Die Beauty-Charts 2020: Sarahs Jahresfavoriten

11 Produkte, auf die Sarah sich letztes Jahr verlassen konnte

Wie ich am besten das Jahr Revue passieren lassen kann? Mit einem Blick in meine Camera Roll und in meine Beauty-Ecke. Was hat mich dieses Jahr begeistern können? Zu welchen Produkten habe ich regelmäßig gegriffen und vor allem, warum?
Meiner Produktauswahl kann man entnehmen, dass die Pandemie mich hat kreativer werden lassen und zugleich meiner Haut zugesetzt hat. Das Maske-Tragen hat mich zum Umdenken in puncto täglichen Make-ups animiert. Mein Fokus rückte komplett auf die Augen und brachte Farbe ins Spiel. Da der Alltag und der Ausblick in die Zukunft doch schnell trist aussehen, habe ich mit Farben und Texturen gespielt, verschiedene Marken ausprobiert und mich mehr getraut. Unter uns gesagt hat mir das irre viel Spaß gemacht. Um meiner Haut in dem stressigen Jahr etwas Gutes zu tun, setzte ich auf gezielte Problemlöser in Form von Seren. Deswegen sind hier gleich drei dabei – alle mit verschiedenem Zweck, versprochen!

1. Der Gua Sha Stein

Ende 2019 hatte ich meine zweite und letzte Kiefer-OP. Die Gesichtsmuskulatur und Nerven brauchen ca. ein ganzes Jahr, um sich vollends erholen zu können. Das bedeutete, dass ich bis zum Ende der ersten Jahreshälfte um die Nase herum mal mehr, mal weniger angeschwollen war und mein Kiefer sich verkrampfte. Um den Lymphfluss anzuregen und Verspannungen zu lösen, griff ich also zu meinem Gua Sha Stein, um die Schwellungen in den Griff zu bekommen. So eine Massage kann keine Falten wegzaubern, aber man ist danach auf jeden Fall rosig, was so viel wie glowy bedeutet, da die Durchblutung angeregt wurde. Es gibt sehr hübsche Steine z.B. von Mountlai erhältlich bei Genuine Selection. Mehr Infos zum Thema Gua Sha findet ihr bei Rania von lioness.guasha, die gemeinsam mit Organic Beauty Coach Lisa Scharff gleich zwei Lives mit Tipps und Tricks zu diesem Thema aufgenommen hat.

2. Twelve Beauty Ideal Moisture Level Serum

Die Marke von Pedro Catalá war schon länger auf meinem Radar, aber erst vergangenes Jahr konnte ich die gesamte Linie ausführlich testen. Man spürt anhand der Konsistenz, Textur und Wirkung der Produkte, dass die Formulierung und Inhaltsstoffe wirklich erstklassig sind. Mein Favorit hat sich schnell herauskristallisiert: das Ideal Moisture Level Serum. Mein Go-to-Feuchtigkeitsserum für den Tag, denn die enthaltende Hyaluronsäure gepaart mit Feuchtigkeit-bindenden und beruhigenden Inhaltsstoffen sind Balsam für meine Haut. Es ist recht flüssig und zieht superschnell ein. Das ultra-seidige Finish fühlt sich schon fast wie ein Primer auf der Haut an. 

3. M Picaut - Pearl Luminous Gentle PHA Serum

Serum Nummer zwei! Ich verwende das Pearl Luminous Gentle PHA Serum von M Picaut am liebsten abends, da ich Säuren gerne nachts einwirken lasse. Eine Mischung aus sanfter PHA (Poly-Hydroxy-Säure) und einigen AHAs peelen die Haut schonend, aber gründlich. Seitdem ich dieses Serum in meine Routine integriert habe, strahlt meine Haut richtig und der Hautton ist viel ebenmäßiger. Antioxidantien und verschiedene molekulare Größen von Hyaluronsäure betten die Säuren in ein geeliges Serum, welches super einzieht, nicht klebt und sanft, aber effektiv die Haut verbessert. Säuren benutze ich ca. zwei- bis dreimal die Woche oder wenn ich merke, meine Haut braucht einen Glow-Boost.

4. Pai Skincare – Instant Kalmer 

Duftstofffrei, voller Ceramide, welche die Hautbarriere wiederaufbauen, super beruhigend: das Instant Kalmer Serum von Pai Skincare lege ich all jenen ans Herz, welche im vergangenen Jahr ihr Haut überreizt oder mit Säuren strapaziert haben. 2020 war das Jahr der Säuren. Noch nie habe ich so viele Fragen zu AHAs, BHAs und PHAs in meinem Postfach gehabt. Säuren sind etwas Großartiges: Wer möchte nicht fahler Haut Adieu sagen und frische, rosige Haut zum Vorschein bringen? Jedoch läuft man sehr schnell Gefahr, die Haut aus dem Gleichgewicht zu bringen und sie buchstäblich zu verdünnen. Der Ceramid-Komplex in diesem Serum ist genau das, was eure Haut dann braucht. Ich verwende es mehrmals wöchentlich morgens nach dem Twelve Serum oder abwechselnd mit dem PHA-Serum abends.

5. Jordan Samuel Skin – Soothing Facial Oil 

Jordan Samuel Skin war lange Zeit nur in Amerika erhältlich und erst Anfang 2020 kam die Marke nach Europa nämlich zu Cult Beauty. Entdeckt habe ich die Marke über Skincare-Queen Caroline Hirons und wollte schon ewig mal die Produkte ausprobieren. Ich verknallte ich mich prompt in den After Show Cleanser und wollte unbedingt eines der Öle testen. Bei meiner empfindlichen Haut bot sich das Soothing Facial Oil an – super kurze Inhaltsstoff-Liste, mit Co-Enzym Q10, beruhigend. Das Öl ist einfach perfekt für meine trockene Haut, ist nicht stark beduftet, lindert Rötungen an den Wangen. Tatsächlich war ich selbst überrascht, dass ich es so mögen würde, geschweige denn, dass es in meine Best-of-2020-Liste schafft. Rückblickend habe ich vor allem abends, ohne viel darüber nachzudenken zu dem Öl gegriffen, weshalb es auch ziemlich leer ist ...

6. Josh Rosebrook – Advanced Hydration Mask

Es musste eine Maske und ein Produkt von Josh Rosebrook unter meine Best-of-2020. Getreu dem Motto the best of both worlds ist also die Advanced Hydration Mask hier gelandet, denn im Winter ist diese Maske immer wieder my holy grail. Die Konsistenz erinnert eher an einen festen Balm, der bei Kontakt mit Hautwärme schmilzt und sich einarbeiten lässt. Hier nutze ich einmal das Wort „heilend“, um den Effekt zu beschreiben, denn diese Maske genau das: Sie hilft meiner Haut schneller zu heilen. Meine trockene, brüchige und spröde Haut seufzt erleichtert auf, wenn ich sie benutze. Nicht unbedingt für zu Unreinheiten neigende Hauttypen zu empfehlen. 

7. Ylumi – Sleep & Purify Kapseln

Der Berliner Marke Ylumi bin ich seit ein paar Jahren treu, denn die Mischung aus Traditionell Chinesischer Medizin, Adaptogenen und Vitaminen verträgt mein Körper sehr gut. Wie jedes Jahr habe ich die Purify Kapseln einmal im Sommer und einmal im Winter als Kur eingenommen, um mein Immunsystem zu stärken und meinem Stoffwechsel anzukurbeln: Nach ein paar Tagen setzt bei mir schon der Effekt ein und ich merke, wie ich ausgeglichener werde, mein Darm besser arbeitet, ich mich fitter fühle.
Hatte irgendwer keine Schlafprobleme letztes Jahr? Ich nahm sonst nie etwas, um besser schlafen zu können, aber nach Wochen ohne eine einzige erholsame Nacht, habe ich die Sleep Kapseln von YLUMI bestellt und auf das Beste gehofft. Magnesium, Melatonin, Passionsblume und Reishi haben es geschafft, mich ins Land der Träume zu verfrachten. 

8. Kjaer Weis – Invisible Touch Liquid Foundation

Niemals hätte ich gedacht, dass eine Foundation mal zu meinen Lieblingsprodukten gehören würde. Das hat bis dato nämlich keine geschafft. Ich würde auch sagen, dass die Kjaer Weis The Invisible Touch Liquid Foundation keine klassische, super deckende Foundation ist, sondern eher durch ihre leichte bis mittlere Deckkraft und unfassbar schönen Glow überzeugt. Dafür sorgen die pflegenden Inhaltsstoffe (Öle, Hyaluronsäure), die mit meiner Haut verschmelzen. Meine Haut sieht einfach RICHTIG gut aus, nachdem ich die Foundation von Kjaer Weis aufgetragen habe. Ich benutze den Ton F136 Ethereal und mit den 24 erhältlichen Shades kann man anfangen von mehr Diversity in der Naturkosmetik zu reden, wenn auch mit viel Luft nach oben.

9. Kjaer Weis – LightSlip Powder Highlighter in der Farbe Beam

Wieder ein Produkt der New Yorker Marke und was für eins. Wenn Kirsten Kjaer Weis für etwas bekannt ist, dann für ihren sagenhaften Glow. Nie bekomme ich mehr Komplimente oder Fragen, was ich denn benutze, um einen so subtilen, aber sichtbaren Glow zu zaubern. Kirsten wollte einen Highlighter entwickeln, der einen natürlichen Lichtstrahl nachahmt, der auf das Gesicht trifft, und einen raffinierten, eleganten Look erzeugt – und WIE sie das geschafft hat. Die Puder-Variante ihrer Creme-Highlighter kamen erst letztes Jahr auf den Markt und ich habe mich gleich in Beam verguckt. An einigen Tagen habe ich den Highlighter auf meine Lider, Wangen – ach, überall – gestäubt und bin so rausgegangen. Je nach Lichteinfall haben dann meine Gesichtspartien minimal geglitzert, wie kleine Mini-Sterne, die aufblitzen. Magie im Alltag nenne ich das. 

10. E.l.f. Cosmetics – Sheer Slick Lipsticks

Die Marke hat 2020 ihre deutsche Seite gelauncht und nachdem ich schon so viel auf YouTube zu E.l.f gehört habe, dachte ich mir, wieso nicht mal einen Blick riskieren. Ich muss gestehen, dass ich nur noch selten Drogerie-Marken shoppe (bis auf ein paar Alltime Favourites!), aber der Neuheitsfaktor hat mich arg gereizt. E.l.f. hat einige coole Produkte im Angebot, wie die Bite-Size Eyeshadow Paletten, aber es sind letztendlich die unkomplizierten Sheer Slick Lipsticks in den Farbe Cherry Slush, Golden Pear und Orange Crush geworden, zu denen ich immer und immer wieder gegriffen habe. Die cremige Konsistenz lässt sich easy unterwegs auftragen. Ich würde sie jedoch eher als gut getönte Lippenbalsams bezeichnen, als einen typischen Lippenstift, was für mich ein dicker Pluspunkt ist.

11. Ein Farbspiel auf den Augen

Bei der Nummer elf schummle ich ganz arg, denn anstatt eines einzigen Produkts, bespiele ich hier eine ganze Kategorie: Augen-Make-up. Und zwar die ganze Bandbreite an möglichen Produkten: Farbige Kajalstifte, pudrige Lidschattenpaletten, metallische Creme-Lidschatten – sie alle lassen mein Beauty-Herz schneller schlagen. Zu einigen Käufen hat mich Makeup-Artist Katie Jane Hughes verführt. Katie hat im Zuge der Black-Lives-Matter-Bewgung black-owned Unternehmen die Bühne gegeben, sodass ich Danessa Myricks Beauty das erste Mal entdeckt habe. Den Colorfix Foil in der Farbe Venus in irisierendem Pink musste ich haben. Er ist so spannend, dass er selbst als Mono-Lidschatten ein Highlight setzt, wie ihr im Header-Foto seht.

Die Snap Shadows von Fenty Beauty sind so handlich, qualitativ hochwertig und dafür so preiswert, dass ich mich gleich für zwei entschieden habe: Candy Colors und Pink.

Ganz neu auf dem Markt sind die Eye Tints von ILIA. Super easy in der Anwendung und halten den ganzen Tag; kein leeres Versprechen. Das Salbeigrün und verwaschene Lavendel finde ich aus dem Farbsortiment am einzigartigen und sind seit Einzug oft im Einsatz.

Nicht neu auf dem Markt, aber neu entdeckt habe ich die Eye Pencils von Ere Perez: Das Gold und auch der warme Bronzeton sind beide letztes Jahr bei mir eingezogen und im Gegensatz zu anderen Eye Pencils brennen diese Metallic-Varianten nicht auf meinem Lid. 

Sarahs Beauty-Favoriten 2020 auf einen Blick:

Wie immer sind dies sehr subjektive Empfehlungen, die ideal zu den Bedürfnissen meiner sehr trockenen, manchmal zickigen Haut passen. Da jede Haut, wie jede Person einzigartig ist, würde ich euch dazu raten, erst einmal zu schauen, welche Hautprobleme ihr in den Griff bekommen wollt, bevor ihr euch etwas nachkauft. Bei Fragen sind unsere Kanäle jederzeit offen für euch!

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel wurde durch PR-Samples unterstützt. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...