Beige News 01 / 12

Mode für die Feiertage und jede Menge Filmtipps. Eigentlich eine ziemlich gute Kombi, oder?

So langsam wird es ruhiger. Nachdem im November ein regelrechter News- und Eventansturm über uns hineinbrach, sieht der Dezember schon wesentlich besser aus. Während ihr das hier lest, ist Lisa gerade im Flugzeug auf dem Weg zurück nach Berlin – und ich habe mich für ein viertägiges Yoga Retreat verabschiedet. Ihr merkt schon, wir sind ein Sporty-Spice-Duo!

Doch obwohl ich die nächsten 4 Tage nur noch Detox-Nahrung, Detox-Treatments und Detox-Yoga auf dem Plan stehen habe, müsst ihr bei der ganzen Entgiftung nicht mitmachen. Ganz im Gegenteil, ich überschwemme euch jetzt gleich mal mit modischen Vorschlägen für die Festtage und Filmtipps, die lange Feiertage mit der Familie hoffentlich angenehm(er) gestalten. Habt eine schöne Woche!

Sabine Skarule gewinnt den H&M Design Award

Sabine Skarule. Diesen Namen solltet ihr euch merken, denn in ein paar Jahren könnte er lässig neben William Fan, Jacquemus und Jonathan Anderson fallen. Warum? Weil die Lettin mit ihrer wunderschönen Kollektion in der vergangenen Woche den H&M Design Award 2020 gewonnen hat. Bereits zum achten Mal fördert H&M mit dem hoch dotierten Preis den besten Modenachwuchs. Sabine Skarule, die an der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Antwerpen, Belgien, studiert hat, hat jetzt 50.000 Euro, um ihre Karriere so richtig zu starten.

„Es ist unglaublich! Den H&M Design Award zu gewinnen ist so ein toller Start, mein eigenes Label zu beginnen. Dieser Preis öffnet mir die Tür und die Freiheit, meine Träume zu verwirklichen“ sagt Sabine Skarule, Gewinnerin des H&M Design Award 2020. Verdient gewonnen hat sie, weil sie eine moderne Vorstellung von Mode mit Handwerkstraditionen aus ihrer lettischen Kindheit verbunden hat: viel Strick und folkloristische Muster treffen auf kantige Schnitte.

Es glitzert und wir wollen es haben!

Chucks sind ja ein Evergreen und Lisa und ich so gar keine High-Heel-Fans. Viel zu sehr scheue ich den Walk of Shame, wenn man nach Stunden auf den hohen Hacken die Location verlassen muss und nach Hause stakst, das Gesicht vor Schmerzen verzogen. Deswegen setze ich immer auf bequeme Schuhe – oder nehme ein paar Wechselschuhe mit! Und die neuen Glitzerchucks von Converse sind das schönste paar Wechselschuhe, was mir je untergekommen ist. Damit wird kein Outfit ruiniert, nein, im Gegenteil, es wird noch viel lässiger und cooler.

Mein Favorit sind die dunkelblau changierenden Pailletten! Alle Modelle sind ab sofort erhältlich und kosten zwischen 70 und 90 Euro.

Nie wieder frieren dank Áeron

Die Zeit der Weihnachtsmärkte hat begonnen und es gibt zwei Regeln: 1. Immer einen Glühwein weniger trinken, als man eigentlich will und 2. Schön warm anziehen. Wer darauf hört, der hat alles richtig gemacht. Wenn ich mich allerdings warm anziehe – und damit meine ich so richtig richtig warm – sehe ich alles andere als schick aus. Das soll sich ändern! Denn nachdem ich einen Blick auf die Áeron-Kollektion geworfen hatte, war mir klar, man kann ja doch beides haben: Wärme und Stil.

Die kuschelig warmen Mäntel und Jacken des ungarischen Labels sind aus synthetischen Daunen und teilweise aus veganen Lederalternativen! Ich bin nachhaltig überzeugt!

Vorfreude: Der Trailer für „Emma“

24 Jahre nachdem Gwyneth Paltrow die letzte Emma in einer Adaption im gleichnamigen Film spielte, kommt bald ein neues Remake der berühmten Autorin heraus. Diesmal ist „Emma“, anders als in den Verfilmungen und im Buch, nicht auf eine Heirat aus finanziellen Gründen angewiesen und geht die ganzen Heiratsangebote daher mit einer neu gewonnen Sicherheit an und lehnt sie mit viel Arroganz ab. Doch irgendwann kommt der Tag, an dem auch die Heiratsvermittlerin selbst Gefühle für jemanden hegt...

Die Hauptrolle spielt Anya Taylor-Joy (wie viele y kann ein Name haben?), an ihrer Seite ist Bill Nighy als ihr Vater. Der Film erscheint im März 2020 in den deutschen Kinos. Ganz sicher ein riesiges Vergnügen für alle Fans von Stolz, Vorurteilen, Drama und Romantik!

Good, better, Levi's!

Seid ihr noch auf der Suche nach einem tollen Weihnachtsgeschenk? Dann habe ich hier einen Vorschlag, den nicht nur den/die Beschenkte*n glücklich macht, sondern auch die Menschen, die daran mitarbeiten durften. Für eine neue Capsule Collection hat sich Levi's nämlich mit der Cooperativa Porto Alegre zusammengetan, einer nicht gewinnorientierten Organisation, die schutzbedürftigen Menschen, einschließlich Geflüchteter und Asylbewerber*innen, eine berufliche Ausbildung ermöglicht.

Für die Kollektion wurden überschüssige Levi's Jeans und Denimstoffe verwendet und in Workshops von Porto Alegre dann zu neuen Produkten wie den Taschen und Etuis umgearbeitet. Der Der gesamte Nettoumsatzerlös aus dem Verkauf der Kollektion geht als direkte Spende an die Organisation. Erhältlich ist die Kollektion ab dem 3. Dezember 2019.

Sienna Miller will die bestimmt auch!

Könnt ihr euch noch an die Zeiten erinnern, wo man für Streetstyles die Google Bildersuche benutzt hat und nicht Instagram? Ich hatte ein Buch, wo ich mir alle Outfits, die ich gut fand, ausdruckte und einklebte – gespeicherte Beiträge à la Instagram nur in offline sozusagen. Sienna Miller stand und steht bis heute dabei auf meiner Topliste ganz weit oben. Bei der neu lancierten Tasche von Ba&sh – übrigens die erste aus dem französischen Modehaus – musste ich sofort an die Stilikone von 2007 denken. Die große Schnalle, die Fransen, das braune Wildleder: Boho Chic at its best. Ich bin verliebt in das neue Modell namens Teddy, Sienna wäre es sicherlich auch!

Filmtipp 2: „Menschsein“

Was bedeutet das überhaupt: Menschsein? Das fragen wir uns doch alle immer wieder. Ich finde es mittlerweile wirklich erschreckend, wie wir miteinander umgehen. Im Alltag auf den Straßen Berlins werde ich jeden Tag sicherlich mindestens zweimal angemeckert oder beschimpft, weil ich falsch Auto fahre, falsch auf dem Gehweg laufe, falsch gucke. Im Internet kriegt man immer mehr negative Kommentare als positive. Und das alles sind ja noch absolut privilegierte Probleme, wenn man an andere Menschen, Nationen und Kontinente denkt. Und an meine Gesundheit.

Mit welchen Problemen kämpfen andere Menschen auf der Welt, besonders Behinderte? Mit dieser Frage hat sich Pädagoge und Filmemacher Dennis Klein beschäftigt und ist für seinen Film „Menschsein“ in der ganzen Welt herumgereist, um Behinderte in verschiedenen Kulturen zu besuchen. Was macht uns zu Menschen? Warum behandeln wir uns unterschiedlich? Und wer sind wir für einander? Dennis beantwortet diese Fragen innerhalb von 405 Tagen, in 23 Nationen, 19 Sprachen und 6 Kontinenten. Anschauen! Denn gerade in der Weihnachtszeit, wenn der ganze Stress uns überfällt, vergessen wir doch oft, wie gut es uns eigentlich geht – und das der Fokus nicht auf Geschenken, sondern eben auf dem Menschsein liegen sollte.

Treffen sich zwei Deutsche...

... und machen eine wunderschöne Kollektion! Passiert ist das bei Meissen und Boss, zwei der renommiertesten deutschen Unternehmen. Herausgekommen ist dabei Menswear, Womenswear sowie Accessoires und limitierte Porzellanbecher. Die Big Five Designs von Meissen, ein Löwe, Leopard, Elefant, Rhinozeros und ein Büffel designt von Maximilian Hagstotz, finden sich dabei als zarte Prints auf Anzügen, Seidentücher, Kaschmir und Leder wieder.

Als Hommage an die Big Five spendet Hugo Boss an eine Wohltätigkeitsorganisation, die sich für die Elefanten in Afrika einsetzt und sie dort mithilfe von Erziehung und Bildung der lokalen Community schützt.

Endlich wissen wir, was Casual Chic ist!

Das nenne ich mal eine Party-Kollektion genau nach meinem Geschmack. Denn an Weihnachten, gerade wenn die ganze Familie da ist, man auf dem Boden unter dem Weihnachtsbaum liegt und ein dreigängiges Weihnachtsmenü genießt, muss das Outfit sitzen – und zwar bequem. & Other Stories hat es mal wieder geschafft, dass die Entwürfe lässig, vielseitig, casual und eben doch chic sind – danach weiterziehen mit Freunden ist hier definitiv drinnen!

Das sind meine absoluten Lieblingsteile:

Es gibt ein Wiedersehen mit Mrs. Maisel

Oh ja, ich bin ein riesiger Fan von „The Marvelous Mrs. Maisel“ und deswegen freue ich mich sehr, dass am 6. Dezember endlich die 3. Staffel auf Amazon Prime erscheint! Übrigens, wer sich gefragt hat, welcher großartiger kreativer Kopf dahinter steckt, es ist niemand Geringeres als Amy Sherman-Palladino, die auch schon die Gilmore Girls kreierte, kein Wunder also, dass Mrs. Maisel zu einem solchen Erfolg wurde.

In der 3. Staffel erfahren wir, wie die Reise der zielstrebigen Midge und ihrer Managerin Suzie weitergeht. Sicher ist: Lustig wird es allemal! Der einzige kleine Haken, die deutsche Synchronfassung kommt erst 2020 raus. Naja, üben wir halt so lange Witze reißen auf englisch.

Neu auf dem Radar: Romantico Romantico Studios

Pearls are a girls best friend, vergesst die Diamanten! Ich kann das zumindest heim Anblick von Romantico Romantico ziemlich gut! Dahinter steckt meine Lieblingseinkäuferin Fanny Bervard, die für das unfassbar gute Sortiment von Honey Mustard verantwortlich ist. Dass sie ihrer Liebe zum Schmuck jetzt nachgegangen ist, ist ein Glücksfall für uns und unsere Ohren, Handgelenke und Hälse – denn ab jetzt werden sie von dem schönsten Perlenschmuck verziert.

Romantico Romantico kommt aus Luxembourg und dort werden auch alle Produkte von Hand gefertigt. Der Fanclub ist momentan (noch) exklusiv, deswegen könnt ihr einfach via DM auf Instagram bestellen. Ich bin mir aber sicher, bis zum internationalen Durchbruch ist es nicht mehr weit!

It's Ganni Love!

Es dürfte niemanden wundern, dass ich an dieser Stelle einmal wieder von Ganni schwärmen möchte. Denn auch die Pre-Spring Kollektion 2020 hat mich wieder restlos überzeugt, hier findet ihr übrigens auch jede Menge gute Geschenkideen! Denn zum ersten Mal lanciert das Label eine neue Produktkategorie mit Leder-Accessoires! Crossbody-Bags, kleine Portemonnaies (Lisa zeigt ihres schon in ihren Monatsfavoriten) oder Kartenetuis, für jeden Geldbeutel ist diese Saison etwas dabei!

Mein absoluter Favorit ist, neben meinem zitronengelben Kartenetui, das Patchwork-Slipdress, denn ich bin gerade in alles verliebt, was Patchwork und Flickenwerk ist! Bitte lieber Weihnachtsmann...

Happy Birthday, G-Star Raw!

G-Star Raw wird 30 Jahre alt! Unfassbar! Um dieses denkwürdige Alter (ihr seid natürlich immer noch in den besten Jahren) zu feiern, hat das Label eine exklusive Capsule Collection designt. Dafür gemodelt haben dann Aino Laberenz, Geschäftsführerin des Operndorfs Afrika, Rafaela Kacunic, Herausgeberin des This is Badland Magazins und Schauspieler Jerry Hoffmann. In der Kollektion zeigt G-Star das, was sie besonders gut können. Ikonische Jeansschnitte und die Fähigkeit, das robuste Material durch zarte Schnitte auch feminin zu machen.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel wurde durch PR-Samples unterstützt. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

  • Fotos
    PR

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...