Frequently Used – Produkte, die wir im März besonders gerne gemocht haben

Gerade im Ausnahmezustand wissen wir sie zu schätzen: Die kleinen Freuden

Die aktuelle Lage im Blick könnten wir sicherlich eine wöchentliche Ausgabe der Frequently Used veröffentlichen, ohne uns jemals zu wiederholen. Die viele Zeit zu Hause birgt nämlich schier unendliches Potenzial zum Testen neuer Produkte. Fettige Haare vom neuen Shampoo? Egal. Strenge Gerüche dank Deo-Wechsel? Merkt ja eh niemand. Das Gesichtsöl nicht vertragen? Macht nichts. Irgendwie auch eine befreiende Vorstellung und eine seltsame Art von Freiheit, die wir da gerade genießen können.

Trotzdem, wir fiebern dem Ende dieses Ausnahmezustands entgegen. Und lassen uns dennoch nicht aus der Ruhe bringen und teilen wie gewohnt mit euch unsere persönlichen Highlights. Denn nach drei Wochen im Homeoffice tragen genau diese einen großen Teil dazu bei, dass wir nicht schon längst laut in ein Kissen gebrüllt haben. Und ihr so?

Frequently Used von Lisa

beige-pflege-frequently-used-beauty-favoriten-best-of-maerz

Wäre ich ehrlich gewesen, hätte ich meine ganze Fensterbank mit Dingen vollgepackt. Dinge, die gerade in Dauernutzung sind, gibt es nämlich weiß Gott genug. Da wäre etwa mein Ladekabel für das iPhone. Doppelt so viel Zeit in der Wohnung bedeutet nämlich auch mehr Zeit am Handy und damit einhergehend ein alle drei Stunden schwächelnder Akku. Oder eine Kaffeetasse – mein Konsum hat gefährliche Ausmaße erreicht! Oder wie wäre es direkt mit meinem Kühlschrank? Da schaue ich gefühlt auch alle fünf Minuten hinein. Es hätte aber auch meine Yogamatte sein können, denn ich bin wahrlich zum Homeworkout-Profi mutiert, ja wirklich! Jane Fonda wäre stolz auf mich.

Wenn Corona eines geschafft hat, dann mehr Realität auf Instagram, wo wir alles oben genannte gerade zur Genüge geliefert bekommen. Deshalb zeige ich euch heute lieber, inwiefern mein Leben noch etwas Glam hat und präsentiere die Spitze des Eisberges an dauergenutzten Lieblingen im Monat März. Viel Spaß!

1. Kalifornische Sonne

beige-pflege-frequently-used-beauty-favoriten-best-of-maerz-1

Obwohl Marie ihren Urlaub abbrechen musste, hat sie es tatsächlich geschafft, mir ein kleines Stück kalifornische Sonne mitzubringen. Ich habe mich so über die D-Bronzi Antipollution Sunshine Drops von Drunk Elephant gefreut und sie kamen genau im richtigen Moment. Denn mein Teint hat sich schon nach drei Tagen Quarantäne dazu entschlossen auszusehen wie zehn Jahre Weltkriegsbunker. Obwohl ich Sport mache, obwohl ich viel draußen bin, obwohl ich meine Greens esse.

Dann wird eben getrickst. Ich mische die Tropfen mit meinem Gesichtsöl und massiere sie gleichmäßig ein. Schwups, schon strahlt mir ein sonnengeküsstes Gesicht entgegen und meine Laune ist direkt besser.

2. Blaulicht ohne Alarm

beige-pflege-frequently-used-beauty-favoriten-best-of-maerz-2

Gestatten: Paul. Paul besitze ich tatsächlich schon seit inzwischen zwei Jahren und er wurde in den letzten Monaten sträflich vernachlässigt. Doch vor zwei Wochen waren meine Augen nach einem langen Tag vor dem Bildschirm so unfassbar müde, dass mir Paul plötzlich wieder in den Sinn kam. Das leichte Modell aus dem Hause Yun Berlin aus durchsichtigem Acetat hat nämlich ein ganz besonderes Feature: Es filtert blaue Strahlen von Bildschirmen und schont somit die Augen.

Seitdem ist Paul treu an meiner Seite und sitzt von morgens bis abends auf meiner Nase. Danke, Paul.

3. Power-Futter

beige-pflege-frequently-used-beauty-favoriten-best-of-maerz-3

Um die Supplements von Sunday Naturals schleiche ich schon eine Weile herum. Habe mal dieses, mal jenes Mittelchen oder Vitamin in meinem Warenkorb versenkt, jedoch nie auf den Kaufen-Button gedrückt. Bis? Ja, bis klar war, dass wir alle nun viel Zeit in der Wohnung verbringen werden. Ich fand es irgendwie passend, einem drohenden Lockdown mit Nährstoffen aus Fläschchen und Tabletten die nötige Würze zu verleihen.

Die Supplements von Sunday Naturals sind hoch konzentriert, aus natürlichen Zutaten, fast immer vegan und werden nachhaltig und fair hergestellt. Da ich vegan bin, kann ich Vitamin B12 immer gut gebrauchen und gerade im Winter rutscht der Vitamin D-Haushalt in den Keller. Soweit sei hier meine Auswahl begründet. Tatsächlich werde ich aber bald wieder zuschlagen. Die K-Vitamine stehen auf meiner Liste ganz oben!

4. #WashYourHands & bleibt zart

beige-pflege-frequently-used-beauty-favoriten-best-of-maerz-4

Was waren meine Hände trocken! Was waren sie rissig! Euch ging und geht es wahrscheinlich ähnlich, weshalb ich nicht weiter darüber jammere, wie das dauernde Händewaschen meine Haut angegriffen hat. Das ist nun vergessen, denn die liebe Sarah (hier habt ihr sie bereits kennengelernt) hat mir kurzerhand ein Quarantäne-Care-Paket geschickt und die Vital Hand Cream von Nuori hineingepackt. Immer morgens, nach jedem Spaziergang in der kalten Luft und nach jedem Händewaschen creme ich meine Hände brav mit der Creme ein.

Bereits nach zwei Tagen waren alle Hautsorgen vergessen. Ich creme aber weiter, denn die reichhaltige und schnell einziehende Formel ist jedes Mal wie ein Mini-Spa für meine Hände.

5. Volle Feuchtigkeit voraus

beige-pflege-frequently-used-beauty-favoriten-best-of-maerz-5

Quarantäne-Care-Paket die Zweite! Wer in der kühlen Jahreszeit viel Zeit in der Wohnung verbringt, der*die wird zwangsläufig mit der harten Realität von ständiger Heizungsluft konfrontiert. Kombiniert man das dann noch mit viel Bildschirmzeit und wenig frischer Luft, ist das Drama perfekt und die feine Gesichtshaut schaltet in den Trotzmodus. Es zieht, juckt und spannt.

Meine neue Routine? Jeden zweiten Abend gönne ich mir eine pflegende Maske. Neben der Handcreme hat Sarah mir auch die Hydrating Floral Mask von Tata Harper zugeschickt und mich gerettet. 100 Prozent natürlich, 100 Prozent Hyaluronboost, 100 Prozent verträglich und reichhaltig. Der Preis ist leider auch 100 Prozent stolz, aber ich werde die Maske weise einteilen!

6. Rose'n'Roll

beige-pflege-frequently-used-beauty-favoriten-best-of-maerz-6

Das fast einzig Gute am Homeoffice? Man muss morgens nicht so hetzen und hat Zeit für die kleinen Extraroutinen, die man sonst nur von Models oder Filmstars kennt. Ganz oben auf dieser Liste? Tägliche Massagen mit dem Jade- bzw. Rosenquarzroller. Diesen Treat gönne ich mir inzwischen auch fast jeden Morgen und bin sogar bereit, dafür meinen Wecker früher zu stellen, wenn der Alltag wieder einzieht.

Viele sind noch immer skeptisch, aber ich sage euch, kein Produkt arbeitet Öle und Pflege so gut in die Haut, gibt euch eine entspannende Lymphdrainage und massiert und stimuliert eure Haut so gut, wie ein Gesichtsroller. Meinen Rosenquarz-Roller besitze ich seit gut drei Jahren und er zeigt leider erste Altersschwächen, weshalb ich mich so langsam nach einem neuen Modell umschaue. Aber keine Sorge, das Modell entlasse ich erst in Rente, wenn es endgültig den Geist aufgibt.

Lisas Highlights im Überblick!

Frequently Used von Marie

An welchem Ort, wenn nicht im Bett, hätte ich meine Frequently Used diesen Monat fotografieren sollen? Das Bett ist für viele ein so wichtiger Ort geworden wie schon lange nicht mehr. Hier fühle ich mich zumindest sicher und geborgen – gleichzeitig lässt mein Kopf mich aber auch nicht abschalten, denn um meine Eltern (Ärztin und Krankenpfleger in Rente) mache ich mir in diesen Tagen doch ziemlich große Sorgen ... dementsprechend müde bin ich jeden Morgen, eine richtige Routine will sich nicht einstellen – dabei arbeite ich doch sonst auch im Homeoffice!

Wie ich also meine tiefen Augenringe pflege? Mit ziemlich ganz viel tollen Produkten, auch wenn sie (dank langer Flugreise aus Kalifornien, Jetlag und Periode) im Moment katastrophal aussieht: trocken ist sie und Unreinheiten habe ich auch en masse, was für eine höllische Mischung.

Ich hoffe jedenfalls, dass mein kleines Home-Spa mir über diese Zeit hilft – ich genieße es im Moment jedenfalls sehr, dass Aussehen gerade in der Gesellschaft und bei mir zu Hause keine Rolle spielt. No-Make-up, Lotterleben in Jogginghose, von mir aus kann das noch ein bisschen so gehen...

1. So sieht die Zukunft aus

Beige-Beauty-Favoriten-Frequently-Used-Maerz-2020-Glossier-Future-Dew

Auch wenn viele das Label für überhypt halten, ich bin und bleibe Glossier-Fan. Klar, Naturkosmetik ist es nicht, aber ich liebe das Branding, den Look, die Ästhetik und irgendwie schafft es Glossier immer genau die Produkte zu launchen, die ich mir gerade herbeisehne. So also auch das Future Dew, eine Mischung aus Serum und Öl.

Meine trockene Haut sehnt sich gerade nach ganz viel Feuchtigkeit, bei 24/7 vor dem Bildschirm von Handy, iPad, Laptop oder Fernseher ist Glow genau das, was ich mir wünsche. Pickel gibts keine, dafür jede Menge natürlichen, gesunden Glanz. Perfekt!

2. Protect the skin you're in

Beige-Beauty-Favoriten-Frequently-Used-Maerz-2020-Josh-Rosebrook-Tinted-Moisturizer

Eigentlich bin ich der Meinung, dass ich mich ganz gut in Sachen Beauty auskenne. Das ändert sich aber schlagartig, wenn ich unsere Beauty-Redakteurin Sarah, die Lisa schon erwähnt hat, treffe. Wow! Sarah weiß einfach sooooo viel und nennt mir Inhaltsstoffe oder Brands, von denen ich noch nie gehört habe.

Keine Frage also, wen ich ständig nach Produktempfehlungen Löcher in den Bauch frage: Sarah! Als ich auf der Suche nach einem guten Sonnenschutz für den Alltag (in Kalifornien) war, nannte Sarah schnell einen Namen: Josh Rosebrook. Von dem Skincare-Guru hatte ich eh schon viel gehört und wollte unbedingt einmal etwas von ihm testen.

Dank Amazingy zog die Nutrient Day Cream mit Lichtschutzfaktor 30 bei mir ein – und ich bin einfach nur begeistert. Die Tagespflege ist leicht getönt, mattiert zart und spendet trotzdem Feuchtigkeit. Natürlich alles vegan, ohne Mikroplastik und mit mineralischem Lichtschutzfaktor. Ich liebe sie und möchte jetzt noch ganz viele andere Produkte von Josh testen!

3. 24/7 Athleisure

Beige-Beauty-Favoriten-Frequently-Used-Maerz-2020-Glossier-Cap

Ich hab's euch ja gesagt, ich bin ein Glossier Girl. Und das trage ich ab jetzt nicht nur stolz auf meinem liebsten kuscheligen Pullover, sondern auch auf einem Cap. Dank Quarantäne und Homeoffice habe ich ja endlich den amerikanischen Athleisure-Look adaptiert und dazu gehört nun mal auch ein Cap. Wenn ihr also jemanden durch Berlin-Mitte joggen seht, der außergewöhnlich amerikanisch aussieht aka Leggings, New Balance, Cap und ein Glas Almond Butter unter dem Arm trägt, das bin dann wohl ich!

4. Mental verreisen

Beige-Beauty-Favoriten-Frequently-Used-Maerz-2020-Chanel-Parfum-Biarritz

Natürlich war das mit der Amerikanerin nur ein kleiner Spaß, da mache ich erst ernst, wenn Trump nicht mehr Präsident ist. Im Herzen bin und bleibe ich natürlich Pariserin – und möchte auch so duften. Die Les Eaux de Chanel, eine Duftreihe mit Parfums nach Orten benannt, hat mein Herz sofort erobert. Denn jedes Parfum ist so leicht und frühlingshaft, dass man sich sofort an einen anderen Ort erträumt – wer alle Düfte einmal kennenlernen möchte, dem empfehle ich das Reiseset mit drei Miniaturgrößen. Einer meiner absoluten Favoriten, Paris-Biarritz, besitze ich aber sogar in Originalgröße.

Das Parfum ist nach dem Ort am Meer benannt, in den sich Gabrielle Chanel 1915 verliebte und in dem sie ihr erstes Couture-Haus in einer Villa gegenüber des ortsansässigen Casinos eröffnete. Der Duft ist frisch, spritzig und zart – dafür sorgen sizilianische Mandarine und Maiglöckchen.

Auch wenn ich mich gerade zu Hause nicht viel schminke, mir jeden Morgen diesen zarten Duft aufzusprühen, macht mich glücklich und hoffnungsvoll – der Frühling kommt bald!

5. Hilfe, ich bin süchtig

Beige-Beauty-Favoriten-Frequently-Used-Maerz-2020-Justins-Almond-Butter

Auch kulinarisch schwanke ich momentan zwischen den USA und Frankreich. Wenn ich eines LIEBE, dann ist es jeden Morgen in Los Angeles Cinnamon-Raisin-Bagel mit Almond Butter zu frühstücken – dafür könnte ich sterben!!! Wer mir die Bagels hier besorgen kann, der melde sich und ich werde ihm bis zu meinem Lebensende dankbar sein. Mit der Almond Butter komme ich erstmal aus, ich habe ja nur drei Gläser mit in meinem Koffer nach Deutschland gebracht. Die Almond Butter von Justin's ist mein absoluter Favorit und hier liebe ich eigentlich die Sorte Vanilla am liebsten. Das Glas habe ich a) aber schon aufgegessen und b) war dank Corona auf einmal alle Almond Butter in den USA ausverkauft. Nur die unbeliebten Sorten gab es noch, aber gut, besser als gar nichts.

Auch hier die Frage: Wisst ihr, ob man die Almond Butter von Justin's in Deutschland bekommt oder kennt ihr eine Alternative? Wie gesagt, ich bin süchtig...

6. Kalifornische Sonne hoch zwei

Beige-Beauty-Favoriten-Frequently-Used-Maerz-2020-Drunk-Elephant-D-Bronzi

Viel muss ich wahrscheinlich nicht mehr sagen, denn Lisa hat das gute Stück von Drunk Elephant ja schon vorgestellt. Bevor ich es ihr mitgebracht habe, habe ich es in Kalifornien nämlich eine Woche getragen – und für so gut befunden, dass Lisa es auch unbedingt haben musste.

Die D-Bronzi Anti-Pollution Sunshine Drops sind ein Bronzing Serum, das man einfach zu seiner Feuchtigkeitspflege dazugeben kann. Es macht nicht nur einen sonnengeküssten Teint, sondern hilft mit jeder Menge Antixodantien auch, eure Haut vor Umweltbelastungen zu schützen. Vitamin D und F und verschiedene pflanzliche Öle sorgen zudem für Feuchtigkeit! Nie wieder ohne!

Maries Lieblinge auf einen Blick

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, mehr darüber erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Dieser Artikel wurde durch PR-Samples unterstützt. Dieser Artikel ist Werbung, da er Markennennungen enthält.

Kommentiere

Weitere Artikel werden geladen...