Beige News: Wärme spenden!

Draußen Winterwonderland, drinnen warm. Dankbarkeit ist angesagt und ein Bewusstsein dafür, wie gut es uns eigentlich geht

Die News zu schreiben, macht diese Woche besonders viel Spaß. Warum? Weil ich dabei einen heißen Tee schlürfe, meine Füße in muckelig warme Ugg Boots eingepackt sind und ich beim Blick aus dem Fenster ganz aufgeregt werde. Denn Berlin hat sich in eine weiße Winterlandschaft verwandelt.

Schnee hat ja viele Eigenschaften. Er lässt die Welt da draußen leiser erscheinen, dämpft alles ab, lässt einen langsamer und vorsichtig gehen und die Berliner Autofahrer quasi von der Formel1 zum Schlittenrennen wechseln. Statt sich wie vorher über die 30er-Zone aufzuregen, fahren auf einmal alle lammfromm und freiwillig nur noch 5 km/h, die öffentlichen Verkehrsmittel lassen es lieber gleich bleiben und die Stadt, die sonst so rast und voller Hektik ist, ist auf einmal ganz ruhig und friedlich.

Und auch die News sind im Vergleich zur letzten Woche deutlich ruhiger, wenn auch nicht weniger spannend. Denn auch wenn wir gerade erst unsere Schneestiefel aus dem Keller gekramt haben, so bereiten sich die Brands schon auf den Frühling vor und lassen lauter schöne Kollektionen in mein E-Mail-Fach flattern, die einfach mit der Welt geteilt werden müssen.

Und bitte denkt dran, es geht nicht allen so gut wie uns, also unterstützt bitte wohnungslose Menschen. In unserer Grafik findet ihr deutschlandweit alle Nummern der Kältehilfen und Notfallhotlines. An alle Berliner: Schickt einfach den Text „Kalt“ per SMS an die 81190 und ihr unterstützt die Kälfehilfe der Berliner Stadtmitssion mit fünf Euro!

Beige celebrates: Ivy & Oak launcht unisex Kollektion

Ivy & Oak und Beige sind Nachbarn. Ja, richtig gelesen. Unsere Büros liegen nur wenige Häuser voneinander entfernt, ich nenne viele Teile des fairen Berliner Brands mein Eigen und habe mit Caroline auch schon ein großes Interview geführt. Ivy & Oak ist also schon lange auf meinem Radar und ich bin, besonders nach dem Drop der wunderschönen Spring-Summer-Collection, immer neugierig, was sie als Nächstes planen.

Den Coup, mit dem sie sich jetzt gemeldet haben, habe ich aber nicht vorhersehen können und mich umso mehr gefreut. Denn Ivy & Oak launcht eine unisex Kollektion. Unter dem Motto „We are all one“ möchte das Label jetzt Kleidung fernab von Schubladen wie Geschlecht, Alter oder Größe produzieren.

Ich habe Caroline gleich mal gefragt, was es damit auf sich hat:

„Im Kampf für mehr Toleranz, Akzeptanz und Solidarität soll diese Kollektion ein Zeichen setzen.“

Warum hast du dich dazu entschieden, auch unisex Mode für Ivy & Oak zu launchen?

Die Entscheidung, eine erste Unisex-Kollektion zu launchen, wurde maßgeblich von dem Gedanken der Inklusivität und Diversität angetrieben. Entscheidend für Ivy & Oak ist, dass Kleidung jedem Körper, ungeachtet von Alter, Geschlecht, Größe und Körperbau schmeicheln soll und Selbstbewusstsein vermitteln soll. Wir wollen empowern.

Wir als Marke verstehen uns als Equalist. Daher auch der Name für die Capsule: Ivy & Oak One. Im Kampf für mehr Toleranz, Akzeptanz und Solidarität soll diese Kollektion ein Zeichen setzen. Auch Zeitlosigkeit ist wie immer in die Kollektion mit eingeflossen. Die Designs sind angelehnt an Alltime-Favorite-Klassiker und bis auf wenige Details so neutral wie möglich gehalten.

Was ist die Herausforderung beim Designen und Herstellen von unisex Kleidung?

Besonders herausgefordert hat es uns, Schnitte zu entwickeln, die allen Körperformen wirklich gerecht werden. Auch die Körpergröße, vor allem der Oberkörper variiert ja sehr stark. Nehmen wir z.B. Ärmellängen.

Ihr nennt Inklusivität als einen Grund für die unisex Kollektion. Momentan gehen eure Größen bei den „normalen“ Kollektionen ja von 32-42, bei manchen Stücken auch bis 46. Plant ihr auch hier eine weitere Range?

Die meisten unserer Stücke gibt es bis Größe 46 und eine Auswahl nur bis 42. Es ist also eher andersherum. Seit Tag 1 haben wir versucht, Schnitte zu entwickeln, die eben nicht nur dem „Durchschnitt“ entsprechen. Allerdings sind bei uns die Größen, die der Benchmarkt im Contemporary Segment eben gerade nicht anbietet, wie Größe 32, 44 und 46 schnell vergriffen.

Unser Wunsch ist es, noch mehr auf die Kunden einzugehen, die es schwer haben bei Marken ganzheitlich bedient zu werden. Wir sind also schon dabei gerade das Assortment noch mehr zu erweitern und noch stärker auf die Nachfrage unserer Kunden einzugehen.

Ich bin gespannt!

Beige splashs: Ein Liebesbrief für die Haut

Wenn draußen das Winter-Wonderland ausbricht, heißt das für mich, dass mein Freund die Sahara-Periode in der Wohnung einleitet. Er ist nämlich eine sehr große Frostbeule und fühlt sich nur wohl, wenn die Heizkörper so glühend heiß sind, dass man sich verbrennt, wenn man zu lange davor steht und aus dem Fenster schaut. Das Resultat seiner Großzügigkeit beim Heizen? Ich habe super trockene Haut!

Da hilft es auch nicht, dass ich den ganzen Tag mucksmäuschenstill vor dem Bildschirm sitze, ständig vergesse zu trinken und mich quasi gar nicht bewege. Ein kleines Retterlein ist da ein Face Mist, was neben Lippenpflege und Nagelöl seinen festen Platz auf meinem Schreibtisch gefunden hat.

Das brandneue Facial Antioxidant Mist mit Rosenquarz von Merme Berlin sieht nicht nur schön aus und klimpert dank des Quarzes in der Glasflasche wunderschön, sondern erfrischt und beruhigt trockene Haut.

Was macht da jetzt der Halbedelstein im Fläschchen, fragt ihr euch? Nun, Rosenquarz wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Er soll auch die Stimmung heben und eine positive Ausstrahlung fördern. Und mal ehrlich, wer braucht die gerade nicht?!?!

Das Rosenwasser eignet sich außerdem nahezu für jeden Hauptyp und sorgt eben entweder am Tag zwischendurch für Erfrischung oder am Morgen und am Abend während der Hautpflegeroutine dafür, dass Serum und Öle auf der feuchten Haut besser einziehen können.

Vielleicht ja auch ein schönes Valentinstagsgeschenk für einen geliebten Menschen!

Beige marvels: So sieht die Simone Rocha Collab mit H&M aus

Vor zwei Wochen haben wir schon in unseren News angekündigt, dass die neue H&M Design Collab feststeht und die Designerin diesmal niemand Geringeres als Simone Rocha ist. Gestern wurde dann, nachdem man bisher nur einen kleinen Teaser der Kollektion sehen konnte, das Lookbook veröffentlicht. Hier sieht man alle Entwürfe der Kollektion, die Simone Rocha für Women, Men und Kids designt hat.

Und es ist noch besser gekommen, als ich es erwartet habe: Simone Rocha transportiert in ihrer Zusammenarbeit mit H&M ihre DNA: romantisches Irland trifft auf verspieltes Hongkong. Volumen spielt mit Perlen, Transparenz und floralen Mustern. Hier könnte ich ganz schön schwach werden, besonders die Perlen-Bestickungen sprechen mich total an. Ach, wenn mein Freund doch nur ein wenig mutiger wäre ...

Die Kollektion ist ab dem 11. März online erhältlich. Bitte sofort in den Kalender eintragen. aber wir erinnern euch auch nochmal dran!

„Ich hoffe, dass die Kollektionsteile über viele Jahre getragen und langfristig geschätzt werden. Alle Kreationen wurden von den Ideen und Inspirationen beeinflusst, die mich und meine eigene Brand über die letzten 10 Jahre geprägt haben.

Simone Rocha

Beige is suprised: So wunderschön kann ein Duft Diffuser aussehen

Ja, richtig gelesen. Das ist kein Steintablett, auf dem ein Kind seine Knete vergessen hat, das ist der vielleicht minimalistischste und schönste Duft Diffusor der Welt. Verantwortlich dafür ist Sprekenhus in Zusammenarbeit mit Kaja Dahl, einer norwegischen Designerin und Bildhauerin.

Der ØY Scultpural Fragrance Diffusor besteht dabei aus rohem, polierten Larvikit Stein, der aus Norwegen stammt, und einer Kugel aus Porzellan. Die Duftskultpur (was für ein Wort!) versprüht den Duft, in dem die Porzellankugel mit Öl beträufelt wird. Vielleicht nicht unbedingt für einen kinderreichen Haushalt (zack, da ist die Porzellankugel weg oder zerbrochen), aber alle anderen können damit Wohlfühlen und Kunst vereinen. Wie schön!

Der Diffusor ist ab sofort für 495 Euro online erhältlich.

Beige loves: Hugo feiert den Culture Clash

„Die Idee war, eine grenzenlose Welt zu schaffen. Wir wollten kulturelle Grenzen auf eine Art und Weise verschieben, die unsere globale Gemeinschaft anspricht.“

Richard Pang, Global Head of Creative Content and Art Direction bei Hugo

Hugo. Der kleine Bruder von Hugo Boss stand bis jetzt immer ein bisschen im Schatten. Zu Unrecht, wie die neue Spring Summer Kollektion 2021 beweist, die ein Wendepunkt für das junge Label ist. Während Hugo Boss für seine modernen, klaren Business Looks bekannt ist, nutzt Hugo jetzt die jugendliche Narrenfreiheit und macht sich locker von allen Vorgaben. Dabei herausgekommen ist eine Kollektion, aber vor allem auch eine Kampagne, die überrascht.

Unter dem Thema „Culture Clash“ prallen viele verschiedene Subkulturen wie etwas Berlin und Asien aufeinander. So trifft der Berliner Bär auf einen Kranich und der japanisch-brasilianische Tattoo-Künstler Jun Matsui auf den Kalligrafie-Künstler Shin-Rei. Überraschend, jung, wild. Hier kommen meine Favorites:

Beige loves: Gute Laune dank Infinity Song

Lust auf ein bisschen gute Laune und vor allem sehr sehr sehr tolle Musik? Dann hab ich hier einen kleinen Tipp für euch. Vielleicht kennt ihr die Band Infinity Song schon, ich bin erst vor ein paar Tagen bei Instagram über sie gestolpert, aber dann sowas von hängen geblieben.

Die Band besteht aus fünf Geschwistern und wurde 2014 in New York City gegründet. Kanye West ist auch schon Fan und prophezeit der Familie eine bedeutende Zukunft. Kein Wunder, denn der Sound von Infinity Song ist einzigartig, nahbar und so schön akustisch, dass ich Gänsehaut bekomme, wenn ich ihre Stimmen höre.

Zuerst bestand die Band nur aus Victory, Abraham und Angel Boyd, mittlerweile sind auch die jüngeren Geschwister Israel und Thalia dazugestoßen (insgesamt sind es übrigens neun Geschwister, da kann also noch jemand nachrücken ...). Mittlerweile haben sie sich aus den New Yorker U-Bahnhöfen rausgesungen und waren schon Gast in mehreren TV-Shows. 2016 wurden sie bei Roc Nation von Jay-Z unter Vertrag genommen und 2020 ist ihr Debütalbum „Mad Love“ erschienen.

Hört rein und verliebt euch in die Stimmen!

Beige buys: Ferm Living launcht die Care & Cleaning Collection

Ich bin wirklich alles andere als perfekt. Auch in Sachen Nachhaltigkeit! Es gibt noch so viele Dinge und Kategorien, wo ich umweltfreundlichere Alternativen finden muss, aber zumindest im Haushalt gelingt es mir immer besser, bewusste Kaufentscheidungen zu treffen. So putze und wasche ich nur noch mit nachhaltigen, umweltschonenden Marken ohne krasse Chemikalien und Mikroplastik.

Jetzt gibt es noch ein Brand, was sich den natürlichen Inhaltsstoffen verschrieben hat – und bei mir aufgrund seiner wundervollen Ästhetik eh schon ganz weit oben auf meiner Brands-I-Love-Liste steht: Ferm Living.

Das dänische Label, das bis dato eher für Dekoration und Möbel bekannt war, launcht jetzt eine Care- und Cleaning-Kollektion bestehend aus Hand Cleansing Gel, Spülmittel, Hand Lotion, Universalreiniger, Glasreiniger und Handseife. Alles wird in Dänemark hergestellt und kommt in nachfüllbaren Glasflaschen. Klingt himmlisch? Sieht auch so aus!

Einmal alles bitte zu mir, mein Bad und meine Küche danken es Ferm Living! Denn so toll die meisten nachhaltigen Brands für Putzmittel auch sind, so schön wie die Verpackung von Ferm Living war bisher keines ...

Beige adores: Alexachung für Barbor, wie immer ein Volltreffer!

„Wir haben mit unserem allerersten doppelreihigen Design experimentiert, das von einem der ältesten Stücke aus dem Barbour-Archiv inspiriert ist. Die oberen Taschen, die früher eher dazu dienten, Würfelzucker für Pferde aufzubewahren, sind jetzt dazu da, den Lieblingslippenstift zu verstauen, damit man seine Handtasche zu Hause lassen kann.“

Alexa Chung

Muss ich zu Alexachung für Barbour eigentlich noch etwas sagen?! Bis jetzt waren alle Kollektionen absolute Volltreffer und auch die neue SS21-Kollektion lässt mein Herz sowas von höher schlagen! Ich glaube, dieses Mal kann ich nicht widerstehen und der braune Cord-Doppelreiher von oben wandert direkt auf meine Wunschliste! Denn, Premiere, es gibt zum ersten Mal doppelreihige Jacken und Mäntel und die sind right up my street.

Dabei bin ich überhaupt kein Pferde-Mädchen und die Kollektion hat ihren Ursprung im Reitsport. Ein Glück für mich, dass man davon nicht allzu viel merkt … wenn, dann nur ein paar Diana-Vintage-90s-Vibes – und die liebe ich sehr!

Beige celebrates: Willkommen im bunten Zuhause mit Heymat!

Ich bin noch dabei, meinen Freund davon zu überzeugen, dass man unbedingt eine Fußmatte braucht. Er ist nämlich der Meinung, dass der Teppich im Hausflur es auch tut – ich bin da allerdings gaaaanz anderer Meinung. Und heute bin ich meinem Sieg, nämlich der Fußmatte vor der Haustür, bedeutend näher gekommen. Denn ich habe ihm das neue Exemplar von Heymat gezeigt und da musste selbst er zugeben, dass die so schön ist, dass sie sich bei uns vielleicht doch ganz gut machen würde ... Haha!

Die Kollektion Mix ist eine der beliebtesten des norwegischen Labels und aus dem Jahr 2016. Jetzt wurde sie um eine Variante erweitert – und die unfassbar gute Farbzusammenstellung ist niemand Geringerem als Tekla Evelina Severin zu verdanken, die auch für Montana das Farbkonzept entwickelt hat.

„Ich wollte eine neue Version von Mix in Pastellfarben entwerfen, die Harmonie ausstrahlt und dabei bereits an der Tür jeden Gast mit viel Inspiration und Energie empfängt. Hierbei habe ich mich stark von der weichen, beinahe meditativen Farbskala von Edelsteinen beeinflussen lassen.“, so Tekla.

Tja, ich jedenfalls könnte es mit dieser Fußmatte kaum erwarten, bis wieder Besuch durch meine Schwelle tritt – und nein, das liegt dann nicht nur an Corona ...

Beige wonders: Könnte da die perfekte Jeans fürs Homeoffice sein?

Ein Jahr ist es beinahe schon her, dass ich Jeans getragen habe. Nun ja, zwischendurch für den ein oder anderen Arztbesuch vielleicht, aber ich meine so richtig täglich. Jeans sind für mich nämlich eigentlich unersetzlich in meinem Kleiderschrank. Aber sie im Homeoffice tragen?! Hm, dazu konnte ich mich dann doch nicht durchringen. Denn man muss schon zugeben: die hoch geschnittenen, knallengen Vintage-Modelle machen zwar einen knackigen Po, sind aber alles andere als gemütlich und bequem.

Aber auch hier naht Abhilfe. Die D-Concias-Modelle von Diesel sind locker, hochgeschnitten, aus weichem Denim und deshalb unschlagbar, wenn es ums lange Sitzen am Schreibtisch geht!

Beige welcomes: Aiayu kommt nach Deutschland!

Es gibt noch mehr gute News! Denn das Label Aiayu hat es nach Deutschland geschafft. Das Brand, das seinen Ursprung in Kopenhagen hat, ist für seine nachhaltige High-Fashion und Homewear bekannt. Was ihr auf der neuen deutschen Website alles findet? Natürlich nur Naturfasern, nachhaltige Standards (alle Produkte werden in Dänemark entworfen und in Bolivien, Nepal und Indien hergestellt) und Wardrobe Staples, die euren Kleiderschrank nie wieder verlassen werden.

Diese hochwertigen Basics für Sie, Ihn und das Zuhause solltet ihr euch mal näher anschauen:

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel wurde durch PR-Samples unterstützt. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

  • Fotos
    PR
  • Bilder Header
    Barbour

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...