Beige News 02 / 03

Der Frauentag und seine empowernden Vibes verlassen uns so schnell nicht

Sorry Jungs, auch drei Tage nach dem Frauentag ist das Thema auf Beige noch präsent – denn unsere News sind diese Woche vor allem für alle die, die Beauty, starke Frauen und neue Frühlingsmode mögen. Wer sich angesprochen fühlt, liest weiter, wer nicht, der kommt nächste Woche wieder oder morgen, da wird es hier auf Beige auch seeehr interessant. Ich bin jedenfalls von letzter Woche noch extrem bewegt, inspiriert und motiviert. Der Frauentag 2019 war vielleicht nicht ganz umsonst, das Thema der Gleichberechtigung stand lange nicht mehr so im Fokus der Gesellschaft und das muss ab jetzt so bleiben. Ich höre jedenfalls nicht mehr so schnell auf, meine Meinung in die Welt hinauszuschreien!

Mango startet einen Talentwettbewerb für junge Fotografen

Berufe in der Modebranche, bei denen alle denken, mitmachen zu können und es deswegen unglaublich viel Konkurrenz gibt: Styling und Fotografie. Sich besonders bei letzterem an die Spitze zu fotografieren, bedarf jahrelanger harter Arbeit, vieler Assistenzjobs und letzten Endes doch auch Vitamin B. Eine große Marke, die jungen Talenten, egal aus welcher Schicht und welchem Land sie kommen, eine Chance geben möchte die Karriereleiter weiter nach oben zu steigen, ist Mango. Mit der Kampagne „New Voices“ sucht das spanische Brand nach neuen Fototalenten. In der Jury des Wettbewerbs sitzen Sofia Sánchez de Betak, Modefotograf Dan Martensen sowie Stylistin Aleksandra Woroniecka.

Der Gewinn umfasst 10.000 Euro und ein Shooting für Mango. Wer mitmachen will, füllt ein Formular auf Mango.com aus, postet ein Bild aus seinem Portfolio mit dem Hashtag #MangoNewVoices und taggt @Mango.

Charlotte Tilbury launcht neue Beauty-Produkte

Ein Blick in meinen Beauty-Schreibtisch (ja, sowas habe ich nach dem Umzug jetzt) und ihr wisst: Ich bin ein riesiger Charlotte Tilbury Fan. Ich besitze fast alle Lippenstifte, viele Liquid Lipsticks, beide Eyeshadowpaletten sowie Rouge und Bronzer von der britischen Make-up-Artistin und bin mit allem mehr als zufrieden. Die Texturen sind natürlich, die Farben toll und das Finish der matten Lippenstifte bis jetzt unschlagbar: matt, cremig und nicht ein bisschen austrocknend. Der Launch neuer Produkte macht mich jedes Mal ganz hibbelig, so auch diesmal. Während die Latex-Lipglosse eher nicht mein Fall sind, schmachte ich dafür die neue 12-farbige Lidschattenpalette schon gespannt an. Das Motto: From Day to Date to Diva to Disco. Na, da ist man ja für jeden Fall im Leben ausgestattet, das schätze ich so an Miss Tilbury, den Pragmatismus.

Diese Woche im Kino: „Die Berufung“

Passend zum International Women's Day kam am 7. März „Die Berufung“ in die Kinos. Darin dreht sich alles um Frauenrechtsikone Ruth Bader Ginsburg, Ausnahmejuristin und Feministin und ihren Aufstieg in den 50er-, 60er- und 70er-Jahren. Nachdem sie ihr Jura-Studium in Harvard als Jahrgangsbeste abschließt, muss sie sich mit einer Professur begnügen, obwohl ihr eigentliches Ziel das Gericht ist. Mit einem ganz bestimmten Fall verändert sie jedoch ihre Karrierelaufbahn, das Leben vieler Menschen und das Gesetz in Amerika nachhaltig. Felicity Jones und Armie Hammer spielen die beiden Hauptrollen. Unbedingt anschauen!

Wrangler holt Ikonen aus dem Archiv zurück

Gerade erst beim Bummel mit Lisa durch Amsterdam haben wir beide Wrangler Jeans für uns neu entdeckt. Ultimative Jugendgefühle, jede Menge Retro Vibes und ein ziemlich guter Fit, nachdem das Label ein bisschen von unserem Radar verschwunden war, ist es jetzt wieder da. Wie passend, dass das Label nun auch selbst auf seine Vergangenheit zurückblickt – das Unternehmen existiert seit 1947! – und sechs ikonische Styles aus dem Archiv wiederbelebt. Berühmte Träger*innen waren Freddie Mercury, Mick Jagger, Bob Marley und Debbie Harry. Mein Favorit ist die Icons 124WJ Western Jacket, die damals für Rodeoreiter und Rancharbeiter hergestellt wurde und heute dank Seventies-Look noch genauso aktuell erscheint wie damals.

Jérome Studio launcht eine neue Tasche

Vergesst #oldceline, wir tragen jetzt Jérome Studio. Kein Scherz, das meine ich bitterernst, denn umso länger ich in der Branche arbeite, um so gelangweilter werde ich von den ganz ganz großen Luxusbrands. Stattdessen bin ich immer auf der Suche nach kleinen Newcomern, Nischenprodukten und Trends, die man noch nicht in den Magazinen lesen kann. Schon seit längerer Zeit beobachte ich das Berliner Brand Jérome Studio von Jérome Berg. Mittlerweile stehen alle seine Taschen, und ich übertreibe nicht, ich meine ALLE, auf meiner Wunschliste, keine Ausnahme bildet da auch das brandneue Modell „Arc Shoulder Bag“. Ich durfte es schon an einer Freundin bestaunen und ich kann nur sagen: Sie ist in echt noch schöner. Ich habe entschieden, in welche Handtasche ich als nächstes investiere.

Gute Nachrichten: In den USA wurde die erste Homo-Ehe vollständig anerkannt

Ein Tag zum Feiern. Nach 48 Jahren des erbitterten Rechtsstreits wurde in den USA die erste geschlossene Homo-Ehe endlich vollständig anerkannt. 1971 hatten Michael McConnell und Jack Baker dank einer Gesetzeslücke in Minnesota geheiratet, auch wenn sie dabei mit geänderten Vornamen tricksten. Doch erst nach jahrzehntelangen juristischen Streitigkeiten wurden jetzt die Rentenansprüche des Paares anerkannt. Mittlerweile sind beide 77 Jahre alt, ich wünsche ihnen also von Herzen den schönste Lebensabend, den es nur gibt. Love always wins.

Es ist da: Glossier Play!

Vor zwei Wochen hatte ich es in den News schon angekündigt, jetzt ist Glossier Play da. Ihr wollt meine Meinung hören? Emily Weiss ist eine Göttin und ein Genie. Genöttin, dieses Wort sollte für sie erfunden werden. Mit dem Launch des neuen Brands katapultiert sie ihr Selfmade-Unternehmen in die Sphären von Estee Lauder mit seinen Subbrands wie z.B. Mac. Die Frage ist nur, wer kauft die neuen Produkte?

Glossier Play richtet sich an experimentierfreudige Kund*innen, denn aktuell sind im Sortiment „Beauty Extras“ wie Eyeliner, High Shine Lipgloss, Highlighter und Glittergel in knalligen Farben. Also genau das Gegenteil der sonstigen Glossier Zielgruppe, die mit den Produkten, die sich vor allem auf Hautpflege und dezente Kosmetik beschränkt, eher den No-Make-up-Look erzielen will.

Damit erschließt sich Glossier nicht nur eine komplett neue Zielgruppe, auch mit Testimonial Troye Sivan, Youtuber, Musiker und Queer Star, machen sie klar, dass sie ihr Make-up unisex ist – das haben sie vorher noch nie so deutlich gezeigt. Ein cleverer Marketingcoup oder ein politisches Statement? Vielleicht ja sogar beides.

Sicher ist aber, dass mit Glossier Play noch lange nicht Schluss ist im Brand Dschungel des amerikanischen Labels, da kommt noch viel mehr. Nur dieses Jahr, da würde auf keinen Fall noch eine neue Marke launchen, gibt das Unternehmen bekannt.

Was ich mir, neben Bronzer, jetzt noch von Glossier wünsche? Liefert doch endlich nach Deutschland!!!

Ganni x Mytheresa

Hach, Ganni! Kaum eine Woche vergeht, in der das dänische Label nicht in unseren News auftaucht. Aber was soll ich machen, Ditte Reffstrup, die Kreativdirektorin des Labels, macht einfach alles richtig. Morgen launcht mit Mytheresa eine neue Capsule Collection mit 12 exklusiven Styles. Pinke Muster, gelbe Lochspitze, ein Bucket Hut und die Cowboyboots sind die Stars der Show.

Sweethearts: Die neue Capsule Collection von Nina Kastens

Wer zur Fraktion Chips gehört, der hört an dieser Stelle lieber weg. Oder wird doch zur Naschkatze. Denn nach Donuts hat sich Nina Kastens, unsere liebste Hamburger Schmuckdesignerin, jetzt Zuckerherzen zur neuen Inspiration ihrer Kollektion namens Sweethearts auserkoren. Die sind aus dem schönsten weißen und rosa Perlmutt, weißen Perlen und schwarzen Abalone-Muscheln und erinnern an Mariah Carey der 90er-Jahre. Dazu noch ein gebräunter Sommerteint und es kann losgehen!

So sieht die neue H&M Studio Kollektion aus

Ich habe mir vorgenommen, nicht mehr so viel bei Fast Fashion Ketten einzukaufen. Bei manchen klappt das sehr gut (Zara!), bei manchen gar nicht: & Other Stories. Auch bei H&M Studio und H&M Trend werde ich noch schwach. Meiner Meinung nach sollte das Unternehmen noch viel mehr in diese Richtung gehen und von meiner Seite aus gerne ein paar andere Linien, wie z.B. Divided einstampfen. Aber ich bin ja nicht das Maß aller Dinge. Mir bleibt also nur übrig die neue Spring Summer Studio Kollektion, die ab dem 21. März erhältlich sein wird, anzuschmachten. Anna Ewers im modernen Safari Look? Holt mich voll ab. Die Sandalen, der beige Blazer und das weiße Kleid sind quasi schon in meinem Warenkorb.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

  • Fotos
    PR

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...