Beige feels: Die letzten News 2020

Endlich! Das Jahr ist quasi vorbei und wir legen nach dieser News-Ausgabe den Stift aus der Hand ...

Gesponserter Artikel in Kooperation mit Amazon Fashion

It's beginning to look a lot like Christmas!“ Na, summt ihr heimlich, still und leise auch schon die ganze Zeit Weihnachtslieder mit? Bei mir wechselt jedenfalls ein Ohrwurm den nächsten ab ... und obwohl ich die letzten Wochen dachte, dass ich gar nicht mehr in Weihnachtsstimmung komme, hat sich das geändert. Grund dafür ist wohl zum einen, dass mein Freund jetzt Urlaub hat und wir somit (trotz meiner Arbeitstage) etwas länger schlafen und gemeinsam in Ruhe frühstücken und der rasant gestiegene Verzehr von Lebkuchen. Mag ich sehr! Und mit einem Punsch und einem kleinen Keksberg vor mir, starten wir somit in die letzte Ausgabe der News im Jahr 2020.

Auf dass die News im nächsten Jahr noch rosiger, bunter, diverser und positiver werden!

Beige loves: Amazon Fashion x Veronika Heilbrunner

Am Mittwoch fahre ich für ein paar Tage an den Bodensee zur Familie meines Freundes. Die große Herausforderung: das Kofferpacken! Denn während der Weihnachtsfeiertage möchte ich weder zu schlumpfig aussehen, noch in unbequemen, zu engen Paillettenkleidern mit Food-Baby am Tisch sitzen. Inspiration für die perfekten Looks für die letzten zwei Wochen im Jahr liefert das neue Lookbook von Amazon Fashion in Zusammenarbeit mit Modeikone Veronika Heilbrunner.

Denn hier zeigt Veronika einmal mehr, warum sie zurecht als Streetstyle-Phänomen bekannt wurde. In ihrem neuen Haus in der Nähe von München wurde das legere und dennoch stylische Lookbook geshootet. Dabei kombiniert Veronika echte Klassiker wie Chucks, Vans, Puffer Jackets und Bucket Hats mit modischen Highlights wie dem Samtkleid von Vladimir Karaleev (aus der Zusammenarbeit von Amazon Fashion und der Instyle).

Ich rieche quasi die Entschleunigung, die frische Landluft, die ruhigen Stunden vor dem Kamin und die gemütlichen Familienabendessen beim Ansehen der Bilder. Hach, wie schön wäre es, so ein paar Wochen auf einem Bauernhof Abstand zum Alltag zu gewinnen ...

Beige watches: „This is us“ Staffel 5

Ich hoffe, ihr habt es auf Instagram noch nicht bemerkt, aber meine Augen werden langsam viereckig. Grund dafür ist die von 0 auf 100 gestiegene Bildschirmzeit, seitdem es keine persönlichen Interviews, Meetings, Events und überhaupt Treffen gibt. Abends nach einem langen Tag vor dem Computer fehlt mir dann aber doch auch oft die Energie, um nochmal Sport zu machen, ein Gesellschaftsspiel zu spielen oder lange Dialoge zu halten. Ein Glück haben wir Amazon Prime, Netflix und jetzt auch endlich einen neuen Fernseher, die uns das Abendprogramm versüßen und uns aus der Realität flüchten lassen.

Doch vor ein paar Tagen war es so weit, die erste TV-Serie, in der Corona thematisiert wurde, flackerte über unseren Fernseher. „This is us“ ist eine meiner absoluten Lieblingsserien zusammen mit „Gilmore Girls“ (und das will was heißen) und in der fünften Staffel, die ihr (kostenpflichtig) auf Amazon Prime findet, wird es aktuell. Zwar ist dann nichts mehr mit Realitätsflucht, aber irgendwie ist es auch beruhigend zu sehen, dass sich dann auf dem Bildschirm auch keiner mehr umarmen kann. Das zu sehen, tut nämlich manchmal ganz schön weh.

Und nachdem ich meine Begeisterung über die Aktualität der Serie auf Instagram geteilt hatte, haben mir noch ganz viele geschrieben, dass in „Greys Anatomy“ in der 17. Staffel ebenfalls die Pandemie thematisiert wird. Wer also wieder ein bisschen Realität sehen möchte, der weiß, was er jetzt schauen sollte.

Beige wears: Diese Handtaschen verwischen die Grenze zwischen Mode und Kunst

Ist das Kunst, Mode oder nur ein Scherz? Das habe ich mich gefragt, als ich zum ersten Mal die Handtaschen-Linie Buck Bags von Künstler Dennis Buck erblickte. Und nachdem ich den Link mit dem Team Beige teilte, waren wir uns schnell einig: Das ist vor allem eines: ziemlich lustig und genial. Denn die Handtaschen, die in Berlin in liebevoller Handarbeit gefertigt werden, sind aus Silikon. Auch wenn man dank ihrer glänzenden Oberfläche vermuten könnte, dass sie aus Keramik sind – das wäre übrigens die coolste Vase ever!

Naja, kommen wir zurück zu den Unikaten, die es jetzt auch ganz neu in Mini-Größe gibt! Preislich liegt das Kunstwerk bei 300 Euro und verspricht sowohl Sammlerwert als auch Nutzen und vor allem jede Menge (neidische) Blicke! P.s. Wie wunderschön ist bitte die Kampagne!

Beige wonders: Anna Wintour wird noch mächtiger

Anna Wintour ist ein Phänomen in der Modebranche. In zahlreichen Filmen wird ihre Macht thematisiert, die Memes mit ihrem legendären Haarschnitt nehmen kein Ende und jede Krise scheint an ihr abzuprallen. So auch die Black-Lives-Matter-Bewegung, die Man Repeller ein Ende bereitete (bei Nike von This is Jane Wayne könnt ihr einen exzellenten Artikel darüber lesen) und ebenso bei anderen Firmen und Magazinen viele Köpfe (zurecht) rollen ließ. Auch Anna, die seit 1988 (!) die Chefredakteurin der US-Vogue ist, musste sich im Sommer Vorwürfe anhören, die Vogue sei immernoch zu weiß, zu elitär und benachteilie POC. Von toxischer Unternehmenskultur bei Condé Nast sei die Rede, Rassismus an der Tagesordnung. Doch sie prallten an der bombenfesten Frisur der Ikone scheinbar einfach ab.

Und nur ein halbes Jahr später wird die unantastbare Anna Wintour noch mächtiger. Denn die 71-Jährige, die 2019 den Titel des Global Content Adviser bei Condé Nast erhielt, hat nun zwei Jobs mehr: Nun wacht sie als Chief Content Officer über den Inhalt aller Condé-Nast-Publikationen und ist zudem auch noch Global Editorial Director aller 22 internationalen Vogue-Ausgaben.

Doch die Berförderung passiert nicht allein aus reiner Lobhudelei um Wintours Person. Nein, der eigentliche Grund der Umstrukturierung im Verlaghaus sind Sparmaßnahmen. Condé Nast hat die Digitalisierung der letzten 20 Jahre einfach verschlafen, die Anzeigenverkäufe schrumpfen und auch die Auflagen der Publikationen werden immer kleiner.

Nur noch eine Chefredakteurin für alle internationalen Vogue-Ausgaben (Edward Enninful unterstützt in Europa als Sous-Chef), Amy Ashley wird Chefredakteurin aller AD-Ausgaeb, Will Welch für alle GQ-Ausgaben, Simone Marchetti übernimmt den Posten nicht mehr nur für die italienische Vanity Fair, sondern auch für die französische und spanische.

Ob das so schlau war? Die internationalen Vogue-Ausgaben am Flughafen kaufen, wird so noch unnötiger, schließlich werden sich Themen und Artikel in Zukunft wahrscheinlich noch mehr doppeln. Und wieder einmal bin ich froh, dass Beige keiner Verlagskultur angehört und wir machen dürfen, was wir wollen. Denn das garantiert uns zumindest eines: Einzigartigkeit!

Beige twitcht: The Holiday Run von Ralph Lauren

Nun gut, kommen wir wieder zu angenehmeren Themen und lassen Kosteneinsparungen hinter uns. Falls ihr wie ich überhaupt keine Ahnung von Videospielen habt, so muss ich euch eines vorab erklären. Twitch ist die größte Online-Streaming-Plattform für Videospiele. Und genau in Zusammenarbeit mit ebendiesem Portal hat jetzt Ralph Lauren ein kleines, aber sehr feines Spiel gelauncht. Beim „The Holiday Run“ ist der kleine, ikonische Ralph-Lauren-Bär in vielen verschiedenen Städten weltweit unterwegs. Wer also mal zehn Minuten Ruhe vor seinen Kindern oder der:m Partner*in haben möchte, der öffnet schnell den Browser und spielt ein bisschen. Aber Achtung, das macht süchtig!

Beige loves: Kleine Bude? Kein Problem dank BoConcept

Lockdown ist Interior-Zeit! Oder? Endlich hat man mal die Muße und die Zeit, sich wieder den eigenen vier Wänden zu widmen und Projekte umzusetzen. Ob das alljährliche Streichen dran ist, Ausmisten, nach tollen neuen Produkten suchen oder einfach nur Inspiration auf Instagram und Pinterest zusammensuchen, das bleibt jedem selbst überlassen. Damit ihr weniger durch die Onlineshops scrollen müsst, dachte ich, ich nehme euch ein bisschen Arbeit ab und zeige euch schon mal ein paar Produktneuheiten von BoConcept, die teilweise erst im Februar 2021 erscheinen ... Geduld, Geduld!

Denn die neue Frühjahrskollektion dreht sich um kompakte Räume – und da die Mieten ja immer teurer werden und der Wohnraum immer weniger, dachte ich, dass das sicher für viele interessant ist. Mich haben die Produkt-Launches jedenfalls sehr begeistert und das ein oder andere Möbelstück ist auch gleich auf unsere Wunschliste gewandert.

Schlafcouches zu finden, die in nicht ausgeklapptem Zustand so richtig richtig schön aussehen, ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Das Modell Taylor, das ab 2.800 Euro beginnt, wäre perfekt für unser Arbeitszimmer. Denn momentan kann man hier nur Arbeiten, ein Gästezimmer vermissen wir aber schmerzlich. Das wäre doch die ideale Lösung! Dazu passen dann auch die neuen Eden Poufs perfekt, die ab 199 Euro anfangen. Schlichte Formen, warme Farben, multifunktional, klingt ziemlich perfekt, oder? Ein weiterer Favorit von BoConcept? Der Philadelphia Couchtisch und das Indivi Loungemodul!

Na, inspiriert und angespornt, in eurem Zuhause etwas zu verändern? Frohes Schaffen!

Beige hypt: Colette, mon amour!

Wenn ich euch eine Dokumentation für die Feiertage empfehlen darf, dann ist es diese: „Colette Mon Amour“, produziert unter anderem von Highsnobiety, ist ein Film, der sich mit dem Hype um den berühmt-berüchtigten Concept Store in Paris handelt, der 2017 schließen musste. Gelauncht wurde er schon vor einem Jahr, allerdings waren damals Kino-Vorstellungen in London, New York und Paris geplant. Eine Pandemie später ist die Doku jetzt endlich für vier Euro bei Vimeo verfügbar und wir kommen alle in den Genuss.

Warum dieser Hype? Was war das Erfolgsgeheimnis? Genau mit diesen Fragen beschäftigen sich in der Doku nicht nur Expert:innen der Branche, sondern auch Stars wie Kanye West, Pharrell Williams und Virgil Abloh.

Die Merch-Kollektion von Highsnobiety wurde dementsprechend natürlich auch wieder neu aufgelegt und ist besser denn je (und ausverkaufter denn je). Wer also noch ein kleines Stück von Colette abhaben möchte, der sollte sich beeilen – und die Dokumentation schauen!

Beige wants to wear: Desigual und Miranda Makaroff geht in die zweite Runde

Es wird bunt, es wird verrückt, es wird galaktisch. Denn die Zusammenarbeit von Miranda Makaroff und Desigual geht in die nächste Runde. Die katalanische Künstlerin hat darin mal wieder alles gegeben und der Fantasie alle Wünsche erfüllt: weibliche Figuren, knallige Farben, fantastische Tiere und jede Menge Prints laden auf den Planet Escape ein.

„Mein Ziel ist, gute Vibes und Spaß zu vermitteln, denn ich glaube, dies ist in der heutigen Mode zweitrangig geworden. Wir haben uns etwas krankhaft den Trends unterworfen und ich glaube, es ist wichtig, die Mode aus einer freien, kreativen und spielerischen Perspektive zu erleben.", so Miranda.

Wer noch mehr über die verrückt-fantastisch-fantasievolle Kollektion erfahren will, der schaut sich den passenden Film an. Viel Spaß und gute Reise!

Beige supports: „Geschlossen für morgen“

„Kauf dir einen Print. Bezahl für digitale Konzerte. Schreib eine Bewertung auf Yelp. Besorg dir geiles Take-Away Food. Take-Away Drinks gehen auch. Dieses Jahr: Geschenke aus der Region. Kauf Merch deiner Lieblingsband. Erzähl vom besten Restaurant. Werde Kiezretter. Spende für die Clubszene.“

Der (Berliner) Kulturbranche geht es nicht gut. Grund dafür ist die Corona-Pandemie, die alle Clubs, Bars, Konzertbühnen, Theater, Opern, Kneipen und Kinos zur Schließung zwang. Anders als so manche Restaurants lässt sich Kino nämlich schwer To-go vermitteln und ein Club ohne Tanzen und Singen? Unvorstellbar.

Täglich müssen Geschäfte schließen. Wie wird die Kultur-Landschaft nach Covid-19 aussehen? Wird es überhaupt noch Clubs geben? Werden wir je wieder unbeschwert in einer Bar sitzen? Um dafür zu kämpfen, gibt es eine neue Initiative: „Geschlossen für morgen“! „Lasst uns nicht erst an morgen denken, wenn es zu spät ist. #GeschlossenFuerMorgen, damit wir nach überstandener Krise auch noch die Orte haben, an denen wir wieder zusammen feiern können.“

Wie ihr helfen könnt? Entweder kauft ihr den limitierten Pulli oder spendet an diese Projekte! Und teilt das Video und die Kampagne, damit allen bewusst wird, was hier auf dem Spiel steht: jeder Samstagabend, jede durchtanzte Nacht, Künstler:innen auf der Bühne und der Döner danach.

#Geschlossenfuermorgen ist eine Non-Profit-Initiave in Kooperation mit United We Stream.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

  • Fotos
    PR

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...