Bend it like Beckham

Team Beige diskutiert: Was hat es mit der rätselhaften neuen Pose auf Instagram auf sich?

Bend it like Beckham? Stretch it like nobody is watching? Die Leg-up-Pose schlägt seit ein paar Wochen ihre Wellen auf Instagram. Das einfache Erfolgsrezept: Bequem auf die Couch legen, Bein hoch und dabei am besten noch beschäftigt wirken.

Wirklich neu ist die Pose aber nicht, Queen V aka Victoria Beckham ist die Erfinderin und Namensgeberin der #VBPose, und hat sie zu ihrem Markenzeichen gemacht. Egal ob im Abendkleid auf der Couch, in Leggings beim Teetrinken im Restaurant oder im Workwear-Outfit, keiner kann sein Bein so elegant stretchen wie Posh Spice. Doch warum turnen alle Instagirls und Instaboys* genau diese Pose auf einmal nach? Wird uns hier eine versteckte Botschaft übermittelt oder soll das Bein gen Himmel einfach nur sexy aussehen? Das Team Beige, diesmal bestehend aus Lisa, Julia und Marie hat mit einem Augenzwinkern diskutiert.

Marie: Was glaubt ihr, warum ist die sexy-sportiv-verspielte Pose ein Like-Garant und was sagt sie über die Frauen aus, die sich da so lasziv auf der Couch räkeln? Ich bin gespannt!

Julia: Wahrscheinlich kein Wunder, dass der nach Victoria Beckham benannte Hashtag #VBPose in der Quarantäne wieder aufflammt – schließlich gibt es kaum einen lässigeren Weg, zu zeigen, dass man trotz Pendeln zwischen Couch und Bett super casual dehnbar ist?! Quasi ein Zeichen letzten Aufbäumens in der Sportmuffel-Isolation.

Marie: Sport auf der Couch? Die Idee gefällt mir. Ich hab die Pose auch schon mal ausprobiert – es war riskant, fast ist die Jeans im Schritt gerissen, aber für Beige gehe ich ja jedes Risiko ein – und ich kann euch eines sagen: Sie ist wirklich alles andere als bequem. Mein Muskelkater lässt grüßen. Besonders gut gefällt mir das Video von Victoria Beckham, wo sie ihre #VBPose im Restaurant macht. Lisa, wie wäre es, wenn du das demnächst mal für uns in der Öffentlichkeit testest? 

Lisa: Ich frage mich, warum das auf einmal alle machen. Soll das sexy sein, aber lässig? Soll das Bein dünner aussehen, weil der Speck Richtung Popo rutscht? Das war bei mir der Fall ... vielleicht interessanter. Fun Fact: Die Hamstrings lassen sich sehr easy dehnen, man muss nur am Ball bleiben. Da wandert das Bein dann bei der nächsten Quarantäne bis hinter den Kopf.

Marie: Ist das vielleicht das neue Womanspreading?

Julia: Es wird auch durchaus schick männlich gespreizt! Es wäre auf jeden Fall eine gute Gegenbewegung zum rücksichtslosen U-Bahn-Spreader.

Marie: Aha! Ja, vielleicht sollten wir uns mal in der #VBPose auf die Sitze der U-Bahn (nach vorheriger Desinfektion legen) und die Reaktionen der Männer einfangen. Wissen die mal, wie es ist, wenn sie da vor einem hocken!

Julia: Stilfrage: Fuß rechtwinklig oder hochgestreckt?

Marie: Ich würde sagen der rechtwinklige Typ ist eher bodenständig, der hochgestreckte Fuß strahlt Ehrgeiz aus.

Julia: Absolut.

Lisa: Im Yoga wird geflext. Vielleicht überinterpretieren wir das Ganze auch und den Menschen ist einfach nur langweilig? Dann wäre aber die Frage offen, warum Victoria Beckham damit angefangen hat ... oder es ist das Instagram-Pendant zum „Hand vor die blendende Sonne“-Move?

Marie: Oder die Nachmache der #EvaChenPose?

Julia: Im Ballett wird auch durchgedrückt. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass VB früher ganz viel Akrobatik machen musste und deswegen so gummig ist – ich recherchiere nochmal. Vielleicht aber auch einfach nur mütterliche Gesundheitsratschläge ihrerseits: Kinder, Beckenstabilisation ist das A und O!

Marie: Die Mädels, die das auf Instagram betreiben, sehen jedenfalls nicht so aus, als ob sie Probleme mit ihrem Becken hätten. Ganz im Gegenteil! Oder ist das hier etwa ein geheimer Wettbewerb, wer das Bein höher bekommt?

Julia: Scheinbar nennt sich die Ballettpose auf Englisch "a hussy", deutsch also mehr oder weniger „Flittchen“ – das Beinspreizen könnte also auch ein Statement gegen Slutshaming sein?

„Fight them, but fight them with style!“

Lisa: Vielleicht ist es auch eine versteckte Botschaft: Wie bei Gemälden von Adelsfamilien. Da sitzt doch der Hund rechts und die Frau hat eine Blume in der Hand und der Mann einen Stiefel und das heißt dann alles was. Wie ein Reichsapfel oder so.

Julia: Also ob ihr es glaubt oder nicht: Der hochgereckte Fuß ist ein Novum in der Kunstgeschichte und mit keiner Bedeutung besetzt. Aber würde ich eine Bildanalyse machen, könnte man es mit der zur Himmel gereckten Faust vergleichen. Die steht ja für Kampfbereitschaft und symbolisiert Stärke und Siegesgewissheit. Die Leg-Up-Pose wäre also eine Weiterentwicklung, im Sinne von: Fight them, but fight them with Style!

Marie: Das gefällt mir. Eine auf den ersten Blick oberflächliche Pose steht auf den zweiten Blick für Revolution – wenn auch im kleinen Sinne! Irgendwie lösen sich meine Vorurteile für die #VBPose gerade in Luft auf und ich glaub, ich muss mich gleich mal kurz hinlegen und kampfbereit mein Bein in die Luft strecken. Bleibt nur noch die Frage: Für was wollen wir mit der Pose kämpfen?

Beige-Mode-Fashion-Instagram-Trend-Victoria-Beckham-Pose-VBPose-Leg-up-Lisa

Lisa: Ich mache mit! Muss ich mir die Haare waschen? #homeofficefrage wir kämpfen für mehr Stretch im Leben allgemein!

Marie: Für mehr Stretch, Bewegungsfreiheit und weniger Vorurteile? Und bequemere Jeans!!!

Lisa: Ich nehme auch wetten entgegen für das nächste große Ding!

Marie: Vielleicht die Arms-up-Pose? Ich habe sie hier schon einmal für euch ausprobiert!

Beige-Mode-Fashion-Instagram-Trend-Victoria-Beckham-Pose-VBPose-Leg-up-Marie-Arms-up

Marie: Oder vielleicht doch die „Ich-hab-mein-Leben-und-mein-Fuß-im-Griff-Pose?”

Lisa: Ich würde sagen, das bauen wir gleich in unsere nächste Yoga-Stunde ein und probieren es aus: Natarajasana.

Marie: Und vielleicht, wer weiß, vielleicht nennt man sie bald die #BeigePose ...

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...