

Wie läuft derzeit dein Arbeitsalltag ab? Welche Routinen bleiben erhalten?

Es ist alles zwangsläufig digitaler. Das gefällt uns aber ganz gut. Wir haben uns neu strukturiert und arbeiten in anderer Form. Es gibt immer noch regelmäßige Kaffee-Verkostungen, die wir aber mit dem notwendigen Sicherheitsabstand machen. Ansonsten reden wir im Moment viel mit den Banken, das ist sicher nicht unser Lieblingshobby. In vielerlei Hinsicht tasten wir uns gerade in neue Themen vor und wir räumen einiges auf, was in den letzten 20 Jahren liegen geblieben ist. Man kann somit fast gar nicht von Alltag sprechen. Es gibt jeden Tag etwas Neues zu tun. Und wir freuen uns auf die komplette Wiedereröffnung der Cafés, Restaurants und Bars.

Not macht erfinderisch! Wie können unsere Leser*innen jetzt helfen?

Wir freuen uns wie irre, wenn ihr euch mit uns beschäftigt. Wir haben mittlerweile sehr viel Wissen über Kaffee, Direct Trade und Zubereitung auf unserer Website 19grams.coffee abgelegt, sodass es viel zu entdecken gibt. Wenn ihr dann noch online einen Kaffee kauft, dann freut uns das natürlich noch mehr. Komplett aus dem Häuschen sind wir, wenn ihr uns danach sagt, wie es euch gefallen hat, wie ihr den Kaffee zubereitet und wenn ihr uns weiterempfehlt.

Gemeinsam mit evian® verlosen wir vier Gutscheine à 50 Euro von 19grams!

Gemeinsam mit evian® verlosen wir je vier Gutscheine im Wert von 50 Euro von jedem der Unternehmen, die wir im Rahmen unseres #BeigeSupportPackage hier vorstellen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, klickt hier und ihr gelangt zum Gewinnspiel-Post von evian® auf Instagram, hier geht es zum Facebook-Post! Alle Gutscheine für teilnehmenden Labels und Unternehmen werden am Ende des #BeigeSupportPackage am 18. Mai per Zufallsprinzip verlost. Ihr solltet also Fans von Überraschungen sein! Alle Gutscheine sind online einlösbar und können also eingelöst werden, egal, wo ihr wohnt. Wir drücken die Daumen!

Wie ihr 19grams direkt helfen könnt? Mit dem Kauf von Kaffee oder Gutscheinen!

Disclaimer: Eine Auszahlung des Warenwertes der Gutscheine ist nicht möglich. Die Zusammenarbeit mit evian® erfolgt ausschließlich als Barterdeal für die Unternehmen, wir haben für diesen und die folgenden Artikel im Rahmen des #BeigeSupportPackage kein Geld erhalten.

Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...