Weihnachtswunschzettel – Der umgekehrte Gift Guide mit Laura

Wir geben euch Inspiration für Weihnachtsgeschenke

Weiter geht es mit unseren umgekehrten Gift Guides. Nach Marie, Lisa und Alex erfahrt ihr jetzt alles über Lauras Weihnachtswünsche. Viel Spaß beim Entdecken!

Weihnachten bedeutet mir:

Ich weiß nicht, woran es liegt, aber jedes Jahr werde ich Weihnachten ein bisschen dankbarer. So banal das auch klingt. Während ich in der Vorweihnachtszeit oft noch nicht fassen kann, wie schnell das Jahr vorbeigegangen ist, wie wenig Vorsätze ich eingehalten habe und wen oder was ich zu selten gesehen habe, werde ich an Weihnachten irgendwie ruhig, zufrieden und gesättigt (nicht nur vom Weihnachtsmenü).

Mein materieller Wunschzettel:

Okay ich gebe es zu, egal wie bodenständig und bescheiden ich gerade geklungen habe: Ich gehörte noch nie zu den Kindern, denen nicht einfiel, was sie sich wünschen könnten. Und ja – auch dieses Jahr fiel mir das nicht schwer.

Trotzdem mein Rat: Wünscht euch Dinge, die ihr euch nicht schenken lassen könnt, die machen nämlich glücklicher – hab ich gehört.  

Mein ideeller Wunschzettel:

Aus gegebenen Anlass möchte ich dieses Jahr für die SOS Mediteranee spenden. Die humanitäre Organisation entstand aus der Reaktion heraus, dem Sterben im Mittelmeer und der Untätigkeit der EU ein Ende zu setzen. Die europäische Organisation betreibt das Rettungsschiff Aquarius und ist seit Anfang 2016 zwischen Libyen und Italien durchgehend im Einsatz. Um die Menschen vor dem Ertrinken zu retten, werden dringend Spenden benötigt.

Shop responsibly und frohe Weihnachten!

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...