Wellness Retreat im Hotel Post Bezau – Warum ich immer wiederkomme

Gestresst, müde und erschöpft? Dann habe ich hier einen Travel Tipp, der euch interessieren könnte ...

Dieser Post ist nicht bezahlt. Leider. Denn für das Hotel Post Bezau in Österreich würde ich sehr gerne das Testimonial sein. Ich schreibe ihm, weil mir auf Instagram so viele Leser*innen geschrieben haben, ob ich nicht nochmal genauer über das Hotel, das Susanne Kaufmann Spa und das besondere Konzept dahinter berichten könnte. Und na klar, das mache ich mehr als gerne!

Seit Dezember 2019, als ich an einer der schönsten Pressereisen mit Niche-Beauty.com teilnehmen durfte und ins Hotel für vier Tage Yoga Retreat fuhr, bin ich süchtig. Und komme jedes Jahr wieder. Denn egal, ob ihr einen Tag dort im Spa verbringt oder vier Nächte (oder mehr) übernachtet, irgendwie verändert der Aufenthalt einen langfristig – und nicht nur die Energiereserven werden in Nullkommanichts wieder aufgeladen, auch eure Haut wird es euch danken.

Das Hotel Post Bezau

Das Hotel Post Bezau ist älter, als ihr es vielleicht glaubt. Die Familie Kaufmann hinter Susanne Kaufmann ist in Bezau, also im Brengenzer Wald in Österreich, schon lange verwurzelt. Das Hotel „Die Post“ wurde schon vor 170 Jahren von Susanne Kaufmanns Ururgroßvater gegründet. Susanne selbst führt das Hotel seit 1994 in der fünften Generation.

Mit Susanne zog in den traditionellen Betrieb viel frischer Wind. Mit nur 23 Jahren übernahm sie die Hotelleitung und führte einen ganzheitlichen Ansatz ein. Zusammen mit Stephanie Rist, die jetzt die Hotelleitung übernommen hat, hat sie ein Konzept entwickelt, dass als Bausteine Ernährung, Sport, Schlaf, ganzheitliche Schönheitsanwendungen und die Natur der Umgebung vorsieht. Nachhaltigkeit ist dabei immer im Fokus.

Die besondere Küche

Was mich neben der besonderen Atmosphäre bei jedem Aufenthalt besonders beeindruckt hat, ist die Küche. Ihr könnt zwischen drei verschiedenen Menüs wählen: Irmas Signature Cuisine, Detox Cuisine und die Weight Manangement Cuisine. Irmas Küche ist dabei modern österreichisch, bei Weight Management geht es vor allem um die Reduzierung von Kalorien und bei Detox, der Küche, die ich bis jetzt jedes Mal gewählt habe, geht es – wie der Name es schon verrät – um das Entgiften von Leber, Haut und Niere mit viel Gemüse und hauptsächlich veganer Küche.

Dabei gilt die einfache Regel, die ich schon von meiner Oma kenne: Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König und Abendessen wie ein Bettler. Beim Frühstück gab es jedes Mal vier Gänge: Gemüsebrühe, Getreidebrei, Brokkolisamenpudding und einen warmen, frischgepressten Saft.

Beim Mittagessen wurde es dann mit zwei Gängen schon deutlich bescheidener, ebenso wie beim Abendessen. Hier gibt es jeweils eine Suppe und einen Gang, der hauptsächlich aus Gemüse besteht. Wem das zu wenig ist, der kann je nach Verfügbarkeit für das Mittagessen noch Fisch dazubuchen.

Wichtig dabei ist: Das Gemüse kommt aus dem eigenen Gemüsegarten, der mit 4000 Quadratmetern gegenüber vom Hotel liegt. Dort sind quasi rund um die Uhr Gärtner*innen, die alles hegen, pflegen und ernten, was man dann auf seinem Teller im Restaurant wiederfindet.

Überall im Hotel findet man außerdem regionale Äpfel, Teebars und regionales, sogenanntes Zero-Kilometer-Wasser.

Das Susanne Kaufmann Spa

Ein wichtiger Bestandteil meines Aufenthalts im Hotel Post Bezau ist jedes Mal der Besuch im Spa. Letztes Jahr habe ich es (wegen Corona) leider nicht geschafft, Urlaub im Hotel zu machen, aber ich konnte mit Freund und Schwiegermama zumindest einen Spa-Day einlegen. Wenn ihr in der Nähe seid oder wohnt, dann ist das auch eine gute Möglichkeit, das Hotel, die Philosophie und die Produkte von Susanne Kaufmann kennenzulernen.

Die Beauty-Marke Susanne Kaufmann wurde übrigens im Spa gegründet, weil Susanne keine Produkte für die Anwendungen an den Hotelgäst*innen fand, die ihren Ansprüchen in Sachen Wirkung, Inhaltsstoffe und Nachhaltigkeit entsprochen haben.

Also klar, mittlerweile werden dort nur noch Susanne-Kaufmann-Produkte verwendet und mit dem wirklich besten Personal der Welt haben sie mehr als verdient zweimal hintereinander den World Spa Award gewonnen.

Meine Lieblingsbehandlungen: Das Transformative Signature Treatment als Gesichtsbehandlung, das Faszienziehen am ganzen Körper und das Detox Treatment am Körper mit Peeling und Lymphdrainage.

Und natürlich gibt es auch das Badehaus mit verschiedenen Pools, Saunen, Dampfsauna und Ruheräumen, in denen man richtig entspannt Stunden oder Tage verbringen kann.

Die Lage im Bregenzer Wald

Wer anders als ich nicht nur zum Entspannen, für die Behandlungen und zum Faulenzen am Pool kommt, findet in der Umgebung des Bregenzer Walds jede Menge Dinge und Orte zum Entdecken. Man kann natürlich stundenlang wandern und Fahrradfahren, im Winter Skifahren und einen Ort weiter die Produktion von Susanne Kaufmann besuchen, die besten Käsereien entdecken und vor allem viel moderne Architektur bestaunen.

Im Bezau selbst gibt es noch einen ganz schönen Concept Store, bei dem ihr unbedingt vorbeischauen müsst: Bei Rar Schönes gibt es nachhaltige Mode, Keramik, Bücher, Kinderkleidung und Spielzeug, ebenso wie einen guten Kaffee, wenn ihr das Fastenbrechen beim Detox-Menü feierlich begehen wollt. Den Tipp habe ich euch aber nicht offiziell gegeben ...

Meine Pläne für den nächsten Aufenthalt

Nachdem ich im Dezember 2019 für vier Tage das Detox & Shine Retreat mit viel Yoga dank Lehrerin Gabriela Bozic gemacht habe und jetzt mit meiner Mama für vier Tage das Holistic Beauty Retreat gebucht habe, möchte ich das nächste Mal mit Mama, Freund und am liebsten auch Schwiegermama in spe wiederkommen. Ich glaube für mich und meinen Freund könnte das Yoga & Tennis Retreat (denn es gibt außen Tennisplätze und auch eine große Tennishalle für den Winter) spannend sein, aber ich finde auch das Pilates Retreat sehr interessant.

Wenn ihr nicht genau wisst, was euch gefallen könnte oder ihr euch nicht entscheiden könnt, dann könnt ihr im Discovery Retreat mit 3 Übernachtungen und einem Treatment die lokalen Gegebenheiten erkunden.

Auch ohne Aufenthalt ein bisschen Wellness Feelings für Zuhause

Und ganz klar muss man am Ende sagen: der Urlaub bei Susanne Kaufmann und im Hotel Post Bezau ist auch preislich absoluter Luxus. Aber mit den Produkten kann man sich ja zumindest das Hautgefühl für Zuhause holen und seit kurzer Zeit liefert das Hotel Post Bezau auch kulinarisch seine Bestseller zu euch nach Hause im eigenen Onlineshop. Ihr könnt zum Beispiel eine 3-Tage-Detox-Kur, Brotmischungen, aber auch das Zubehör für Rituale kaufen.

Mein Fazit nach 4 Tagen Holistic Beauty Retreat

Den Aufenthalt habe ich meiner Mama zum Geburtstag geschenkt und wir sind Montag angereist und Donnerstag abgereist. Klingt ganz schön kurz (aber wir hatten es vom Bodensee nicht weit), aber die Zeit verging auf die eine Weise so schnell, auf die andere Seite langsam. Die Mischung aus Programmprunkten, viermal Essen bzw. Juicing am Tag und Behandlungen, sowie viel Freizeit, in der wir spazieren gegangen sind, gelesen haben, am Pool lagen oder einfach auf dem Balkon gesessen haben, war genau richtig.

Und ähm ... nun ja, das Hotel hat jetzt einen Fan mehr. Meine Mama plant auch schon ihre nächste Reise. Denn dank des gesunden Essens, den vielen Behandlungen und der frischen Luft ist unsere Haut so rein und weich geworden wie schon lange nicht mehr.

Wenn ihr jetzt noch Fragen habt, immer her damit!

* Für das Retreat habe ich einen Presserabatt erhalten.

Dieser Artikel wurde durch PR-Samples unterstützt. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...