Auf dem Radar: Die 11 Beauty Neuheiten im März

Wir haben sie alle auf dem Schirm: die neuen Beauty Hypes, Produkte und Trends, die wir sofort testen wollen

Lange gab es keine Beauty-Neuheiten mehr auf Beige. Woran das lag? Wir hatten zu viel zu tun, keine Zeit zum Testen und vor allem war nichts Spannendes los in Sachen Schönheit und Pflege!

Doch seit 2020 tut sich was! Endlich gibt es wieder neue Produkte, die dieses Kribbeln im Bauch auslösen, dieses „Das muss ich haben“-Gefühl und die dafür sorgen, dass wir die nächste Reise in die USA zu Sephora mental schon geplant haben. Seid ihr dabei?

Glossier Skywash: Die neuen Liquid Eyeshadows

Auf die neuen Lidschatten von Glossier hatten Fans schon lange gewartet. Vor anderthalb Jahren hatte das US-Brand schon einmal den Zeh ins Lidschatten-Gewässer gesteckt und flüssige Eyeshadows namens Lidstar gelauncht. Die Formulierung war sehr zart, nicht gerade hoch pigmentiert, super schimmerig und vor allem gab es eine sehr beschränkte Farbauswahl. Die Fans waren enttäuscht.

Die Nachfrage nach alltagstauglichen Lidschatten, am besten matt und in natürlicheren Tönen wurde immer größer. Und Glossier reagierte mit Skywash darauf. Der Name ist Programm, die Lidschatten sind wirklich ultra sheer, wer eine starke Farbabgabe wünscht, der muss schichten. Dafür ist die Farbauswahl diesmal ein Traum: fünf Naturtöne von Taupe über Braun bis hin zu Peach und Beige machen wirklich jeden Hautton glücklich, dazu kommt noch ein Babyblau und ein kräftiges Neongrün.

Gut gemacht Glossier, die Lidschatten sind so gut wie bestellt. Jetzt muss ich mich nur noch für eine (na gut, vielleicht drei) Farben entscheiden!

Kosas Revealer Concealer: 3-in-1 wird endlich sexy

Die Clean Beauty Marke Kosas hat den ersten Concealer gelauncht, aufregend! Das Double-Duty-Produkt soll nicht nur für die perfekte Abdeckung unter den Augen sorgen, sondern die Haut auch noch mit pflegenden Inhaltsstoffen versorgen. Kosas selbst bezeichnet den Revealer Concealer als 3-in-1-Produkt, nämlich als Concealer, Spot-Treatment und Augencreme. Wenn das alles stimmen sollte, dann wäre dieser Concealer sicher lebensverändernd! Die INCIS mit Rosa-Algen-Extrakt, freien Radikalen, Antioxidantien und Hyaluronsäure klingen auf jeden Fall schon einmal vielversprechend...

Ilia Super Serum Skin Tint SPF 40: Die Foundation für den No-Make-up-Look

Noch ein natürliches Beauty-Brand wartet mit einem neuen Produkt für einen perfektionierten Teint auf: Ilia hat seine erste flüssige Foundation mit super hohem Lichtschutzfaktor gelauncht. Und die klingt zu gut, um wahr zu sein: Denn Ilias Super Serum Skin Tint SPF 40 ist für Hauttypen gemacht, die zu Unreinheiten neigen und vereint Foundation, Sonnenschutz (!) und Hautpflege. Der Sonnenschutz besteht aus Zinkoxid ohne Nanopartikel, das vor UVA, UVB, UVC, blauem Licht und Infrarot schützt. Im Serum selbst ist eine Mischung aus Hyaluronsäuren, pflanzlichen Squalanen (besonders gut für alle mit Hautunreinheiten) und Niacinamid hergestellt. Anders als viele Ilia-Produkte kommt es also ölfrei daher, spendet aber trotzdem Feuchtigkeit.

Das Finish der Foundation soll natürlich sein, also weder besonders matt, noch besonders glänzend, was für mich ein riesiger Pluspunkt ist. Wer es gerne matter hat, settet also einfach mit Puder, wer noch mehr Glow braucht, mischt etwas Highlighter unter. Nur nicht vergessen: Vor dem Auftragen sehr gut schütteln, damit sich alle Bestandteile miteinander vermengen und sich das Produkt leichter auftragen lässt.

Leider ist das Produkt gerade noch nicht in Deutschland erhältlich, wenn es so weit ist, informieren wir euch natürlich!

Aesop Sublime Replenishing Night Masque: Aufwachen war noch nie so schön

Diese Maske hat das Team Beige, genauer gesagt unsere Beauty-Redakteurin Sarah, schon am eigenen Leib bzw. Gesicht getestet. Die neue Overnight Maske (großer Trend!) von Aesop soll die Haut über Nacht mit pflegenden Inhaltsstoffen versorgen. Vitamin B, C, E und F sorgen dafür, dass das Hautbild ebenmäßiger erscheint und die Haut mit Feuchtigkeit durchtränkt wird.

Die Maske fühlt sich auf der Haut frisch und feucht an, fast so wie eine Sheet-Mask nur ohne das Sheet. Das Gefühl hat aber leider auch seinen Preis, nämlich Mikroplastik. Wer darauf verzichten möchte, dem können wir die Maske leider nicht empfehlen, wer seinen Fokus eher auf Performance als auf Natürlichkeit setzt, der wird mit Niacinamid, Squalanen und dem Vitamin-Cocktail bestimmt glücklich.

Rein optisch ist die Maske in unserem Bad aber natürlich ganz Aesop-getreu sehr willkommen, der Preis ist allerdings ganz schön heiß...

Chanel Chance Crayons de Parfum: Duft zum Aufmalen?

Echt jetzt? Ein Duft zum Aufmalen? Das ist Chanels voller Ernst und was hätte ich in der Schulzeit dafür gegeben, solch wunderschöne Stifte in meinem Federmäppchen mein eigen zu nennen. Doch auch Jahre später lassen mich die Stifte in Pastellfarben nicht los. Kein Wunder, denn Chanel revolutioniert mit den vier Stiften der Parfum-Serie „Chance“ das Auftragen von Parfum.

Mit dem Stift malt man sich an die üblichen Punkte (also Hals, Handgelenke, Kniekehlen, dort wo der Puls schlägt) einfach eine Linie, ein Herz oder einen Kreis – die Botschaft bleibt allerdings unentdeckt, weil die Stifte keine Farbe, sondern nur Duft abgeben.

Eine tolle Idee, weil die Stifte perfekt zum Reisen geeignet sind. Sie können weder zerbrechen, noch auslaufen, das Auftragen mit dem Stift ist zudem auch unterwegs super hygienisch und dank der kleinen Größe passen sie in jede Handtasche. Ich bin Fan und hoffe, dass Parfum-Stifte sich in der Zukunft noch viel mehr durchsetzen.

Venn Advanced Multi-Perfecting Skin Oil: Jetzt erhältlich!

Endlich ist Venn in Deutschland erhältlich. Das Label aus Los Angeles habe ich schon länger auf dem Schirm, umso mehr habe ich mich gefreut, dass man die fünfteilige Pflegeserie jetzt auf Niche Beauty bestellen kann. Venn basiert auf dem 12-Stufen-Hautpflege-Konzept aus Korea, vereinfacht diese jedoch um ein Vielfaches.

Gründer Brian Oh war auf der Suche nach einer wirksamen und einfachen Hautpflege und tat sich dafür mit dem koreanischen Nuklear-Physiker und Chemiker Kevin Munn zusammen. Daraus entstanden ist ein Anti-Aging-Konzentrat, ein Vitamin-B-Konzentrat, das Advanced Multi-Perfecting-Red-Oil, eine Lifting Mask und ein All-in-one Face Cleanser.

Mich interessiert besonders das Red Oil, das aus 34 verschiedenen Inhaltsstoffen und ätherischen Ölen besteht, die eine Vielzahl an Problemen, wie beispielsweise einen trockenen oder fahlen Teint, behandeln sollen. Die Rezeptur ist mit Extrakten aus Steinsamen und rotem Engelwurz angereichert, die bei niedriger Temperatur 150 Stunden lang fermentiert wurden und daher besonders effektiv sein sollen. Das Öl mit Hagebutte, weißer Lupine und Weihrauch soll dabei nicht nur die Elastizität und Festigkeit der Haut verbessern, sondern auch vor Schäden durch freie Radikale bewahren. Klingt ziemlich gut, oder?

Voyage Organics: Minimalismus für die Haut

Ein ganz anderes Konzept als Venn fährt Voyage Organics, eines von vielen Labels von Daniela Mellis, der Gründerin des Treat Beauty Lofts. Denn die Produkte von ihr haben nur eine Zutat, die im Fokus steht, sowohl im Produkt, als auch auf der Verpackung. Man kann das Konzept ähnlich mit einem Kochbuch vergleichen, hier kauft man ja auch jede Zutat einzeln und mischt sie dann zusammen, bis es einem schmeckt.

Ganz genauso funktionieren auch Danielas Produkte, sie hält nichts von einer langen Inhaltsstoff-Liste, die keine Normalsterblicher mehr entschlüsseln kann. Bei Voyage Organics wird ein einziger Inhaltsstoff kaltgepresst und nicht chemisch extrahiert, die Produkte sind also alle frei von möglichen Reiz- und Duftstoffen sowie Stabilisatoren.

Natürlich muss man sich mit seiner Haut und den Inhaltsstoffen auseinandersetzen, wenn man sich hier eine Routine aufbauen will, aber genau das finde ich so großartig. Danielas Produkte verstecken sich nicht hinter unrealistischen Versprechen als Produktnamen. Ich selbst nutze das Chiasamen-Öl fürs Double Cleansing, das Lavendel Spray als Tonic, das Tamanu-Öl als Nachtpflege und das Passionsfrucht-Öl als Körperpflege. Und ich könnte nicht glücklicher sein.

Die Preise sind absolut fair und wer mit der Auswahl überfordert ist, der fragt einfach Daniela auf Instagram oder ihre Mitarbeiter*innen in den Treat Beauty Lofts um Hilfe.

Roén Beauty Vow Brow: Der Rahmen fürs Gesicht

Als ich im Winter zum Roén-Launch in Deutschland nach Hamburg fuhr und Nikki DeRoest persönlich zum Interview traf, erreichten mich sooo viele Fragen: „Wann launcht der VowBrow-Stift endlich?“ Gute Nachrichten: Er ist endlich da!

Der VowBrow-Stift ist so simpel wie genial. Auf der einen Seite hat er ein Bürstchen, auf der anderen Seite eine extrem-feine Spitze in fester Konsistenz, die ein präzises Nachmalen von feinen Brauenhärchen ermöglicht. Nikki DeRoest hat als sehr erfolgreiche Make-up-Artistin schon mit unzähligen Hollywoodstars gearbeitet und ist der Meinung, dass drei Farben alle Brauenfarben versorgen. Und wenn sie das sagt, dann glaube ich ihr das!

Westman Atelier Lip Suede: Lippen sind zum Küssen da

Und auch von Nikkis Freundin und Kollegin Gucci Westman aka Westman Atelier gibt es Neuigkeiten. Passend zum Valentinstag launchte die bekannte Make-up-Artistin ihre neue Lippenpalette Lip Suede. „Als Visagistin arbeite ich immer mit Paletten. Ich liebe die Freiheit durch die verschiedenen Nuancen individueller arbeiten zu können, damit jedem Look Tiefe oder Farbe zu geben oder einen Farbton völlig einzigartig wirken lassen,“ so Gucci Westman.

Die kleine, handliche Lippenpalette beinhaltet vier Farben, von Tomatenrot bis hin zu Rosenholz. Die Formel soll dabei nicht nur kussecht, hochpigmentiert und langanhaltend sein, sondern mit natürlichen Inhaltsstoffen ebenso pflegen. Wer jetzt bei dem Preis von 91 Euro aufschreit, der sollte überlegen, was vier einzelne Lippenstifte wohl zusammen kosten. Klar, die Menge ist nicht dieselbe, aber wer von euch hat schon mal einen Lippenstift aufgebraucht? Also mir passiert das nur einmal in hundert Jahren...

Susanne Kaufmann Eye Rescue Stick: Der Retter in der Not

Den Eye Rescue Stick von Susanne Kaufmann habe ich seit ein paar Monaten in meiner Handtasche. Und möchte ihn nie wieder hergeben. Denn egal ob morgens im Bad, im Flugzeug oder im Hotel kurz vor dem Schlafengehen, ich kann nicht mehr auf den kleinen Roller verzichten. Rohkaffeeextrakt lindert Schwellungen um die Augen, während Jasmin und Weißdorn das Enzym Telomerase in den Hautzellen aktivieren und dadurch Antioxidantien freisetzen, die Augenringe minimieren und Entzündungen hemmen. Affenbrotbaum glättet Krähenfüße, Ectoin erhöht den körpereigenen Zellschutz und Lärchenrinde beruhigt sensible Haut rund um die Augen.

Klingt himmlisch? So fühlt es sich auch an: frisch, kühlend und pflegend. Der kleine Metallroller sorgt außerdem für eine angenehme Massage und ist gerade unterwegs super hygienisch.

Gucci Mascara L'Obscur: Twiggy wäre neidisch

Gucci erweitert sein Beauty-Sortiment und launcht die erste Mascara mit dem Namen L'Obscur. „Ich habe Mascara L’Obscur für eine authentische Person kreiert, die mit Make-up ihre individuelle Geschichte über Freiheit erzählt. Als wir nach Gesichtern für die Kampagne gesucht haben, kamen nur exzentrische Persönlichkeiten infrage, die Make-up wirklich auf diese Weise tragen. Der Name L'Obscur versinnbildlicht dabei gleichermaßen Charme und Rätselhaftigkeit.“, so Alessandro Michele.

Schlicht, elegant und erwachsen kommt die Verpackung daher, anders als man es vielleicht vom exzentrischen Michele erwartet hätte. Was die Wimperntusche besonders gut kann? Die Wimpern intensiv schwarz färben, ohne dabei zu verklumpen, zwölf Stunden halten und mit unterschiedlichen Halten verschiedene Finishes erzeugen.

Thomas de Kluyver, Gucci Global Make-up-Artist, schminkt so einen klassischen Look: „Den Stab horizontal halten für einen schwungvollen Effekt, bei dem die Wimpern schon am Ansatz getrennt und dezent aufgefächert werden“ und so die markanten Twiggy-Lashes: „Den Stab vertikal halten für ein markantes, voluminöses Finish mit Punk-Charakter, bei dem ultimative Definition sich mit einem flügelartigen Wimpernfächer vereint.“ Klingt spannend? Wir testen natürlich fleißig für euch und berichten, ob sich die zwei unterschiedlichen Looks so einfach umsetzen lassen!

Alle Beauty-Launches im Überblick:

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel wurde durch PR-Samples unterstützt. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...