Beige feels: Nutze deine Stimme und dein Geld!

Von jahrhundertealten Unternehmen, die unsere Hilfe brauchen und der Diskussion der Wahlen mit 16 Jahren

Und wöchentlich grüßt das Murmeltier. Hier bin ich schon wieder mit den neuesten News. Und auch diese Woche merkt man nichts vom Sommerloch. Zwar sind alle in Griechenland oder auf Mallorca, aber auch dort scheint niemand den Laptop zuzuklappen oder das Handy wegzupacken, alle arbeiten fleißig weiter. Habe ich mich vielleicht letzte Woche zu Unrecht darüber aufgeregt, dass ich scheinbar die Einzige bin, die noch in Berlin am Schreibtisch sitzt?! Selbsterkenntnis ist ja bekanntlich der erste Weg zur Besserung ...

Was ich diese Woche so im (Nichturlaubs)-Gepäck habe? Modisch ist der Herbst angekommen. Aber anstatt dem Sommer jetzt schon hinterherzutrauern, genieße ich jeden sonnigen Tag in vollen Zügen und habe mir dieses Jahr als Ziel gesetzt, alle meine Sommerkleider zumindest einmal getragen zu haben (und das sind viele...)

Aber auch der Anblick der ganzen tollen Herbst- und Winterkollektionen macht mich nicht traurig, ganz im Gegenteil, ich weiß wunderschöne Mäntel, Strickpullover (Allrounder in lauen Sommernächten) und Stiefel sehr zu schätzen und schaue mir gerne an, was wir in ein paar Monaten (ich sage jetzt mal nicht Wochen...) tragen werden. Geht es euch genauso? Ich hoffe es, denn jetzt wird es gemütlich:

Beige loves: Esprit Fall 2020

Ok, ich gebe es an dieser Stelle offen zu: Die neue Esprit Kollektion hat mich wirklich aus den Socken gehauen. Die Kampagne ist so wunderschön natürlich, modern und cool, wie ich es mir schon die ganzen letzten Jahre immer gewünscht habe. Jetzt versteht hoffentlich auch die*der Letzte*r, dass Esprit super stylish sein kann. Die Cord-Winterjacke steht jedenfalls schon ganz oben auf meiner Wunschliste, ebenso die lässigen Strickpullover.

Was mich ganz besonders freut? Esprit fokussiert sich immer mehr auf Nachhaltigkeit und ist hier in Sachen umweltfreundliche Materialien ganz vorne mit dabei: Sie probieren viel mit Hanf, Tencel, Lenzig, Ecovero und Lyocell aus, arbeiten an Low Impact Denim, Daunenimitaten und Responsible Wool. Weiter so!

Mit den Looks und der Einstellung ist Esprit auf meiner Liste meiner liebsten deutschen Labels eindeutig unter den Top 5 und kann sich mit Designgrößen wie Closed, Aeyde, Lala Berlin und Co. eindeutig messen!

Beige wonders: In den Urlaub fliegen – Ja oder nein?!

Das frage nicht nur ich, das fragen sich gerade nicht nur alle, das frage ich vor allem euch! Ich würde so gerne im Oktober noch einmal nach Portugal fliegen, bin mir aber total unsicher. Meine Mutter als Ärztin ist von der Idee ganz und gar nicht begeistert (sie wartet mit großer Sorge auf die zweite Welle und ist, je mehr sie über den Virus lernt, immer mehr besorgt), aber zeitgleich urlaubt mein halber Instagram-Feed gerade in Griechenland oder auf Mallorca. Und es scheint ihnen eigentlich ganz gutzugehen, jedenfalls ist das mein Eindruck ...

Schreibt mir doch mal hier in den Kommentaren oder auf Insta, wie ihr das mit dem Urlaubmachen im Ausland seht. Und warum ihr euch für das eine oder das andere entschieden habt. In ein paar Wochen mache ich es mir erstmal in Süddeutschland bei der Familie von meinem Freund bequem und halte bis dahin die Füße still ...

Beige likes: Monkis Planet Power Denim Kollektion

Wenn das nicht mal ein Lookbook ist, das gute Laune macht! Ich persönlich bin ja ein absolutes Jeans and Tee Kinda Girl und umso glücklicher macht es mich, dass es mittlerweile immer mehr nachhaltige Alternativen gibt – sogar bei den Highstreet-Brands! Monki ist ein Label, das in Sachen Diversität und Body Positivity schon länger alles richtig macht, jetzt legen sie auch in Sachen Nachhaltigkeit nach und launchen die Planet Power Denim Kollektion!

Im Fokus stehen sanftes Lila, Off-Black und klassische blaue Waschungen. High Waist, na klar, weites Bein? Ja bitte! Auch wenn es vorrangig nicht um die Oberteile geht, auch diese begeistern mich ziemlich mit großen Krägen, Puffärmeln und frühlingshaftem Strick.

Aber jetzt kommen wir zu den Facts, der nachhaltigen Denim-Kollektion. 1. Sie wird zu 100 Prozent aus zertifizierter Bio-Baumwolle hergestellt. 2. Auch kleine Details wie Reißverschlüsse und Garne sind umweltfreundlich. 3. Die Produkte sollen immer mehr recycelbar werden, gerade sind sie es teilweise bereits zu 65 Prozent. 4. Die neuen recycelbaren Stoffe sparen bis zu 4.500 Liter Wasser pro Kilogramm Stoff.

Das große Ziel von Monki! 2040 komplett klimaneutral zu sein. Wir hoffen, dass das im Endeffekt dann doch schneller geht! Denn die Zeit rennt ...

Beige supports: Wählen mit 16!

Ich weiß noch genau, wie aufgeregt ich war, als ich zum ersten Mal wählen durfte. Gerade 18 Jahre alt, fühlte sich das so erwachsen an, viel erwachsener als z. B. alleine Auto zu fahren. Jetzt soll das Wählen aber nicht mehr an die Volljährigkeit verknüpft sein – viele Parteien fordern, das Wahlrecht auf 16 Jahre herabzusetzen. Auf Kommunalebene ist das bereits in den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin und NRW möglich. In Brandenburg, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein darf man mit 16 sogar bei Kommunal- und Landtagswahlen wählen. Nun fordern z. B. SPD und Gründe, dass das Wahlrecht ganzheitlich auf 16 Jahre gesenkt wird.

Das Ziel? Neue, junge Wähler gewinnen, gerade für eine klimafreundliche Partei wie die Grünen nicht uninteressant, schließlich haben Schulstreiks und die Fridays-For-Future-Bewegung gezeigt, dass das Klima das größte Anliegen der Jugend ist – und hier schnell gehandelt werden muss.

Skeptiker*innen werden 16-Jährigen die fehlende Reife vor, ich sehe das aber ganz anders. Wenn sich junge Menschen für Politik interessieren, warum sollte man sie dann nicht auch mitentscheiden lassen? Was sagt ihr?

Beige buys: Lala Berlin macht Herbstlust

Hach nee, die neue Kollektion und auch die wunderschöne Kampagne von Lala Berlin, fotografiert von Vitali Gelwich, erwärmt mein Herbst-Herz jetzt schon. Die am Strand geshooteten Bilder verbinden genau, was ich fühle: Mantel zu nackten Beinen, Strickpullover zum Bikini, Seidentuch als Kopfbedeckung.

Die Kollektion namens „Off The Ground“ verbindet bei Lala Berlin die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Die Kollektion fühlt sich an wie ein Zwischenfazit zu 15 Jahren lala Berlin. Bewusst habe ich das Motiv des Falken wieder in die Kollektion aufgenommen, da dieser symbolisch für Instinkt und Weitblick steht. Er verbildlicht eine erweiterte Perspektive und gewonnen Blick auf unsere Wurzeln, Werte und Visionen“, so Leyla Piedayesh, die Kreativdirektorin und Gründerin des Berliner Brands.

Und ja, diese Saison zeigt Lala Berlin wirklich ihr Best-of: Kufiya-Prints, das ikonische Cashmere Triangle und der Falke treffen auf sexy Seventies-Vibes und warme Farben. Ich bin jetzt schon sehr verliebt und habe meine digitale Wunschliste hier für euch zusammengestellt:

Beige listens: Der Podcasts der Obamas

Ich kenne in meinem Umfeld niemanden, der kein Fan der Obamas ist. Und oft frage ich mich, ob das am Katastrophen-Nachfolger liegt und man sich die Obamasche Regierungszeit deswegen so schön redet, oder sie wirklich so toll sind. Nach der Dokumentation über Michelle Obama bin ich mir sicher: Es ist eine Mischung aus beidem.

Was man ihnen nicht vorwerfen kann, ist jedenfalls Faulheit. Denn auch nach der Amtszeit sind beide, besonders auch Michelle Obama, politisch aktiv und kämpfen jetzt z. B. an der Seite von Joe Biden. Neuster Coup? Der Michelle-Obama-Podcast!

Im neuen Podcast trifft Michelle geliebte Menschen aus der Familie, Freunde und Kollegen – und spricht mit ihnen über die Beziehungen, die sie zu den Menschen geformt haben, die sie heute sind. Klingt etwas pathetisch, ist in der Umsetzung aber interessant. In der ersten Folge ist Ehemann und ehemaliger Präsident Barack Obama Gast.

Ich bin jetzt schon gespannt, wer noch alles folgen wird.

Beige celebrates: Blanche und Lacroix machen gemeinsame Sache

Blanche kennen und lieben wir für seine nachhaltige Mode schon lange. Hier haben wir das Gründerinnen-Duo schon mal interviewt und mit ihnen über die Herausforderungen, ein umweltfreundliches Label zu sein, gesprochen.

Jetzt steht die erste Design-Kooperation im dänischen Modehaus an und wir könnten über die Wahl von Mette und Melissa nicht glücklicher sein: Als Partner haben sie Christian Lacroix, das Pariser Traditionsbrand, auserkoren. Anders als bei vielen anderen Kooperationen merkt man hier die DNA beider Brands: Klare skandinavische Schnitte treffen auf Lacroix' exzentrische Prints.

Die Kollektion, die im Januar schon auf der Kopenhagener Fashion Week präsentiert wurde, ist ab August erhältlich. Es gibt Denim, Seidenkleider, Strick, Jacken und Accessoires!

Beige supports: Helft R. & M. Wegener

Wegener. Das ist ein Name, der seit 203 Jahren für qualitative Hüte steht. 1817 begann alles als kleines Familienunternehmen in Altona, sieben Generationen später ist jetzt die erste Frau der Familie, Theresa Wegener, die Geschäftsführerin. Ihre Familie musste schon viele Krisen überstehen, aber Theresa steht jetzt vor einer ganz besonderen: Corona.

Theresa hat 51 Mitarbeiter*innen und kommt dank der Wirtschaftskrise gerade an ihre Grenzen. Ein krasser Umsatzeinbruch, zu viel Ware eingekauft, ein teurer Onlineshop in Planung, dessen Realisierung aus Kostengründen gestoppt werden musste, alle stationären Einzelhändler geschlossen. Jetzt wendet sie sich an die Endkonsument*innen, für die R. & M. Wegener sonst immer eher unsichtbar (dank fehlendem Onlineshop) war und hat eine Gofundme-Kampagne ins Leben gerufen. Vom Ziel der 200.000 Euro sind sie noch ein bisschen entfernt, 27.000 Euro sind aber schon zusammengekommen.

Bitte lasst Theresa nicht scheitern, gerade als erste Frau in der Geschäftsführung hat sie unser aller Unterstützung mehr als verdient. P.s. Wer mit einer Spende unterstützt, bekommt einen Rabattcode für den hoffentlich bald eröffnenden Onlineshop geschenkt!

Beige shops: Arket Pre-Fall ist jetzt erhältlich!

Ich bin gar nicht mehr so oft auf der Highstreet unterwegs, aber wenn, dann kann ich mich bei drei Marken nur schwer zügeln: Arket, Mango und & Other Stories. Mit ihren trendaffinen Teilen und mittlerweile auch hochwertigen Materialien überraschen mich die Labels immer wieder.

Von Arket bin ich aber nach meinem Ausflug mit Karl-Johan nach Basel eh nichts anderes mehr gewöhnt als Kollektionen, die auf den Punkt daherkommen, mit höchster Qualität überzeugen und immer alle Trends aufgreifen und trotzdem zeitlos umsetzen, dass mich auch die Herbst/Winter-Kollektion nicht enttäuscht hat: Sie ist einfach nur toll!

Im Fokus: Casual Basics wie plissierte Röcke, Maxikleider aus Leder, Blazer, wattierte Jacken und lässige Jeans bilden das Fundament. Die Farben sind dabei zurückhaltend elegant, wie man es von Arket gewöhnt ist.

Die neue Kollektion launcht am Donnerstag, dem 6. August auf arket.com

Beige likes: Mehr Celine Menswear, bitte!

Keine Sorge, wir haben euch Jungs nicht vergessen. Allerdings wird euer Geldbeutel jetzt etwas leiden, denn die neue Kollektion von Celine zieht uns gerade in Sachen Menswear die Socken aus. Die gute Nachricht? Ihr könnt noch ein bisschen sparen, denn wir reden hier von der Kollektion für das Frühjahr 2021.

Vor ein paar Tagen präsentierte Hedi Slimane seine neue Kollektion auf einer Motorradrennstrecke im Süden Frankreichs und launcht die Kollektion auf celine.com, Instagram und YouTube. Ungewöhnlich für so ein High Fashion Brand? Ja, aber auch super schlau.

Denn die Kollektion namens „A teen romance“ erreichte auf diesen Kanälen genau die Zielgruppe, an die sich die Designs richten: die Generation Z. Es gab viele Anspielungen auf die Skater Szene, die Musik lieferte der kanadische Rapper Tiagz, der auf TikTok berühmt geworden ist.

Für Celine Menswear war diese Kollektion groundbreaking, für Hedi Slimane eher nicht. Man kennt und weiß um seine Vorliebe für Jugendkulturen und Grunge, das Model der letzten Kampagne war auch schon ein TikTok-Star: Noen Eubanks.

Und klar, alle Teenager sehen in übergroßen Strickjacken, Skater Shorts, Beanies, Jogginganzügen, Ponchos und Blousons gut aus. Die Frage ist nur: Werden auch erwachsene Männer hier glücklich?

Ja, denn Slimane lieferte eben auch das, was er genauso gut kann wie hippe Teen-Looks: Schneiderskunst. Es gab scharfkantige Anzüge, hoch geschnittene Anzughosen und Rockstar-Jacken.

Beige adores: H&M lanciert Kollektion mit Sandra Mansour

Habt ihr schon mal von Sandra Mansour gehört? Nein? Es ist ein Brand aus Beirut, Libanon, das für seine ultra femininen Entwürfe, viel Rüschen und Spitze bekannt ist. Eben perfekt für Brautmode – und genau die bietet Sandra Mansour auch an. Genau diese Merkmale erkennt man auch an der Zusammenarbeit mit H&M, für die Sandra Mansour jetzt eine Kollektion entworfen hat.

„Die Inspiration für die Zusammenarbeit mit H&M waren die Natur und natürliche Elemente. Vor allem die Sonnenblume, die den Kreislauf des Lebens und seine Abhängigkeit von Sonne und Licht darstellt. Poesie und Maler inspirierten die Auswahl der Stoffe – die dunklen Spitzen, Jacquards und bestickter Organza. Mit der „Fleur du Soleil-Kollektion“ möchte ich Frauen auf der ganzen Welt eine Botschaft der Hoffnung senden. Etwas, das wir im Moment wirklich brauchen“, sagt Sandra.

Die Kollektion launcht am Donnerstag, dem 6. August auf hm.com und in ausgewählten Geschäften.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

  • Fotos Header
    Vitali Gelwich für Lala Berlin

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...