Beige News: Von einem Visionär, den die Welt verloren hat

Schwere Zeiten, doch wir versuchen, den Kopf nicht hängenzulassen

Auch wenn ich persönlich eine schöne Woche in Kopenhagen im Urlaub hatte, so war die Woche doch für viele andere nicht einfach, für eine ganze Branche tragisch. Denn die Zahlen lassen aktuell keinen Zweifel daran, dass Deutschland ein Problem hat, wir den Dezember doch anders verbringen, als wir es uns alle gewünscht hatten und Quarantäne und Lockdowns mal wieder der ganz normale Wahnsinn werden.

Am Sonntag erreichte uns dann noch eine traurige Nachricht, aber mehr dazu gleich. Nur so viel: Auch wenn alles gerade Scheiße aussieht, ihr traurig seid und langsam keinen Ausweg mehr seht: Wir schaffen das. Mit ganz viel Solidarität und Empathie. Mit Respekt und Ausdauer. Und ein klein wenig Ablenkung an einem Dienstagmorgen kann auch nicht schaden ...

Zu früh gegangen: Virgil Abloh

Marie: Als die Nachricht am Sonntag kam, konnte ich meinen Augen kaum trauen: Virgil Abloh ist gestorben, nach langjähriger Krebserkrankung, die er aber privat hielt. Wenn ihr nochmal über sein Schaffen, seine Genialität und seine Freundlichkeit genaueres lesen möchtet, dann empfehle ich euch diesen Artikel, den wir 2018 anlässlich seiner Kooperation mit Ikea geschrieben haben. Schon damals war uns klar: Virgil Abloh war einer der bedeutendsten Designer unserer Zeit.

Er legte Wert auf Design, Nachhaltigkeit, Individualität – die Stimme der Gegenwart und der Generation Y. Ein Künstler. Seine Statements spiegelten weniger Konsum wider als künstlerischen Protest. Und jetzt, jetzt muss die Modebranche erstmal jemanden finden, der so revolutionär denkt wie Virgil Abloh. Ruhe in Frieden – und vor allem wünschen wir seiner Familie, seiner Frau und den zwei Kindern viel Kraft.

Zumindest eine Sache glänzt an Weihnachten

Marie: Seid ihr noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken? Ich muss ja zugeben, dass ich dieses Jahr echt spät dran bin – und noch kein einziges Geschenk habe! Hilfe! Schmuck finde ich immer besonders schön – nicht nur zum Bekommen, sondern auch zum Verschenken. Ein Glück, dass Jane Kønig wie immer passend zur Weihnachtszeit wieder ein Ass aus dem Ärmel, oder sollte ich lieber sagen eine kleine, aber feine Schmuckkollektion zaubert.

Diesmal ist es kein Modeschmuck, sondern die gesamte Kollektion ist aus 18 Karat mit Süßwasserperlen. Mir persönlich gefällt der kleine Ohrring mit Perlen und die Baroque Perlenkette am besten. Was steht auf eurer Wunschliste?

Die neue Marni Trunk Bag ist da!

Hannah: Eine Handtasche von Marni würde ich mir auch zulegen. Als Teil der Fall/Winter Kollektion 2021 lanciert Marni die ikonische Trunk Bag in einem neuen Material: Nylon. Im Vergleich zu dem Modell aus Leder, ist die Handtasche weicher, leichter und eignet sich damit perfekt als Everyday-Bag. Passend zu dicken Winterjacken und schwarzen Schuhen gibt es die neuen Taschen in Schwarz, Grau, Rot und Blau sowie in den Größen S und L.

Die Däninnen, die ja im absoluten Marni-Fieber mit Trunk Bags und Fußbett-Sandalen sind, werden es sicherlich auch lieben, da sind wir uns sicher!

10 Frauen, viele Träume und wunderschöne Kleider

Hannah: „For Woman by Woman“ ist der Name der neusten Kollektion von Zazi Vintage, welche von zehn Frauen und ihren Lieblingskleidern inspiriert wurde. Als Teil eines Charity-Projekts beinhaltet die Kollektion farbenfrohe handgefertigte Kleider, mit deren Profit Frauen in entwicklungsschwächeren Ländern unterstützt werden. Um die Kleider an den Frauen zu zeigen, hat sich Zazi Vintage mit der Kreativdirektorin Iman Whitfield zusammen getan. Entstanden ist ein Kurzfilm, welcher die Message hinter der Mode visualisiert: Frauen den Weg zu einem neuen Maß an Unabhängigkeit bereiten!

Taktil und feinfühlig

Hannah: Wenn es euch wie mir geht und ihr gerade wieder viel Zeit zu Hause verbringt – und eure Möbel langsam ein bisschen satthabt – dann könnt ihr eurer Ikea-Couch ein kleines Upgrade verpassen: mit der Tactile Collection von Bemz. Dabei sorgen die neuen Baumwollbezüge nicht nur für mehr Gemütlichkeit, sondern auch für einen Hauch Vintage- und Mid-Century-Flair. Besonders die Textilien aus Bouclé und Tweed erinnern an Designklassiker aus vergangenen Zeiten, da sie geprägt durch Stilikonen wie Coco Chanel und Florence Knoll seit den 1940er-Jahren Verwendung finden. So kann man selbst einem schlichten Sofa unverhofft zu neuem Glanz verhelfen.

Bonjour, Paris! & Other Stories macht Lust auf Baguette mit salziger Butter und einen Bummel auf den Champs Élysée

Marie: Da muss ich nicht fünf Minuten nachdenken, die neue Kollektion von & Other Stories aus dem Pariser Atelier hat sich sofort in mein Herz geschlichen und ich hätte am liebsten gerne einmal alles in meinem Kleiderschrank. Die kleine Tweedjacke, die Bluse mit dem Bubikragen, die blauen Schlagjeans, der Blazer zum Streifenshirt … das sind genau die Outfits, die mich einen langen Winter und einen kühlen Frühling überstehen lassen.

Ich denke, ich brauche noch eine Bouclé-Jacke! Welches Piece ist euer Favorit?

Macht jeden Winter schöner: Die neue Decke von Formprojekt

Marie: Am Sonntag haben wir stundenlang Möbel in der Wohnung umhergetragen und das Wohnzimmer neu gestaltet. Was dabei herausgekommen ist? Die gelbe Couch-Landschaft wurde jetzt aufgeteilt auf zwei Zimmer und unser petrolblaues Sofa strahlt als neuer (alter) Star vor unserer beigen Wand im Wohnzimmer. Es sieht ein bisschen erwachsener, aufgeräumter aus und vor allem kommen jetzt einzelne Objekte wie unser &Tradition Couchtisch und unsere Flowerpot-Lampe richtig zur Geltung. Und noch ein Star hat jetzt einen neuen Auftritt: meine neue Wolldecke von Formprojekt.

Die „Las Magaritas“-Wolldecke entstand aus der Zusammenarbeit des Berliner Designshops mit der Künstlerin Esther Lara. Sie arbeitet in Barcelona als Illustratorin und mit Keramik – und hat mit Nina von Formprojekt jetzt im Textildesign mitgewirkt.

Dabei herausgekommen ist die schönste Wolldecke, die ich mir nur vorstellen kann. Ich habe die grüne Version, es gibt aber auch eine Decke in Blau. Die Blumen machen gute Laune und die Wolle wärmt an kalten Winterabenden. Ich bin schwer verliebt!

Festlich, farbig und fabelhaft – Sézane!

Marie: Oh, oui! Sézane ist mittlerweile eine feste Größe in meinem Kleiderschrank! Die Jeans sitzen perfekt, die Strickpullover wärmen und die Stiefel lassen einen stolz wie eine Pariserin durch die Berliner Straßen schreiten. Diese Woche geht es für mich noch einmal für einen letzten Work Trip dieses Jahr nach Paris – und ich kann es gar nicht erwarten, mal wieder die Französinnen und ihre fabelhaften Outfits zu beobachten und zu analysieren.

Bis dahin tröste ich mich mit dem Onlineshop von Sézane für die festlichen Tage – denn hier zeigt das Brand genau das, was ich gerne an Party-Mode mag: wenn's bequem und casual bleibt, aber trotzdem besonders aussieht! Mein absoluter Favorit: die schwarze Samtjacke!

Ganni Sleepwear

Marie: Ich konnte diese Kollektion schon in Kopenhagen begutachten und konnte es kaum erwarten, euch davon zu erzählen. Jetzt sind die offiziellen Bilder endlich da und die Info kann raus in die Welt: Ganni macht jetzt auch Sleepwear!

Und die eignet sich perfekt, um die Tage zwischen Weihnachten und Silvester gar nicht mehr aus dem Bett rauszukommen und sich dort im Schlafanzug zu verkrümeln, Plätzchen zu essen und die Zeit zu vergessen. Ob ihr es dabei lieber elegant im Seiden-Pyjama braucht oder doch eher warm und kuschelig im Kaschmirrolli mit passender Beanie, das bleibt euch überlassen, denn die Ganni-Kollektion bietet wirklich für alle das passende Betthupferl.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel wurde durch PR-Samples unterstützt. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

  • Fotos
    PR

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...