Auf dem Radar: Die 12 Beauty-Neuheiten im Juli und August

Wir haben sie alle auf dem Schirm: die neuen Beauty-Hypes, Produkte und Trends, die wir sofort testen wollen

Gesponserter Artikel in Kooperation mit Cosnova

Die Sommerzeit ist privat bei mir eine Zeit, in der ich tendenziell weniger Produkte verwende. In meiner Handtasche findet sich dann meistens nur noch Sonnenschutz, ein Creme-Rouge (momentan der Beach-Stick von Charlotte Tilbury) und noch etwas Lippenbalm. Die Bräune kommt vom See, die Sommersprossen werden immer mehr, da brauche ich nicht viel, um mich wohlzufühlen.

Doch nach diesen News bin ich mir da vielleicht gar nicht mehr so sicher. Denn im Juli und im August launchen so viele tolle Produkte, die ich entweder gerade teste oder noch unbedingt testen möchte! Der Hype bei manchen ist gerechtfertigt, viele werden schon seit Monaten mit Spannung erwartet und ganz vieles befindet sich auf meiner Wunschliste! Jetzt wird aber nicht weiter geschnackt, hier kommen sie, die 12 Produktneuheiten!

Essence und Catrice machen gemeinsame Sache: Die TANsation-Kollektion regt zu mehr Nachhaltigkeit an!

Nachhaltige Kosmetik muss nicht immer teuer sein. Das war mein großes Learning, als ich mit Max, dem Nachhaltigkeitsexperten von Cosnova, gesprochen habe. Wir haben uns ausführlich über die aktuellen Probleme der Beauty-Industrie, über die verschiedenen Arten von Plastik und über die neue Sisterlove Limited Edition, die TANsation-Kollektion, unterhalten.

Anlass war die Zusammenarbeit mit Plastics For Change, bei der Cosnova finanziell als Partner auftritt und sich für weniger Plastik in den Meeren einsetzt. Wie moderne, nachhaltige Kosmetik aussehen kann, das seht ihr oben. Im Produktdesign hat sich nicht viel geändert, alles sieht noch genauso schön aus wie vorher, trotzdem brauchen die Produkte deutlich weniger Einmalplastik, bei manchen Produkten sind es 95 Prozent weniger.

Wenn ihr mehr über die TANsation-Kollektion und deren Impact wissen möchtet, dann findet ihr hier den ganzen Artikel mit dem ausführlichen Interview!

Meine absoluten Lieblingsprodukte aus der Kollektion ist das Dry Oil von Catrice und der Bronzer mit der passenden Maxi Brush!

Fenty Skin: Die unisex Skincare von Rihanna

Fenty, das Beauty-Label von Rihanna, ist schon seit längerer Zeit für seine diversen, modernen Kampagnen und seinen zeitgeistigen Ansatz bekannt. Als die News die Runde machte, dass Rihanna sich neben Make-up demnächst auch um unisex (!) Hautpflege kümmern wird, war die Aufregung groß. Rihannas Skincare besteht zunächst einmal aus drei Produkten: Der Total Cleans'r Remove-It-All Cleanser entfernt Make-up, reinigt dabei die Poren und dies, ohne die Haut auszutrocknen.

Das Fat Water Pore-Refining Toner Serum ist eine Mischung aus Toner und Serum und soll für eine gleichmäßige Hauttextur sorgen, der Hydra Vizor Invisible Moisturizer Broad Spectrum SPF30 Sunscreen ist Tagespflege, Sonnenschutz und getöntes Make-up in einem.

Das Design der Produkte ist schlicht (mir für ein unisex Produkt aber etwas zu verspielt), die Produkte kann man nachfüllen und die Skincare soll sich laut Rihanna für alle Hauttypen eignen. Da bin ich ja immer etwas skeptisch, aber wo sie recht hat, hat sie recht: Hauptwirkstoffe wie Hyaluronsäure und Niacinamid versorgen jede Haut mit Feuchtigkeit.

Das einzige richtig große Manko: In den USA wurde die Skincare schon im Juli gelauncht, bei uns dauert es vorraussichtlich noch bis Dezember!

Holifrog: Sunapee Scared C Brightening Powder Wash

Reinigungsprodukte werden oft unterschätzt. Ganz nach dem Motto: Was man auch wieder abwäscht, muss nicht so hochwertig sein, vernachlässigen viele Brands die Macht der Cleanser. Holifrog macht genau das Gegenteil! Das Brand hat sich auf Reiniger fokussiert und hat für jedes Hautproblem den passenden Cleanser im Programm.

Jetzt gibt es ein neues Produkt, den Sunapee Sacred-C Brightening Powder Wash, der fahler Haut und einem müden Teint wieder auf den Sprung helfen soll. Das konzentrierte Puder wird mit ein paar Tropfen Wasser vermischt (je mehr Puder und weniger Wasser, desto exfolierender wirkt es), die enthaltenen Enzyme und Antioxidantien glätten die Haut und versorgen sie trotzdem mit Feuchtigkeit.

Es könnte das perfekte Dupe zum berühmten Daily Microfoliant von Dermalogica sein, nur mit noch mehr Skin-Benefits!

Augustinus Bader: The Cream Cleansing Gel, The Body Oil, The Body Lotion

WOW! Ziemlich lange fokussierte sich Augustinus Bader auf seine Feuchtigkeitspflege, eine kleine Collab mit Victoria Beckham bildete eine Ausnahme. Doch gibt es unfassbar viele News vom Leipziger Universitätsprofessor, der in Sachen Stammzellen einer der führenden Experten ist. Seitdem ich die The Cream besaß, bin ich riesiger Fan, denn die Produkte sind den Hype (und ihren Preis) wert. Noch nie im Leben hatte ich so gute Haut.

Für alle Fans gibt es jetzt also gute Neuigkeiten: Eure Hautpflege-Routine kann jetzt mit dem The Cream Cleansing Gel erweitert werden. Der Gelreiniger mit Inhaltsstoffen wie Rosenblütenwasser, Gurkenextrakt und Aloe-Blattsaft beruhigen, entgiften und pflegen die Haut und enthalten natürlich auch den berühmten TFC8-Komplex von Dr. Bader.

Außerdem wurde gelauncht das The Body Oil mit dem TFC8-Komplex. Ebenfalls enthalten sind Pflanzenöle wie Olive, Argan und Squalan, Vitamin E schützt vor freien Radikalen.

Und damit noch nicht genug. Denn bald launcht zusätzlich zur The Body Cream auch noch die The Body Lotion, die leichte Körperlotion mit Vitamin B5, Vitamin E, Sheabutter und Aloe Vera. Bei regelmäßiger Anwendung kann die Lotion die Textur der Haut verbessern, Pigmentflecken mindern und Cellulite und Dehnungsstreifen minimieren.

Kess Berlin: Lip Gloss²

Und auch bei einem anderen Beauty-Brand aus Deutschland, genauer gesagt Berlin, tut sich viel. Nachdem Kess Berlin in letzter Zeit schon drei neue Lippenstiftfarben und ihren Stick in einer neuen, sommerlichen Variante gelauncht hatten, stehen jetzt schon wieder neue Produkte ins Haus.

Innerhalb des letzten Jahres hat Lipgloss seinen ehemals schlechten Ruf abgelegt und ist zu einem erneuten Favoriten in unserer Kosmetiktasche geworden. Kein Wunder, denn eigentlich ist Lipgloss auch ein tolles Produkt, das war irgendwie in Vergessenheit geraten.

Die neuen Modelle kleben überhaupt nicht, versorgen die Lippen mit viel Feuchtigkeit, man kann sie ohne Spiegel auftragen und sie kaschieren Trockenheitsfältchen perfekt. Die neuen Kess-Lipglosse kommen in zwei Farben daher: Rosewood, ein unkomplizierter Roséton und Nude, ein heller Karamellton mit goldenem Kupferschimmer. Das Beste? Sie sind vegan und cruelty-free! Die beiden neuen Nuancen erscheinen am 15. August!

Susanne Kaufmann™: Holiday Kit

Ich hoffe, diese News erreichen euch noch pünktlich vor eurem Sommerurlaub. Denn die Reisegrößen von Susanne Kaufmann sind auf meinen Urlaubsreisen nicht mehr wegzudenken und jetzt bin ich umso glücklicher, dass es nun auch ein klassisches Holiday Kit gibt. Das erspart mir nämlich das Einpacken meiner Hautpflege komplett – und jeder Schritt, der beim Packen wegfällt, macht mich glücklich.

Was darin enthalten ist? Die Feuchtigkeitsmaske, mein absolutes Hero-Produkt von Susanne Kaufmann, die die Haut mit Mandelöl und Stiefmütterchenextrakt pflegt und die ich meistens über Nacht einfach in Ruhe einwirken lassen. Der Lippenbalsam im praktischen Stick-Format sorgt auch im Zug oder im Flugzeug hygienisch für gepflegte Lippen und das Handspray Purif-I desinfizierend ist eh aus keiner Handtasche mehr wegzudenken.

Für die heißen Sommermonate ist der Body Broad Spectrum Protection Sunscreen SPF25 unerlässlich, das After Sun Gel Moisturizing versorgt die Haut nach dem Sonnenbad mit Hyaluronsäure und Aloe Vera. Das i-Tüpfelchen des Holiday Kits sind dann das Rosenwasserspray (ein Evergreen, egal in welcher Lebenslage, der antioxidativ wirkt und erfrischt und die Mask Intensive Repair Haarmaske.

Alles in allem kostet das Holiday Kit 98 Euro und ist ab sofort erhältlich.

Kosas: Revealer Concealer, The Sun Show & Kosasport

Kosas hat bis jetzt noch kein einziges Produkt herausgebracht, was mich enttäuscht hat. Stattdessen kann ich mir eine Beauty-Routine ohne das Tinted Face Oil, den Revealer Concealer und die 10-Second Liquid Eyeshadows nicht mehr vorstellen. Das Brand aus Los Angeles hat es einfach drauf und launcht Produkte nur sehr bedacht und mit viel Überlegung, das merkt man.

Umso mehr freue ich mich, euch jetzt ganze drei Produktneuheiten vorstellen zu dürfen. Der The Sun Show Moisturizing Baked Bronzer steht schon lange auf meiner Wunschliste. Ein Bronzing Powder mit Sheabutter und Wiesenschaumkrautöl, das erscheint mir mehr als revolutionär und macht mich neugierig. Er soll ein super natürliches, glowy Finish ohne große Glitzerpartikel zaubern.

Gleichzeitig ist in Deutschland noch der Revealer Concealer gelauncht, den ich mir vor ein paar Monaten schon in Los Angeles gekauft habe und von dem ich sehr begeistert bin. Denn er deckt nicht nur einfach ab, er hilft auch bei Augenringen und Hautunreinheiten. Das macht sich vor allem im Finish des Concealers bemerkbar, der sich wirklich wie eine pflegende Creme verteilen und super einfach einarbeiten lässt.

Worauf ich noch warte? Auf das Deodorant, was gerade in den USA gelauncht ist! Es ein AHA-Deo, das mit mehreren Säuren nicht nur Geruch verhindern soll, sondern die Haut mit Aloe Vera, Hyaluronsäure und Peptiden die Haut pflegt und aufhellt. Keine Spur von Backpulver oder Aluminium. Das Deo kommt einmal mit einem frischen Spa-Geruch und einmal ohne Duft. Niche-Beauty.com, wann ist es so weit? Ich warte sehnsüchtig!

Chanel: Boy de Chanel

Keine Sorge, auch für die Männer haben wir natürlich noch einmal explizite Beauty-News, auch wenn alle Produkte, die ich bisher vorgestellt haben, natürlich auch von allen benutzt werden dürfen und sollen! Bereits vor gut einem Jahr haben wir schon mit Chanel zusammengearbeitet und euch in Form eines Videos die neue Boy-de-Chanel-Kollektion vorgestellt.

Jetzt wird die Linie fortgesetzt und erweitert – und das will ich euch auf keinen Fall vorenthalten. Die Produkte, mit denen alles begann, waren eine Foundation, ein Lipbalm und ein Augenbrauenstift – laut Chanel DIE Essentials für die männliche Kosmetiktasche. Jetzt geht es weiter: Ein Fortifying Gel Moisturizer, ein Concealer, ein 3-in-1-Augenstift und ein Nagellack ergänzen Boy de Chanel.

Der Gel Moisturizer ist eine feuchtigkeitsspendende Hautpflege und kann sowohl als Feuchtigkeitspflege, als After-Shave oder als Pflege für den Bart verwendet werden. Der Concealer deckt Augenringe und Unreinheiten in acht Farbnuancen ab und der 3-in-1-Augenstift, der in Dunkelbraun, Dunkelblau und Schwarz daherkommt, kann einen dezenten Lidstrich oder einen Party-Look spielend leicht kreieren. Den Nagellack gibt es in zwei Nuancen: nude und schwarz.

Ein weiterer, sehr wichtiger Schritt in Sachen Diversität in der Beauty-Industrie. Danke, Chanel!

Skinnies: Sungel

Auf einmal war Skinnies da. Überall. Mein Feed stand nicht mehr still und so packte auch mich die Neugier: Skinnies ist DAS neue Sonnenschutzprodukt, zumindest, wenn man sich auf Social Media umschaut. Doch neu ist das Label nicht, es gibt es schon seit 2010. Die Erfinder, Martha und Olly Van Arts, kommen aus Neuseeland und hatten genug von Sonnenschutz, die weißeln und bei denen man sich immer wieder neu eincremen musste.

Was das Besondere an Skinnies ist? Das Sonnengel enthält kein Wasser und ist transparent, zeitgleich soll es länger halten als ein herkömmlicher SPF. Es gibt die normale Version, aber auch getönte BB-Cremes mit SPF und Sportversionen, die noch länger und besser halten sollen.

Ich bin noch fleißig am Testen und werde euch berichten!

Roén: Kiss my Lipgloss

Auch bei Roén Beauty gibt es News. Und zwar nicht nur, dass sich die Gründerin und Beauty-Make-up-Artistin Nikki DeRoest im April 2020 aus dem Business zurückgezogen hat (was ist da nur passiert?!). Nein, auch das Sortiment des Clean Beauty Brands wächst und wächst.

Zunächst hat Nikki sich komplett auf Augenprodukte fokussiert und mit ihren legendären Lidschatten-Formulierungen geschaffen, die es so in der Beauty-Industrie noch nicht gab. Nach ihrem Ausstieg wird Roén nun diverser, wenn es um Produkte geht. Denn jetzt kamen die ersten Lipglosse von Roén auf den Markt. Ohne Schimmer, super glossy und in drei Farben. Roén bezeichnet es selbst als Liquid Lipbalm, weil es auch pflegende Inhaltsstoffe enthält. Ich sag doch, Liglosse sind trendy!

Le Labo: Citron 28

Und auch Geruchs-technisch gibt es News! Denn bald ist wieder September und das bedeutet, dass ihr die City Exclusive Düfte von Le Labo für einen Monat in allen Städten kaufen könnt – das kann man sonst nur in der jeweiligen Stadt des exklusiven Parfums tun. Und es gibt einen neuen Duft! Citron 28 ist Seoul gewidmet. Anders, als man es vielleicht vermuten würde, riecht die südkoreanische Metropole weniger nach Streetfood als nach Zitrone, Ingwer, Jasmin, Zeder und Moschus.

Das Bild oben, was die Inhaltsstoffe zeigt, macht auf jeden Fall Lust, einmal in Ruhe daran zu schnuppern (ich wiederhole: nutzt eure Chance im September) und Seoul von einer ganz anderen Seite zu entdecken.

Swype: Ultra Protector SPF 50+

Das Label Swype ist an sich schon eine News wert: Es ist nämlich ganz neu auf dem Markt! Gegründet wurde es im Frühling 2020 von Ebru Tuna und hat die Philosophie, dass Skincare natürlich, auf den Punkt und stylish verpackt sein sollte. Den Ansatz finde ich super. Gestartet wurde mit drei Produkten (weniger ist mehr!): der Magic Cleanser ist jetzt schon einer meiner absoluten Reinigungsfavoriten dieses Jahr, der Power Moisturizer wartet noch auf seinen Test und der Super Lifter soll ein modernes Better-Aging-Serum sein. Alle drei Produkte werden in Berlin gefertigt und kosten im Set 100 Euro.

Doch am vergangenen Wochenende hat Swype sein viertes Produkt gelauncht, deswegen sind sie auch der krönende Abschluss dieser Beauty News. Das Sortiment wird von einem Ultra Protector SPF 50+ ergänzt und das finde ich super, weil ein so hoher Lichtschutzfaktor in der Skincare eher selten ist. Meistens sind es wirklich die Firmen, die sich auf Sonnenschutz spezialisiert haben, die sich an 50+ herantrauen.

Umso höher, umso besser, das ist allerdings die Devise, was SPF angeht. Shea Butter, Olivenöl, Milchsäure-Peptide und Seekiefer-Extrakt pflegen die Haut und versorgen sie mit Feuchtigkeit, der Sonnenschutz ist wasserfest und schützt sogar vor Blaulicht – sollte aber natürlich dennoch regelmäßig aufgetragen werden.

Klingt nach dem perfekten SPF für den anstehenden Urlaub, oder?

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel wurde durch PR-Samples unterstützt. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

  • Fotos
    Janine Sametzky

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...