#Shoplocal – Diese Labels haben wir auf unserem Interior-Radar

Sie sind klein, sie sind toll, sie brauchen unsere Unterstützung!

Vor ein paar Tagen haben wir euch die schönsten Schmucklabels und Vintagestores mit Onlineshop vorgestellt, jetzt machen wir weiter mit Interior-Brands. Denn auch hier hat Deutschland neben Skandinavien (und Italien) extrem viel zu bieten. Und das vergessen wir oft ... Die Corona-Krise ist für viele kleine Labels eine Bedrohung ihrer Existenz, das ist klar – aber ich glaube, sie birgt für viele auch die Chance, neue Zielgruppen zu erobern, deswegen haben wir ja unter anderem das #BeigeSupportPackage gestartet. #ShopLocal, #SupportSmallBusinesses ist unsere Devise – und eure hoffentlich auch!

Und weil es keine bessere Zeit gibt, die Wohnung auf Vordermann zu bringen und endlich mal alles zu streichen, zusammenzunageln und aufzuräumen, was man schon immer machen wollte, kommt hier ganz viel Inspiration. Interior-Träume? Die werden mit unserer Brand-Liste gleich wahr!

Designs aus Deutschland

Objekte unserer Tage

Objekte unserer Tage ist wohl der Klassiker, wenn es um Berliner Interior Brands geht. Das Label wurde 2015 gegründet und überzeugt mit nützlichen Möbeln wie Tischen, Stühlen, Barhockern, Betten oder Spiegeln in zugänglichem und dennoch zeitlosem Design und Mut zur Farbe. Verantwortlich dafür sind Anton Rahlwes, Christoph Steiger und David Spinner. Ihr Ziel? „Wir wollen deutschem Möbeldesign ein junges Gesicht geben.“ Wer noch mehr über die Jungs erfahren will, liest das ausführliche Interview mit Atelierbesuch von Lisa.

Johanenlies

Johanenlies, das ist Upcycling im Edelgewand – wobei die besonderen Wünsche und Vorlieben der Kund*innen jederzeit an erster Stelle stehen. Die Geschichte von Johanenlies erzählt sich ebenso individuell wie die Möbel, die Coco und Mike aus recyceltem Holz, kunterbuntem Stahl und glänzendem Marmor fertigen. Geplant war hier nichts. Umso beeindruckender ist die Schlichtheit und das zurückhaltende stimmige Design, das sich wie ein roter Faden durch das Portfolio der beiden zieht. Hier haben zwei ihre Bestimmung (und zueinander) gefunden. Auch hier hat Lisa dem Designer-Paar einen Besuch abgestattet und hinter die Kulissen geschaut.

Schneid Studio

Ich kenne das Label Schneid aus Lübeck noch nicht lange, aber es war Liebe auf den ersten Blick. Zarte Farben treffen auf organische Formen, feine Details und feminine Farben. Das Duo dahinter sind Niklas und Julia Jessen – und die beiden haben wirklich jede Menge Schneid. „Wir glauben an Nachhaltigkeit und setzen auf solides Handwerk. Deshalb unterstützen wir lokale Hersteller, halten die Lieferwege kurz und arbeiten mit Menschen zusammen, die ihren Job mit Leidenschaft ausüben – genau wie wir." Klingt gut, oh ja! Meine Wunschliste bei den beiden ist jedenfalls seeehr lang!

Berberlin

Julia und Walid sind eines der coolsten Paare, das ich kenne. Jedenfalls kommt es mir so vor, als ob sie Berberlin und ihre drei Kinder so mühelos wuppen – und dabei noch super erfolgreich sind. Kein Wunder, die beiden haben ein einzigartiges Gespür für Farben und Formen und machen alle Teppich-Träume wahr, die man überhaupt haben kann. Ob klassischer Beni Ourain, knallbunter Azilal oder doch lieber einen Vintage-Kelim, ihr werdet sicherlich fündig. Ich kann mich, wenn ich die beiden in ihrem Showroom in Kreuzberg besuche, jedenfalls schwer wieder losreißen. Und noch ist den beiden der Geduldsfaden bei meiner perfektionistischen Teppichsuche nicht gerissen, das rechne ich ihnen sehr hoch an.

Nutsandwoods

Nutsandwoods ist ein Berliner Brand, das für seine wunderschönen Holzarbeiten bekannt ist. Alles begann mit einem Esstisch, mittlerweile ist das Sortiment beachtlich gewachsen: ob Bett, Couch, Tisch, Stuhl oder Regal, mit ihrem Feingefühl für Formen und Details werden selbst die simpelsten Entwürfe zu Hinguckern.

Eloa

Als ich Eloa entdeckte, das Lightning Brand von Simone Lügling, die eigentlich aus der Schweiz kommt, aber ihr Label in Berlin gründete, war ich hellauf begeistert. Die einzigartigen Glasobjekte, die in den schönsten Farben daherkommen, kann man vielseitig verwenden: ob als Pendelleuchte, Boden- oder Tischlampe oder auch als Stehleuchte. Mit verschiedenen Farben schafft Simone individuelle Stimmungen. Ein Trio von ihr in meinen Wohnzimmer, davon träume ich!

Marilyne Blais

Schon alleine der Instagram-Feed von Marilyne Blais macht mich einfach glücklich. Hier treffen Knallfarben auf organische Farben, Farbverläufe und humorvolle Anspielungen sind genau ihr Ding. Ich möchte wirklich ALLES von der gebürtigen Kanadierin, die mittlerweile in Berlin lebt, haben. Denn jedes Objekt garantiert gute Laune!

Pulpo

Die Designs von Pulpo würde man auf den ersten Blick vielleicht nicht Deutschland zuordnen. Für mich versprühen die Entwürfe vielmehr einen italienischen oder amerikanischen Flair – und das in an der allerbesten Weise. Doch tatsächlich kommt das Unternehmen von Ursula und Patrick L'hoste aus Weil am Rhein und ist sozusagen der Nachbar des Vitra Design Museums. Fließt vielleicht etwas durch den Rhein, was einen besonders exzellenten Interior-Geschmack fördert? Mir kommt es so vor!

Besonders angetan haben es mir die farbigen Glastische namens Aspa und Alwa, die Glaspendelleuchten in Weintraubenform, die wunderschönen Vasen, die kleinen Chouchou Stühle und der Esstisch mit Marmorplatte.

Nandi

Glastische sind so gar nicht Nandis Ding, dafür aber alles, was südamerikanischen und marokkanischen Flair hat. Dazu gehört die weltbeste Korbsammlung, wunderschöne Teppiche und seit einiger Zeit auch Keramik – vom modischen Sortiment fange ich jetzt am besten gar nicht an, sonst finde ich kein Ende. Nandi ist bei mir in der Wohnung überall präsent und ich finde es toll, dass ich jeden Tag an das tolle Unternehmen zweier wunderbarer Frauen, Vanessa und Leonie, erinnert werde.

Lys Vintage

Ich fange gleich mal mit der besten Aktion von Lys Vintage aus Hamburg an, gerade könnt ihr 20 Prozent auf das Mags Modulsofa von Hay sparen. Also ran an die Stoffe! Aber auch sonst hat Lys wunderschöne Objekte im Angebot: Skandinavische Marken sind das Steckenpferd, hier findet ihr Klassiker wie Ferm Living, Hay, &Tradition, String, Muuto und viele mehr. Der Showroom hat gerade noch geschlossen, aber keine Sorge, Lys Vintage hat einen tollen Onlineshops, in dem ich gerne stundenlang stöbere!

Kentholz

Ein Coffeetable oder ein Esstisch, das wäre es! Die Sachen von Kentholz sind Unikate, und was für welche! Das nachhaltige Brand aus Berlin ist vor allem mit seinen wunderschönen Terrazzo-Tischen bekannt geworden, auch ich bin ihnen komplett verfallen. Ob kunterbunt oder doch hell mit ruhigem Zuschlag, hier finden alle Terrazzo-Fans etwas – und wer nicht, der kann zusammen mit dem Team sein individuelles Muster kreieren. Das Holz ist übrigens Altholz und FSC-zertifiziert.

Bon Voyage

Jedes Mal, wenn ich in Paris bin, habe ich ein Ziel: Sarah Lavoine. Die französische Interior-Designerin hat einen tollen Concept-Store und ein einzigartiges Verständnis für Farbe. Man erkennt sie überall wieder. Umso mehr hat es mich gefreut, als ich vor ein paar Jahren herausgefunden habe, dass Bon Voyage Interieur aus Hamburg ihre Möbel und Wohnaccessoires verkauft. Aber der Interior-Multibrand-Store hat noch so viel mehr im Programm. Zum Beispiel zauberhafte Wandteller, kleine Möbel und hochwertige Textilien.

Die Nachbarn aus der Schweiz

Schoenstaub

Vielleicht wohnen ja auch einige von euch an der Grenze zur Schweiz oder haben Familie dort, deswegen trifft #ShopLocal ja auch irgendwie auf unser Nachbarland zu – wenn auch nicht EU! Ich habe jedenfalls Familie dort und überlege jetzt schon, wie ich ihnen am besten verkaufen kann, dass hoffentlich bald ein Teppich zu ihnen geliefert wird, den ich dann (in nicht allzu ferner Zeit) abholen kann.

Schoenstaub wurde 2012 in Zürich gegründet und hat sich seitdem besonders auf die Herstellung von Teppichen fokussiert. Und das machen sie so gut, wie kaum ein anderer. Fotorealistische Teppiche wirken bei Schoenstaub alles andere als kitschig, ihre grafischen Muster sind ausdrucksstark und ihre Farben einzigartig gewählt. Solltet ihr also nach einem Modell sein, was alles andere als 0815 ist, dann ist Schoenstaub euer Label!

Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

  • Fotos Header
    Objekte unserer Tage, Schneid Studio, Marilyne Blais

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...