Beige feels: Träumen von Draußen

Wer sozial ist, bleibt jetzt drin. Wer smart ist, liest Beige

Gesponserter Artikel in Kooperation mit Casio Europe

Wie versprochen wartet heute eine neue Ausgabe der Beige feels darauf, von euch gelesen zu werden. Sie sind etwas größer ausgefallen und ich hätte, wären mir gestern nicht irgendwann die Augen fast zugefallen, noch länger weiter schreiben können, denn trotz Krise sind zum Glück zahlreiche tolle E-Mails bei mir eingetroffen. Ein rundum Wohlfühlpaket bekommt ihr heute von mir!

Unter anderem habe ich für euch ein amüsantes Interview, neue Schmuckentdeckungen, zum Homeoffice-Look-Pimpen. Ein Duft, der uns das Draußen nach drinnen holt und den vielleicht polarisierendsten Hausschuh der Welt.

Viel Spaß beim Lesen!

Beige feels: Casio Vintage läutet die Sommerzeit ein

Hey, das ist doch mal ein Datum in der nahen Zukunft, auf das wir uns freuen können. Am 29. März beginnt die Sommerzeit. Bedeutet: Endlich wieder nach der Sonne aufwachen und vielleicht sogar vor ihr ins Bett gehen. Die Extraportion Vitamin D können wir alle sicherlich gut gebrauchen. Mit den Casio Vintage Modellen macht es gleich doppelt so viel Spaß, beim Blick auf die Uhr zu merken, dass es um 19 Uhr tatsächlich noch taghell ist.

Hier habe ich euch meine besondere Beziehung zu den Uhren von Casio bereits ausführlich dargelegt und ich finde, es wird Zeit, dass auch ihr beginnt, eure gemeinsame Geschichte mit einer der treuesten Brands zu schreiben, die ich kenne. Was ich an Casio besonders liebe? Sie können einiges, aber nicht zu viel. Kalender, Wochentag, Stoppuhr – alles klasse. Ich muss mit meiner Uhr aber keine Anrufe entgegennehmen oder sogar E-Mails checken, ich habe so schon genug um die Ohren. Manchmal ist weniger einfach mehr, oder? Übrigens gibt es, solltet richtig old school sein, auch einige Modelle mit analogem Ziffernblatt. In Silber über Roségold bis Gold ... äh, wo war ich?

Beige feels: Kleiner großer Reminder!

Eventuell und hoffentlich ein Berlin-Phänomen, aber die Leute hier scheinen nicht zu begreifen, was mit „so wenige soziale Kontakte wie möglich“ gemeint ist. Nicht weniger nämlich, als mal mit dem Arsch daheim zu bleiben oder, wenn es sein muss, einfach mit sich selbst im Reinen einen Spaziergang an der frischen Luft zu unternehmen. Er bedeutet nicht, mit den Kindern zum überlaufenen Spielplatz / Eisladen / Imbiss zu gehen, sich zu umarmen oder mit Bier in der Hand zu 30. in der Sonne zu cornern.

Ihr seid nicht alleine auf der Welt und auch wenn ihr jung seid und gesund, habt ihr eine gesellschaftliche Verantwortung. Handelt danach. Danke.

Beige loves: Diese Collection ist ein Mood

Ich verliere gar nicht viele Worte, denn die schönen Pullover aus der Recycled-Kollektion von Pringle of Scotland sprechen für sich. Gerade jetzt, wo wir alle wieder so viel näher zusammenrücken (bildlich gesprochen natürlich). Die kleine Capsule Collection besteht aus zwei Motiven: Re-Loved und Love the World. Die Pullover feiern die Liebe und den Respekt zur Natur und sind aus 100 Prozent recycelbaren Materialien hergestellt worden.

Die Kollektion ist ab sofort erhältlich, die Pullover kosten je 554 Euro.

Beige smells: Riecht nach Freiheit – Baie19 von Le Labo

Wusstet ihr, dass der Begriff Petrichor den Geruch von Regen auf trockener Erde bezeichnet? Das Wort leitet sich von den griechischen Wörtern πέτρα (petra) für Stein und ἰχώρ (Ichor) für Flüssigkeit ab. So gesehen wäre das ein passender Name gewesen für einen der erfolgreichsten Düfte aus dem Hause Le Labo. Die New Yorker haben sich aber für Baie entschieden. Baie ist Französisch für Beere und ein Hauptbestandteil von Baie19 ist die Wacholderbeere. Diese teilt sich mit Patchouli, Ambrox, Moschus und Kadeöl das Fläschchen und lässt euch mit jedem Auftragen dieses unnachahmliche Regengefühl spüren.

Ich bin meinem Another 13 von Le Labo sehr treu, ich wurde NIEMALS öfter auf einen Duft angesprochen, aber ich würde hier eventuell eine Ausnahme machen. Denn Le Labo hat die Baie19-Serie nun um fünf neue Produkte erweitert. Unter anderem ein Parfüm Öl ... da jucken die Finger. Die neuen Produkte der Linie sind nach und nach im Webshop erhältlich.

Beige reads: Sébastian Tellier im Interview mit Another Man

Foto: Sébastien Tellier ©Valentine Reinhardt

Wir beamen uns zurück ins Jahr 2008. American Apparel ist mega angesagt (und noch nicht pleite) und Sébastian Tellier releast mit Sexuality eher einen forever mood, denn ein Album – und legte mit seiner Eurovision Song Contest Performance, die niemand über 30 kapierte, noch eine Schippe drauf. Tellier war zu dieser Zeit eigentlich schon ein alter Hase im Business, doch 2008, das war SEIN Jahr. Inzwischen ist der exzentrische Franzose Vater und sein letztes Album L'Aventura liegt sechs Jahre zurück.

Nun, dieses Jahr meldet sich Tellier endlich mit seinem sechsten Studioalbum mit dem passenden Namen Domesticated zurück. Die erste, für meine Ohren gewöhnungsbedürftige Singelauskopplung gibt es hier. Another Man hat sich den bärtigen Musiker für ein sehr unterhaltsames und ironisches Interview geschnappt. Eine kleine Leseempfehlung für alle, die Sébastian Tellier lieben und auch jene, die ihn nur mögen.

Beige feels: Viele, viele bunte Herzchen

Jetzt mehr als jemals zuvor: shop local, supportet kleine Marken, kauft euren Kaffee in der nahegelegenen Rösterei und versucht, so ironisch das klingt und natürlich nur, wenn es finanziell möglich ist, weiterhin Geld auszugeben. Wir ziehen alle an einem Strang – und wenn daran so wunderschöne Perlmuttherzen baumeln, wie bei den Neuankömmlingen der Sweethearts Collection der Hamburger Schmuckdesignerin Nina Kastens, dann kann es nur Gewinner*innen geben. Die Capsule Collection ist inspiriert von der japanischen Kirschblüte, übersetzt in feine Muschelschalen, Keshi Perlen und Details aus Perlmutt.

Insgesamt sechs neue Stücke warten darauf, von euch entdeckt zu werden und ich garantiere eine lebenslange Liebesbeziehung. Die kleinen Herzohrringe schenke ich mir vielleicht einfach selbst als Belohnung für meine Ausdauer. Muss auch mal sein. Die limitierten Stücke kosten zwischen 69 und 359 und sind ab sofort bei Nina Kastens im Onlineshop erhältlich.

Beige feels: Nachschub aus der digitalen Schmuckschatulle

Das Gute, wenn man rund um die Uhr online ist? Man ist top informiert und tolle Produktlaunches gehen einem auch nicht mehr durch die Lappen. Freunde, ich spiele Instagram inzwischen täglich mindestens einmal durch. Ich wünschte mir natürlich, dass es anders wäre, umso mehr genieße ich den Vorteil dieses Umstandes und teile mit euch an dieser Stelle flugs meine schönsten Neuentdeckungen aus der digitalen Schmuckschatulle.

Telawave, das tolle Schmucklabel der Münchnerin Janine Schenkl, haben wir euch bereits hier vorgestellt. Da Schnittblumen nun erst mal der Vergangenheit angehören, hängen wir uns Daisy und Cherry Blossom eben ans Ohr. Ätsch. Hier könnt ihr die Ohrringe kaufen.

Sofort verliebt war ich außerdem in die neue Kollektion Rosetta aus dem Hause Après Ski. Vergoldetes, gehämmertes Silber, handgefertigt von türkischen Kunsthandwerker*innen, zauberhafte Motive. What is not to love?

Und schließlich kriegen wir uns noch in die Haare, bzw. ihr etwas. Nämlich die Willow Clips von Valet Studio, die mich an kunterbunte Lakritzschnecken erinnern. Süße Erinnerungen können nur gute Erinnerungen sein! Erhältlich in vier verschiedenen Sets im Onlineshop von Valet Studio.

Beige likes: Levi's wird noch nachhaltiger

Rom wurde nicht über Nacht erbaut. Und genauso müssen Weltmarken Schritt für Schritt ihren Weg Richtung mehr Nachhaltigkeit gehen. Denn erfolgreich sein bedeutet nicht, dass man alles im Handumdrehen umsetzt. Im Gegenteil, viel mehr Prozesse und Instanzen müssen überwunden werden, um am Ziel anzukommen. Levi's geht mit der Wellthread Kollektion nun wieder einen großen Schritt vorwärts und präsentiert die bis dato nachhaltigste Kollektion. Alle Materialien sind komplett recycelbar und werden aus den Wellthread™ cottonisierten Hanffasern hergestellt (das Hanf etwa wird ausschließlich mit Regenwasser bewässert). Insgesamt werden bei der Produktion der Kollektion mehr als 96 Prozent Wasser eingespart und sie wird in Einrichtungen gefertigt, die das Wohlergehen der lokalen Kommunen fördern.

Die Wellthread Kollektion umfasst Denims, Jacken, Hoodies und Tops und ist ab sofort im Onlineshop von Levi's erhältlich!

Wellthread for He

Wellthread for She

Beige is brave: Polarisieren im Homeoffice?

Der Londoner Department Store Liberty kann auf eine fast 150 Jahre alte Geschichte zurückblicken und steht für ausgesuchte Marken und Waren aus der ganzen Welt. Die amerikanische Firma Crocs kommt hingegen immerhin auf 18 Jahre Firmenhistorie und hat es in dieser Zeit geschafft, die Gesellschaft zu spalten. Denn die seltsame Form der Schuhe gepaart mit ihren oft eigenwilligen und lauten Farben, sind nicht jedermanns Sache, um es mal versöhnlich auszudrücken.

Doch die Modewelt scheint den seltsamen Kunststoffschuhen sprichwörtlich zu Füßen zu liegen. Christopher Kane war einer der ersten, Highsnobiety, Balenciaga und zahlreiche weitere Kooperationen später ist Crocs endgültig im Style-Himmel angekommen. So ist es nicht weiter erstaunlich, dass Liberty London in Versuchung geriet, sein legendäres Printarchiv auf die klobigen Treter anzuwenden. Herausgekommen sind zwei Kollektionen, die wiederum Gemüter spalten werden. Den ersten Drop umfasst die Classic Slides und Clogs, die mit den Liberty Seidenschals individualisiert werden können. Beim zweiten Drop wurden die legendären Prints einfach direkt auf die Schuhe gedruckt. Selbstredend dürfen auch die passenden Jibbitz nicht fehlen. Und, was sagt ihr?

Der erste Drop ist ab sofort exklusiv bei Liberty London erhältlich. Der zweite Drop kommt am 2. April und wir ebenfalls bei Crocs im Onlineshop verfügbar sein.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...