Free the Nipple? Instagram versus Man-Boobs

Frauennippel auf Instagram versus haarige D-Körbchen mittleren Alters? Team Beige hat sich dem Thema des Jahres im Nippel-Chat angenommen

Nippel. Brustwarze. Mamille – Synonym-Gruppe des Grauens und feministisches Dynamit des Jahres. Das Zentrum der weiblichen Brust ist eines der großen Gesprächsthemen 2019, wenn es um Internet-Zensur und zwischengeschlechtliche Diskriminierung geht. Nicht nur online ist diese Zweierlei-Maß-Messung sichtbar: Die haarigen D-Körbchen von Männern mittleren Alters werden jedem Sonnenstrahl auf der Straße und im Park entgegengestreckt, während bereits ein Zentimeter des Frauennippels auf Instagram eine Sperrung provoziert. Schon seit Jahrzehnten sorgt das Rausholen der weiblichen Brust für Aufsehen, insbesondere, wenn diese Brust es auch noch wagt, unter einem Tuch ein Kind zu ernähren. Die Frage nach unserer Gesellschaftsform, die die funktionstüchtige Tuch-Brust shamet und Dieters Terror-Titties (ohne weitere Features) den Vorzug gibt, drängt sich an dieser Stelle geradezu auf. Wir sehen: Obwohl die klare Abgrenzung zwischen Männern und Frauen (inklusive ihrer Holz vor de Hütten) insgesamt aus der Mode kommt, präsentiert sich der von Bundesausschüssen bis Design-Thinking-Workshops stark verurteilte Sexismus noch einmal alive and well.

Doch Team Beige ist here to help. In einem Old-School-Chat auf iMessage diskutierten Felix, Lisa und Nils über die Zukunft der Brust. Es ging um eine persönliche Vendetta gegen Racer-Tops, verklemmte Deutsche und solicited Nip-Pics.

Die Unterhaltung startete mit Felix’ Kurz-Manifest gegen Muskel-Gays in ihren labberigen exposing Racer-Tops. Die wohl passendste Antwort lieferte Lisa wenige Minuten später in Form eines SOS-Emojis.

Weiter ging es mit der Debatte über das richtige Maß an nacktem Fleisch in der Öffentlichkeit.

Felix nutzte erneut die Gelegenheit, um sich über Racer-Tops zu echauffieren.

Immerhin schaffte er es, noch eine politische Message mitzuverpacken.

Nils intervenierte und warnte den iMessage-Kongress vor der einheitlichen Verhüllung aller Nippel.

Felix erwähnte die Brüste von Micaela Schäfer, die Gallionsfiguren der Venus und wohl bekanntesten Deutschlands. Die in Herzform umoperierten Exemplare gewannen vor einigen Jahren einen besonderen Award.

Lisa rückte das Thema noch einmal in die Ausgangssituation Instagram.

Das Scrollen hat sich gelohnt: Nils beglückte die Chat-Gruppe mit einem Pic der Superlative.

Fassen wir zusammen: Jeder Nippel darf gezeigt werden, unabhängig von Gender und Bodytype. Dass sich aber besonders an diesem Körperteil die Ungerechtigkeiten in unserer Gesellschaft zeigen, sehen wir im Internet, auf der Straße und in Treptower Garageneinfahrten. Nipple Innovation bedeutet also nicht nur chirurgische Eingriffe, sondern vor allem freie Fahrt für das sensibelste Teil unseres Oberkörpers. Wenns sein muss, auch im Racer-Top.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...