Alex' Beobachtungen zur London Fashion Week Men's 2019

Dabei: viele Karos, Dauertrends und die angesagteste Bar Londons

An alle Fashion Nerds! Diese Woche ging die London Fashion Week Men's zu Ende und wisst ihr was? Wir waren nicht dabei! #nofomo

Es ist gerade mal Anfang Januar und schon ist die Fashion Crowd wieder am Start. Die London Fashion Week Men's markiert jede Saison den Auftakt der Modemonate Januar und Februar. Gezeigt wurden die neuesten Trends für den Winter 2019. Ähm, schon wieder Winter? Ich will erstmal Sommer! Ich persönlich finde Round-ups und Berichterstattungen immer etwas öde, daher will ich euch auch nicht großartig damit langweilen. Denn mal ganz ehrlich: Was da auf dem Londoner Laufsteg gezeigt wurde, kann sowieso kein Normalo tragen.

Wie wäre es denn, wenn wir eher mal einen kurzen und knackigen Blick auf die coolen Streetstyles der Londoner Jungs werfen? Oder ich euch verrate, in welcher angesagten Bar die Fashion-Hipster abhängen? Na gut, ein Streetwear Label möchte ich euch noch ans Herz legen, mich ansonsten aber kurz halten. Fangen wir an!

Karo

Leute, fällt euch was auf? Karo scheint (mal wieder) ein großer Trend zu sein. Allerdings nicht in Form des klassischen Holzfällerhemds, sondern übertragen auf Mäntel, Hosen, Taschen und Komplett-Looks. Hm … ich verbinde ja das Karo noch immer mit dem Lumber-Sexual-Trend und der ist nun wirklich sowas von last season. Vielleicht sollte ich mich aber wieder mit dem maskulinen Muster anfreunden. Es sieht so aus, als würde es sich lohnen. Oder was denkt ihr? Die Jungs sehen schon ziemlich cool aus. Wer ganz mutig ist und einen alten Vintage Burberry Mantel im Schrank hat, kann natürlich, wie dieses It-Girl hier, diesen einfach auf links drehen. Fertig ist der Karo-Trend!

Nicht totzukriegen: Bucket Hats & Logomania!

Fischermützen, im Modejargon Bucket Hats genannt, sieht man irgendwie noch immer auf jedem zweiten Haupt thronen. Ich finde die Dinger ja mega cool, allerdings sehe ich damit leider aus wie ein Vollpfosten. Ich versuche es wirklich immer wieder, aber jedes Mal, wenn ich so ein Ding auf dem Kopf habe, denke ich: Endstation! Von daher überlasse ich den Trend gern anderen.

Die Logomania ist irgendwie auch nicht totzukriegen und gerade wieder mega angesagt. Egal ob Balenciaga, Dior oder sogar die Outdoor Brand Napapijri. Hauptsache, das Logo der Marke ist in großen Buchstaben zu sehen. Understatement war gestern - klotzen statt kleckern - the bigger the better - wer nicht wagt, der nicht gewinnt … hach, mir würden noch unendlich viele Wortspiele für diesen Trend einfallen. Doch ich will euch nicht weiter langweilen und gehe weiter im Text.

Die Londoner Bar der Stunde? Ich weiß es!

Damit ich eure Aufmerksamkeit nun nicht ganz verliere, eröffne ich die Happy Hour und switche über zu Alkohol! Hoi Polloi! Nein, nein, ich bin (leider) noch nicht angetrunken. Das ist der Name der angesagten Bar im ACE Hotel, in der sich alle heißen Boys und Girls während der London Fashion Week tummeln. Heiß, heißer, Hoi Polloi. Irgendwie liebe ich den Namen. Ganz Modewochen-like kann man den nämlich auch super im angetrunkenen Zustand säuseln. Ich war tatsächlich selbst schon dort und nippte an einem Kaltgetränk, als ich prompt mit coolen Londonern ins Gespräch kam – inklusive heißer Flirts. Aiaiaiaiai!

Essen kann man dort übrigens auch. Darauf werde wir aber nicht weiter eingehen, denn die Fashion Week und Essen – das passt ja eh nicht zusammen. Nein, Spaß beiseite. Wer in London ist, sollte definitiv einen Abend im Hoi Polloi einplanen. Samt Essen!

Label to Watch: Cottweiler

Zum Schluss möchte ich euch noch ein junges Designerlabel ans Herz legen. Und zwar Rottweiler. Mist, diese Autokorrektur. Ich meine selbstverständlich Cottweiler! Zwei britische Jungs, die richtig coole Menswear designen. Internationale Concept Stores, wie Dover Street Market, Matchesfashion und sogar die Galeries Lafayette sind bereits große Fans der Marke und ihr solltet es auch werden. Cottweiler hebt den Streetstyle-Trend kombiniert mit Sportarten wie Golfen oder Tauchen (Neopren!) für die Saison Herbst / Winter 2019 auf ein neues Level. Ach, und da waren ja noch diese absolut geilen Trendbrillen von unserer Lieblings Brillenmanufaktur Andy Wolf Eyewear. Das österreichische Label stattete Cottweiler für seine Londoner Show mit seinen Micro Shades aus die, wie ihr hoffentlich wisst, Andy Wolf im vergangenen Jahr an die Spitze der angesagten Eyewear-Labels katapultierten. Auch dank Prominenter Unterstützung, denn zu den Fans der Österreicher zählen unter anderem Rihanna und Kylie Jenner. Mein Shopping Tipp für den kommenden Monat also: Cottweiler plus Andy Wolf Eyewear.

Alle Schauen der London Fashion Week Men‘s könnt ihr euch hier anschauen.

Ab Montag heißt es dann: Hallo, Berlin! Denn dann startet die Berlin Fashion Week und wir werden natürlich fleißig für euch unterwegs sein.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...